Unterwasser Gewichtheben


Unterwasser Gewichtheben

Könnte “Unterwasser Gewichtheben” echt der nächste große Fitness Trend werden? Im Internet sind immer mehr Videos zu finden, in welchen Menschen beim Training im oder unter Wasser zu sehen sind. Zunächst hielt ich es ja alles für einen netztypischen Spaß.

Doch neben einigen Klamauk Videos zum Thema “Unterwasser Gewichtheben”, gibt es inzwischen immer mehr Videos, bei welchen es um’s Gewichtheben unter Wasser geht.

Unterwasser Gewichtheben

Wenn es um die Bezeichnung geht, scheint man sich im Internet noch nicht einig zu sein. So sind zum Beispiel einige Videos unter “Underwater weightlifting” zu finden. Ebenso gibt es einiges an Ergebnissen, wenn man nach “Underwater Workout” sucht. Darüber hinaus gibt es noch “Underwater Training” oder “Pool Training”, um nur einige, weitere Beispiele zu nennen.

Ich möchte mich heute allerdings mit dem möglichen Trend “Underwater weightlifting” beschäftigen. Beim Unterwasser Gewichtheben handelt es sich übrigens nicht nur darum, eine Langhantel zum Training zu benutzen. Längst gibt es auch Workouts, welche auf Kurzhanteln und Kettle Bells setzen.

Im Gegensatz zum Gewichtheben an Land, ergeben sich beim Unterwasser Gewichtheben völlig neue Möglichkeiten. Welche das sind und wie man sich Unterwasser Gewichtheben in der Praxis vorstellen kann, das zeige ich in diesem Artikel.

Unterwasser Gewichtheben: was spricht dagegen?

Leider gibt es einige Faktoren, welche gegen Unterwasser Gewichtheben als Trend sprechen. Zum einen hätten wir da zunächst einmal die Durchführbarkeit. Wenn Du selbst nicht gerade über einen Pool verfügst, dann gestaltet sich schon der Anfang recht schwierig. Denn im normalen, öffentlichen Schwimmbad wird ein solches Training wohl kaum durchführbar sein.

Auch der See ist keine Option, da hier die Sicht vermutlich einfach zu schlecht ist und man darüber hinaus wohl auch Probleme mit dem sandigen Untergrund zu erwarten hat. Damit bleibt vorerst nur die Option ein Schwimmbad zu finden, welches die Möglichkeit des Unterwasser Gewichthebens anbietet oder alternativ, auf einen Fitnessclub zu setzen, der ggf. über einen Pool verfügt.

Eine kleine Möglichkeit gäbe es dann vielleicht doch noch, die Kurzhantel oder Kettle Bell. Diese könnte vielleicht nach Rücksprache mit dem Bademeister auch im öffentlichen Schwimmbad eingesetzt werden.

Unterwasser Gewichtheben: was spricht dafür?
Ein ganz klarer Vorteil für das Gewichtheben im oder Unterwasser: der Schutz der Gelenke und die Entlastung des Körpers. Dazu kommt noch die (natürliche) Kompressionswirkung durch den Wasserdruck. Auch sind die Gewichte Unterwasser leichter, als zum Beispiel an Land.

Gibt es Angebote in Deutschland?

Sucht man nach Unterwasser Gewichtheben wird man leider nicht fündig. Sofern man aber nach Aqua Fitness sucht, findet man aber zumindest einige Anbieter. Aber keine Sorge, auch wenn es derzeit noch keine Angebote für Unterwasser Gewichtheben in Deutschland gibt, so gibt es trotzdem Möglichkeiten für ein Training. Man muss lediglich ein wenig improvisieren.

Statt eine Langhantel, könnte man beispielsweise mit Kurzhantel oder Kettle Bell trainieren. Auch Gewichtsmanschetten für Arm- und Fußgelenke könnten eine interessante Option für das Training im Schwimmbad sein. Darüber hinaus gibt es auch Platten, welche an den Händen befestigt werden und dafür sorgen, dass sich der Widerstand bei Bewegungen im Wasser erhöht. Ich für meinen Teil würde daher entweder mal direkt beim Bademeister oder Schwimmbad nachfragen, ob ggf. ein Unterwasser Training in Eigenregie denkbar wäre oder alternativ einen Fitnessclub mit Pool suchen und dort mal nachfragen.

Unterwasser Gewichtheben: was haltet Ihr von der Idee?

Glaubt Ihr, dass Unterwasser Gewichtheben zum Trend werden kann oder wird es eurer Meinung nach vielmehr auf ein generelles “Unterwasser Workout” hinauslaufen? Wie viel Potenzial seht Ihr im Training im oder Unterwasser?

 

Bildquellen

  • YouTube Video: Unterwasser Gewichtheben: youtube.com
  • YouTube Video: Unterwasser Gewichtheben: youtube.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in