Fingersurfing

Trendsportarten 2023 – Sport und Outdoor Trends

Unbezahlte Werbung

Wir verraten Dir, welche Trendsportarten 2023 angesagt sind. Dieses Jahr gibt es wieder ordentlich was zu erleben! Es zeichnen sich gleich mehrere Trends ab. Auch wenn strikt genommen bislang noch kein brandneuer Trendsport dabei ist, so verspricht 2023 sehr aufregend zu werden.

Es gibt nämlich gleich mehrere Sportarten welche aktuell voll durchstarten. Einige der Trendsportarten haben bereits einige Jahre auf dem Buckel und liefen bislang unter dem Radar. Wenn man sich im Internet umschaut, dann scheint sich das jetzt allerdings zu ändern. Zu meinem Leidwesen ist allerdings Skimboarding auch dieses Jahr wieder keiner der Trendsport Kandidaten.

Werbung
Mehr Action für Greifswald, Wolgast und Usedom: Wähle aus 150 Produkten bis zu 6 für Deine Action Box und mach’ das nächste Wochenende großartig. Buche Deine Action Box!

Schaut man sich im Netz nach Begriffen wie Lifestyle, Sport oder Trend um, dann findet man hauptsächlich Fitness und Workouts. Klar, dieses Jahr dominieren Hyrox und alle möglichen Workout und Training Trends. Doch Trendsportarten haben nicht zwangsläufig etwas mit Fitness oder Training zu tun.

Eben deswegen gibt es hier jetzt auch keine Informationen zu Yoga und den neuesten Trends der Fitnessstudios. Wir zeigen Dir spannende Sportarten und coole outdoor Aktivitäten!

Trendsportarten 2023 – Sportarten und Outdoor Aktivitäten

  • Surfskate
  • Wing Foiling
  • eFoil Boards
  • SUP Surfing
  • Finger Surfboards
  • BattleKart
  • Wutraum
  • Padel
  • Pickleball
  • Wandern
  • Dart

Das sind sie, die Trendsportarten 2023. Wir können es schon ziemlich gut an den Aufrufen unserer Artikel erkennen. Das Interesse an diesen Sportarten steigt gerade massiv. Dabei ist strikt genommen gar kein brandneuer Sport dabei.

Es scheint fast so, als ob 2023 das Jahr der Revivals wird.

Sportarten wie Dart, Wandern, Padel oder Pickleball haben alle schon einige Jahre auf dem Buckel. Auch Surfskateboards, SUP Surfing sind nichts neues. Trotzdem hat jede Sportart ihren Reiz und eben deswegen stellen wir Dir die Trends jetzt mal ausführlicher vor.

Trend: Surfskate
Trendsportarten 2023
Bei Surfskateboards handelt es sich um Skateboards mit denen Du auf der Straße surfen kannst. Ein Surfskate verfügt über eine spezielle Vorderachse. Diese ist besonders beweglich, dadurch ist es möglich sehr wendig zu fahren. Surfskates gibt es inzwischen in allen erdenklichen Shapes und verschiedenen Längen.

In der Anfangszeit gab es nur 1-2 Anbieter von Surfskate Achsen. Inzwischen sind es einige mehr. Die Auswahl ist damit größer und das kommt auch dem Preis zu gute. Surfskates gibt es übrigens bereits seit vielen Jahren. Bislang blieb der große Durchbruch jedoch aus. Eben das scheint sich aktuell zu ändern. Immer mehr Menschen kommen auf den Geschmack der wendigen kleinen Skateboards.

Kein Wunder, schließlich sind Surfskateboards nicht ausschließlich für das Surftraining interessant. Das agile, sehr lebendige Skaten macht auch nicht-surfern großen Spaß. Mit einem Surfskate kannst Du sowohl auf der Straße, als auch in speziellen Rampen skaten. Geübte Surfskater nutzen darüber hinaus auch traditionelle Rampen in Skateparks. Weitere Informationen zum Surfskate gibt es hier.

Trend: Wing Foiling
Wing Foiling - Trendsportarten 2023
Wing Foiling war die letzten Jahre bereits im Aufwind. Inzwischen gibt es immer mehr Surfschulen, die Wing Foiling Kurse anbieten. Kein Wunder, schließlich verspricht diese Sportart einiges an Möglichkeiten. Man kann jede Menge Action bekommen und gleichzeitig auch bei super wenig Wind raus auf’s Wasser.

Einen kleinen Nachteil hat Wing Foiling allerdings schon. Vielleicht sogar zwei. Einer ist, dass die Ausrüstung vergleichsweise kostspielig ist und der andere ist, dass es nicht ganz unkompliziert ist. Wer Wing Foiling lernen möchte, der sollte daher unbedingt einen Kurs besuchen. Weitere Informationen zum Wing Foiling.

Trend: eFoil Boards

eFoil Boards - nur fliegen ist schöner!
eFoil Boards – nur fliegen ist schöner!

