Trend: Ripple Foods Pea Milk aka Erbsenmilch


Erbsenmilch

Ein neues Super Food ist im Anmarsch, die Rede ist von Ripple Foods Pea Milk oder auf deutsch, Erbsenmilch. Ja, richtig gelesen, Erbsenmlich ist nun also möglicherweise der Nachfolger von Mandelmilch und co. Aber warum genau sollte man Erbsenmlich trinken, wo liegen die Vorteile und wo bitte kann man in Deutschland Erbsenmilch kaufen?

Erbsenmilch: eine Kuhmilch-Alternative?

Warum eigentlich nicht? Die Milch aus Erbsen soll übrigens weder farblich, noch geschmacklich an Erbsen erinnern. Glaubt man den Berichten, so soll Erbsenmilch sogar sehr cremig und süß sein. Einige Leute sagen sogar, dass Erbsenmilch fast wie Kuhmilch schmecken würde. Besonders interessant ist aber was “drin” ist. Denn dank einer besonderen Filtermethode, beinhaltet Erbsenmilch einiges an Nährstoffen.

Erbsenmilch: was ist drin?
Die Milch aus Erbsen soll genauso viel Protein wie Kuhmilch enthalten. Das ist aber noch nicht alles, denn die Milch aus Erbsen hat bedeutend mehr Kalzium und Vitamin D, darüber hinaus sind sogar noch Omega-3-Fettsäuren drin. Es wird aber noch viel besser, denn Erbsenmilch hat weniger Kalorien und Zusätze als andere Milch-Varianten.

Erbsenmilch in 4 Geschmacksrichtungen

Erbsenmilch
Erbsenmilch? Ein neuer Trend!

Die Milch aus der Erbse gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Da hätten wir zum Beispiel “Original”, “ungesüßt”, “Vanille” und sogar “Schokogeschmack”.

So richtig kann ich mir es allerdings noch nicht vorstellen “Erbsenmilch” zu trinken. Irgendwie stelle ich mir automatisch vor, dass die Milch nach Erbsen schmeckt.

Dies soll ja laut dem Hersteller nicht der Fall sein. Man darf also gespannt sein, noch ist die Erbsenmilch nur in Amerika zu bekommen. Ausprobieren werde ich allerdings alle 3 Geschmacksrichtungen, sobald sich mir die Möglichkeit dazu bieten wird!

Preisfaktor: Erbsenmilch = Edelmilch?
Wenn man sich den Preis für ca. 1,5 Liter Erbsenmilch ansieht, dann könnte man meinen, dass es sich bei Erbsenmilch um ein Edel- oder Luxusprodukt handelt. Denn der Preis liegt bei sagenhaften 4,50 Euro. Erhältlich ist diese spezielle Milch ab Mai 2016, vorerst allerdings zunächst nur in Amerika und auch nur in Filialen eines Biomarkts.

Fazit: Erbsenmilch – wirst Du sie probieren?

Was hälst Du von der Idee aus Erbsen Milch zu machen und wirst Du Erbsenmilch probieren, wenn sich Dir die Möglichkeit dazu bietet? Ich finde neue Entwicklungen immer spannend, gerade wenn es um Dinge geht, die unsere Gesundheit betreffen. Dennoch finde ich es irgendwie eigenartig, wenn die Milch aus Produkten gewonnen wird, die rein traditionell so gar nichts mit Milch zu tun haben.

Jetzt geht es aber nicht um meine Meinung, sondern um Deine und die ist mir 4 Strongg-Punkte wert. Also nicht warten, sondern in die Tasten hauen – ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn Du mir von Deiner Meinung zur Erbsenmilch erzählen würdest!

Bildquellen

Comments 4

  1. ich freue mich wenn dieser erbsendrink bei uns einzug hält….ich hoffe es dauert nicht mehr lange…denn all die soja,hafer und wie s ie alle heissen drinks, kann ich nicht mehr sehen…ich bezahl die 4euro sicher mal

  2. Bei mir daheim ist die Kuhmilch bereits verbannt. Bei mir gibt´s nur Soja-, Mandel-, Hafer-, Reis- oder Dinkel”milch”. Erbsenmilch klingt interessant, aber ich muss ehrlich sagen, dass ich dafür keine 4€ ausgeben würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in