Wut rauslassen

Wut rauslassen – so reagierst Du Dich ab

Unbezahlte Werbung: 2 Jahre Pandemie und 2 Jahre alles durcheinander. So manch einer hat gerade die Nase gestrichen voll. Überraschend ist das sicherlich nicht. So sehr Wut und Ärger verständlich sind, so ungesund sind diese für den Körper. Ein guter Grund es alles einfach mal rauszulassen.

Das Wut rauslassen war mit dem Wutraum ja kürzlich schon mal ein Thema bei strongg. Wer das Gefühl hat, dringend mal die angestaute Wut rauslassen zu müssen, der braucht jedoch nicht zwangsläufig einen Wutraum (oder Rage Room) besuchen. Wie das “Wut rauslassen” auch ohne Wutraum klappt, erfährst Du hier!

Wut rauslassen eine umstrittene Sache

Wer seine Wut nur in Verbindung mit der Zerstörung von Gegenständen rauslassen kann, der liest an dieser Stelle bitte nicht weiter. Wird es nämlich extrem, kann in manchen Fällen ein Spezialist oder Therapeut die bessere Lösung sein. Für alle anderen, die einfach mal kurz Dampf ablassen wollen, habe ich hier einige Vorschläge zusammengetragen.

Werbung
Jetzt einen Onlineshop starten! Eigene Domain, https und SSD Speicherplatz. Keine Gebühren für Verkäufe. Vorab kostenlos testen. Mehr auf www.estugo.de.

Wut abbauen durch die Atmung
Du bist kurz davor zu explodieren. Es ist sprichwörtlich 5 vor 12. Laut schreien oder Dinge durch die Gegend werfen sind keine Option. Du willst Deine Wut schnell und effektiv los werden. In diesem Fall probiere es einfach mit der folgenden Atemübung. Atme tief ein, schließe die Augen und zähle langsam bis 10. Anschließend langsam und tief ausatmen.

Eine Alternative hierzu kann auch die 3-7-8 Atmung sein. Du atmest bis 3 ein, hälst den Atem bis 7 und atmest aus, während Du langsam bis 8 zählst. Diese Atmung sorgt für eine schnelle Entspannung. Ganz einfach ist diese Atemtechnik leider nicht.

Viele Menschen brauchen ein wenig Übung. Hat man den Bogen allerdings erst einmal raus, kann man sich mit dieser Technik super schnell “herunterfahren”.

Wut durch Kälte abbauen
Es heißt, dass ein starker Körperreiz von Wut ablenken können soll. Keine Sorge, ich rede nicht davon, dass Du Dir selbst schmerzen zufügen sollst. Hierbei geht es viel mehr darum, kurzzeitig für Ablenkung zu sorgen. Möglich sein soll dies z.B. durch kaltes Wasser (einfach über die Unterarme laufen lassen).

Eine Alternative können auch Eiswürfel sein. Mit diesen soll man sich Arme oder Gesicht abreiben. So richtig alltagstauglich ist dieser Ansatz meiner Ansicht nach allerdings nicht.

Wut rauslassen durch Bewegung

Wut rauslassen beim Sport
Wut rauslassen beim Sport, eine bewährte Strategie.

Besser und vor allem bewährter, sind die folgenden Ansätze: Bewegen! Bewegung ist ein richtiger Wut Killer. Aber auch hier gilt, wenn man gerade unterwegs oder auf Arbeit ist, dann könnte es eventuell schwierig werden. Aber schauen wir uns die Optionen erst einmal an.

Ganz klassisch ist das Laufen. Auspowern beim Sprinten, bis nichts mehr geht. Auch ein Workout kann Wunder wirken. Eine Runde HIIT, Spinning, CrossFit oder auch Bodyweight Training. Letzteres kann man zumindest in der Theorie auch unterwegs oder am Arbeitsplatz ausüben.