Anders als beim Wing Foiling, brauchst Du mit eFoil Boards weder Wind, noch ein entsprechendes Segel bzw. einen Wing. Das Prinzip der Boards gleicht sich. Mit dem kleinen Unterschied, dass eFoil Boards über einen eigebauten Motor verfügen. Damit ist es möglich völlig unabhängig vom Wind surfen zu gehen. Geschwindigkeiten von über 40 km/h sind mit den Boards möglich. Das ist schon ziemlich heftig.

Allerdings sind eFoil Boards aktuell noch sehr, sehr teuer. Die meisten eFoils werden ab 10.000+ Euro angeboten. Auch hier lohnt sich auf jeden Fall der Besuch eines Kurses. Wer nicht das Geld für ein eigenes eFoil Board hat, der kann diese Boards auch mieten. Pro Stunde liegen die Kosten bei rund 100 Euro. Weitere Informationen gibt es hier: eFoil Boards.

Trend: SUP Surfing
SUP - Trendsportarten 2023
SUP Surfing oder ohne Abkürzung Stand up Paddling ist eine Sportart, die seit Jahren zunehmend an Beliebtheit gewinnt. Damit man Stand Up Paddling ausprobieren kann, muss man nicht einmal einen Kurs besuchen. Wer ordentlich Balancegefühl hat, der findet auch so schnell den Bogen raus. Bereits in den letzten Jahren sind an immer mehr Seen Mietstationen für SUP Boards regelrecht aus dem Boden geschossen.

Viel braucht es übrigens nicht. Ein Board und ein Paddel, das war’s schon. Geübte SUP Surfer, wagen sich mit speziellen SUP Boards übrigens auch in die Welle. Anfänger sollten sich aber zumindest für den Anfang auf ruhende Gewässer wie zum Beispiel Seen beschränken. Denn auch wenn es leicht zu erlernen ist, ein bisschen Übung braucht es am Ende trotzdem. Weitere Informationen gibt es hier: SUP Surfing.

Trend: Finger Surfboards
Fingersurfing ausprobiert
Finger Surfboards sind so etwas ähnliches wie Fingerboards (bzw. Finger Skateboards). Allerdings täuscht der Name am Anfang vielleicht etwas. Denn im Wasser benutzt man Finger Surfboards für gewöhnlich nicht. Finger Surfboards werden in erster Linie im Auto genutzt und zwar am offenen Fenster. Dort wird im Luftstrom des Autos gesurft, mit den Fingern.

Die Idee geht wahrscheinlich auf zwei Surfer aus Dänemark zurück. Es heißt, dass sich die Jungs während der Fahrten zu den Surf Spots langweilten. Um sich die Zeit zu vertreiben, surften Sie irgendwann mit einer Erbsenshote im Luftstrom des Autos.

Lange Zeit blieben Finger Surfboards eine komplett unbekannte Sache. Bis irgendwann mehr und mehr Leute davon erfuhren. Inzwischen haben zahlreiche Amazon Händler die Boards als Absatzmöglichkeit entdeckt. Damit sind die Preise von 20-30 Euro pro Board auf 5-10 Euro für 4 Boards gefallen.

Ich finde Finger Surfing nach wie vor total genial. Ein Auto braucht es zum Finger Surfing übrigens nicht zwangsläufig. Theoretisch geht es auch im Zug, sofern man denn das Fenster öffnen kann. Eine weitere Alternative sind Fön oder Ventilator als “Wind-Spender”. Wer mehr über erfahren möchte, der findet hier weitere Informationen: Finger Surfing.

Trend: BattleKart
BattleKart Bispingen Interview
BattleKart oder auch Real Life Mario Kart ist noch so ein Trend, der gar nicht so neu ist. Wir haben schon vor einigen Jahren über die Anfänge von BattleKart berichtet. Damals gab es lediglich einen Standort und zwar in Belgien. Inzwischen hat der BattleKart Trend Deutschland erreicht.

Aktuell kann man schon in Bispingen, Essen, Köln und Trier wie Mario über die Kartbahn fahren und seine Mitspieler dabei mit Bananenschalen aus dem Gleichgewicht bringen.

Bislang hatte ich leider noch nicht die Chance mich mal selbst hinters Steuer zu setzen. Aber wer weiß, vielleicht schaffe ich es ja 2023 endlich. Wenn BattleKart weiter so expandiert, dann kommt vielleicht demnächst ein Standort in meiner (oder auch Deiner) Nähe. Ich hoffe ja auf Rostock.. In der Zwischenzeit gibt es hier, weitere Informationen: BattleKart.

Trend: Wutraum
Wut raulassen, Wutraum
Bereits letztes Jahr haben wir festgestellt, dass das Interesse am Wutraum stark gestiegen ist. Der Wutraum an sich ist absolut nichts neues. Entsprechende Angebote gibt es seit 2014 in Deutschland. Ob es an den turbulenten, letzten Jahren liegt?