Kommen wir nochmal auf Büro oder Arbeitsplatz zurück. Wer keine Möglichkeit hat sich dort “richtig” zu bewegen, der kann folgendes probieren: Strecken. Hierzu stellt man sich einfach gerade hin und streckt die Arme weit nach oben durch. Anschließend baut man Körperspannung auf und versucht diese für 2-3 Minuten zu halten.

Angeblich soll dies geradezu Wunder wirken. Durch die Streckung bzw. die Anspannung der Muskeln, soll nämlich der Cortisolspiegel um bis zu 40% senken. Dies soll zur Folge haben, dass man schnell, deutlich ruhiger wird.

Brachialer Wut abbauen

Wut rauslassen beim Holz hacken
Wut rauslassen beim Holz hacken – perfekt für winterliche Wut(anfälle)

Wer beim Wut abbauen sprichwörtlich die Fetzen fliegen lassen will, der kann es mit Boxen probieren. Ein Boxsack lässt sich ggf. auch im Büro unterbringen. Auch zu Hause kann ein Boxsack aufgestellt (oder aufgehängt) werden. Das Beste ist, im Netz lassen sich günstige, gebrauchte Boxsäcke finden.

Wer zu Hause einen Hof oder Garten hat, der kann Heizen, Sport und Wut rauslassen miteinander verbinden und zwar beim Holz hacken. Eine Alternative hierzu kann auch ein alter Lkw Reifen samt Vorschlaghammer sein.

Wenn gar nichts mehr geht: Schreien

Wut rauslassen mit schreien
Tief Luft holen und dann einen Ur-Schrei ausstoßen. Kann gelegentlich auch helfen.

Manchmal wird einfach alles zu schnell, zu viel. Da hilft manchmal nur noch ein Ur-Schrei. Andere Menschen anschreien, gerade wenn sich Kinder in der Nähe befinden ist natürlich ziemlich uncool. Eben hier setzen gleich eine Reihe von Gadgets an. Man soll schreien können was das Zeug hält, ohne dabei sein näheres Umfeld in Angst und Panik zu versetzen. Das Zauberwort hierbei lautet: Schalldämmung.

Bevor ich auf die Gadgets rund um’s Schreien eingehe noch ein Hinweis. Selbstverständlich kann man auch in ein Kissen schreien, zum Schreien in den Keller gehen oder ganz traditionell kurz in den Wald fahren, um dort seinen Ur-Schrei rauszulassen. Einfacher ist es allerdings mit diesen kleinen Helferlein.

Scream Jar Voice Silencer

Scream Jar Voice Silencer
Scream Jar Voice Silencer, Quelle: Amazon.de

Dieses Teil sieht ziemlich eigenartig aus. Der Scream Jar Voice Silencer soll dafür sorgen, dass Dein wütendes Gebrülle in Flüster-Lautstärker gedämpft wird. Kostentechnisch ist das Teil mit einem Preis von rund 25 Euro eines der günstigeren Gadgets in diesem Bereich. Beziehen kann man es über verschiedene Onlineshops oder Amazon.

BELTBOX

BELTBOX
BELTBOX, Quelle: Amazon.de

Dieses Produkt ist nicht nur deutlich teurer, sondern eigentlich auch etwas aus dem professionellen Segment. Die Beltbox ist nämlich ein Gadget für Musiker (bzw. Sänger/Sängerinnen). Mit dem Teil soll man sein Gesangstraining absolvieren können, ohne dass das Umfeld in den Genuss der gesungenen Töne oder Arien kommt.

Im Gegensatz zum Scream Jar, traue ich der Beltbox auch irgendwie mehr zu. Tja, wäre da nicht der Preis, hätte ich es wohl längst selbst mal ausprobiert.

Creative Scream Jar

Creative Scream Jar
Creative Scream Jar, Quelle: Amazon.de

Noch ein Scream Jar, dieses Mal aber etwas günstiger. Nicht nur das, auch in Sachen Design macht dieses Teil einiges mehr her. Laut der Produktbeschreibung ist es sogar möglich diesen Schrei-Schalldämpfer zu bemalen.

Ich wüsste zwar ehrlich gesagt nicht, wo das jetzt ein Mehrwert sein soll, aber gut. Preislich liegt das Creative Scream Jar mit 18 Euro an erster Stelle. Alle anderen Gadgets sind teuerer.

Wer ein gutes Händchen hat, der kann sich natürlich auch im DIY Bereich ausprobieren. Im Baumarkt findet sich bestimmt irgendeine Maske. Diese muss dann nur noch mit einem super dichten Schaumstoff ausgefüllt werden und schon hat man eine ganz individuelle Lösung parat.

Alternativ kann man natürlich auch Isolierung im Internet kaufen und diese in einen Karton stecken und diesen bei Bedarf über den Kopf ziehen (mit Atemloch oder Luftversorgung bitte!).

Gemeinsam schreien oder fluchend Meditieren

Wut abbauen durch Schreien

In Sachen Schreien gibt es mit dem Scream Club noch eine weitere, richtig kreative Lösung. Die Sache ist schnell erklärt, Du rufst die Internetseite auf, gibst ein Passwort ein.

Anschließend musst Du Mikrofon und Lautsprecher freigeben und schon geht es los. Jetzt kannst Du schreien was das Zeug hält.

Dabei hörst Du die Schreie anderen Menschen, die auch gerade auf die Webseite zugreifen. In wie weit die Schreie aufgezeichnet werden und ob das was man da an Geschrei hört live oder aufgezeichnet ist, erfährt man leider nicht.

Link: https://screamclub.club
Passwort: TEETH

Meditation mit Schimpfwörtern

H*nest meditation app
Bei der H*nest Meditation App wird geflucht was das Zeug hält. Allerdings eher ruhig und damit entspannend.

Entspannter, wenn auch mit Kraftausdrücken geht es mit der “H*nest Meditation App”. Das Prinzip ist schnell erklärt: Wer keine Lust auf Heiterkeit und Sonnenschein hat, der kann mit der App Meditieren.

Dies wohlgemerkt mit jeder Menge teils heftiger Kraftausdrücke. Mehr über diese etwas andere Meditations-App erfährst Du in unserem Artikel zur App.

Singen gegen Wut
Tanzen lernen

Zum Schluss habe ich noch einen Tipp der sich fast überall umsetzen lässt. Die Rede ist vom Singen. Okay, vielleicht keine gute Idee für Pendler die Bus, Bahn oder die Mitfahrzentrale benutzen. Schritt 1 ist geeignete Musik finden (z.B. System of a Down mit Shop suey).

Wer mag kann sich auch direkt eine entsprechende Playlist anlegen. Schritt 2 ist zugleich der letzte Schritt: Ab ins Auto, die Wohnung oder den Keller und dann Musik an und Wut raus.

Viele Möglichkeiten um sich abzureagieren

Ich denke Du solltest jetzt gut gerüstet sein. Wenn Dich die Wut das nächste Mal packt, kennst Du jetzt einige Wege um die Wut rauszulassen.

Wird mir alles zu bunt, setze ich auf eine Hypnose App. Das braucht ggf. etwas Übung, allerdings ist es schon ziemlich beeindruckend was so möglich ist.

So kannst Du mittels Hypnose beispielsweise generell entspannter werden oder auch in stressigen Situationen gelassener bleiben. Allerdings kann die Hypnose App natürlich auch nicht zaubern.

Bei manchen Personen schlägt es angeblich sofort an, bei anderen dauert es bis zu 30 Tage (bei täglicher Nutzung).

Quellen: aok.de, gelbeseiten.de, screamclub.club, amazon.de

Bildquellen

  • H*nest meditation app: Bildrechte beim Autor
Werbung
Verkaufen Sie Ihre Produkte im Internet, ganz einfach über Ihren eigenen Onlineshop. Kostenlos ausprobieren unter www.estugo.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.