Neue Wutraum Angebote haben wir bislang auf jeden Fall noch nicht entdecken können. Bislang gibt es lediglich eine Handvoll Wuträume hierzulande. Wenn das Interesse weiter zunimmt, dann ändert sich das aber vielleicht bald schon. Für alle die noch nicht wissen, worum es sich bei einem Wutraum handelt, hier eine kurze Erklärung. In diesem Räumen hat man die Möglichkeit sich nach Herzenslust abzureagieren.

Das nötige Werkzeug gibt es vor Ort und umfasst beispielsweise Vorschlaghammer oder Baseballschläger. Das Werkzeug wird dazu genutzt, um alles im Raum befindliche zu zerstören. Aufräumen muss man hinterher übrigens nicht. Wer jetzt mehr erfahren möchte, der findet hier weitere Informationen: Wutraum.

Trend: Padel
Padel Trendsport
Padel ist eine Tennis ähnliche Rückschlagsportart. Vergleicht man Padel mit Tennis, ist der Unterschied nicht besonders groß. Die Netze sind tiefer, das Spielfeld kleiner, es darf nur im Doppel gespielt werden und man darf die Rückwände mit nutzen.

Gespielt wird außerdem mit speziellen Schlägern. Diese sind kleiner als Tennisschläger und erinnern in Form und Beschaffenheit eher an Frescoballschläger. Padel Spielmöglichkeiten findest Du in München, Herne, Köln, Leipzig, Hall und vielen anderen deutschen Städten. Es gibt sogar einige outdoor Plätze, beispielweise in Berlin. Weitere Informationen findest Du hier: Padel.

Trend: Pickleball

Pickleball - so sehen Schläger und Ball aus!
Pickleball – so sehen Schläger und Ball aus!

Pickleball war bislang vor allem in den USA bekannt. Bereits 1965 haben drei Väter Pickleball erfunden. Sie wollten damit etwas Abwechslung für ihre Kinder schaffen. Der Sport ist eine Mischung aus Tennis, Tischtennis und Badminton.

Gespielt wird für gewöhnlich in zweier Teams. Also mit vier Spielern. Grundsätzlich kann man Pickleball aber auch zu zweit spielen. Pickleball ist inzwischen auch in Deutschland angekommen, es gibt sogar bereits einen offiziellen Verband, den deutschen Pickleball Bund e.V. Weitere Informationen gibt es hier: Pickleball.

Trend: Wandern
Wandern ist kostenlose Entspannung
Wandern ist kein Trendsport, Wandern gibt es doch schon ewig? Ja, das ist richtig. Wandern ist nicht neu, aber Wandern ist dennoch eine Art Trendsport. Vielleicht nicht unter dem deutschen Namen. Hiking, das englische Wort beschreibt exakt das Gleiche. Fakt ist, spätestens nach der Pandemie ist das Interesse am Wandern wieder stark gestiegen.

Wandern ist übrigens nicht gleich Wandern. Es gibt natürlich längst Varianten für alle erdenklichen Geschmäcker. Hast Du schon mal von Weizenbier Wandern gehört?

Trend: Dart

Dart spielen lustig
Dart spielen mal anders: Mit Spiegelverkehrt- und Rauschbrille oder Augenklappe. Plötzlich noch viel schwieriger..

Das Dart wieder stark im Kommen ist, liegt vielleicht an der Berichterstattung über die Dart Meisterschaften. Vielleicht trifft Dart aber gerade auch einfach einen Nerv. Wenn man sich vor Weihnachten mal in den Geschäften umgesehen hat, dann fiel auf, dass plötzlich überall Dartscheiben im Angebot waren. Von traditionell bis digital und das auch noch vergleichsweise günstig.

Ähnlich wie beim Wandern, scheint Dart spielen auch eine Faszination auszulösen, die über Generationen hinweg dafür sorgt, dass diese Aktivitäten oder Sportarten immer wieder an Beliebtheit gewinnen.

Trendsportarten und outdoor Aktivitäten – Deine Favoriten bitte!

Auch dieses Jahr ist von Fitness, über Training, hin bis zu echten Erlebnissen alles vertreten. Pickleball ist übrigens ein Trendsport, welche laut Gala und vip.de die Stars und Sternchen längst für sich entdeckt haben.

Welche Trendsportarten oder outdoor Aktivitäten stehen bei Dir 2023 hoch im Kurs? Was hast Du kürzlich erst für Dich entdeckt? Mich reizen weder Fitnessstudios, noch Tennis. Ich habe das Finger Surfboard und das Surfskate wieder voll für mich entdeckt. Aber wer weiß, vielleicht bietet sich 2023 ja die Möglichkeit mal ein eFoil Board auszuprobieren.. das würde mich auch sehr reizen!

Bildquellen

Werbung
Internetseite erstellen, unkompliziert und schnell! Wir unterstützen Sie. Mehr auf www.estugo.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert