Gesunde Ernährung im Winter


Die kalte, graue und nasse Jahreszeit ist da. Zeit für Erkältungen und Schnupfen. Wer jedoch seine Ernährung ein bisschen im Auge behält, der kann nicht nur seine Abwehrkräfte stärken und weniger Krank sein, sondern das eigene “System” nachhaltig stärken. Gerade in der kalten Jahreszeit braucht unser Körper mehr Vitamine und Mineralstoffe.

Dank Ernährung gesund durch den Winter

Durch die richtige Ernährung braucht man nicht auf Nahrungsergänzungsmittel zurück zu greifen. Wer selbst kocht, der findet bei essen-und-trinken.de einige Rezepte, die mit Wintergemüse zubereitet werden (Rezepte mit Kohl, Rüben, Wurzelgemüse, sowie Salate).

Es ist ganz einfach: weniger Fast Food, weniger Salz/Süßkram und dafür mehr Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe. Eine Möglichkeit hierfür ist mehr Obst und Gemüse essen. So kann man beispielsweise klein geschnittenes Obst oder Gemüse mit zur Schule oder ins Büro nehmen. Alternativ kann man auch auf Bananen, Äpfel, Weintrauben, Mandarinen, kleine Karotten, kleine Gurken oder Tomaten ausweichen. Diese müssen nicht zubereitet werden und lassen sich leicht, ohne sich die Finger schmutzig zu machen über den Tag essen. Wer keine Zeit oder kein Talent für’s Kochen hat, der kann auch auf Essen aus der Tiefkühlung zurück greifen.

Knoblauch: der Turbo für die Abwehr
Ich persönlich bin überhaupt kein Knoblauch-Fan, aber vielleicht sollte ich das nochmal überdenken. Denn Knoblauch hat es wirklich in sich, Knoblauch hat eine starke antimikrobielle Wirkung. Knoblauchsaft hemmt das Wachstum von Bazillen und Viren, selbst wenn dieser stark verdünnt ist. Wer aber dennoch kein Knoblauch essen möchte, der kann auch Gemüse wie Zwiebeln, Lauch oder Schnittlauch essen und seine Abwehrkräfte ohne Knoblauch stärken.

Grundsätzliches: wichtige Ernährungstipps
Abgesehen von bestimmten Lebensmitteln die man besonders in der kalten Jahreszeit essen sollte, gibt es auch noch einige grundsätzliche Tipps. Man sollte es beispielsweise vermeiden einseitig zu essen. Eine ausgewogene, vielseitige Ernährung ist wichtig. Getreideprodukte sollte man ruhig mehrmals am Tag essen und auch Kartoffeln sind durchaus eine gesunde Alternative zum Mikrowellen-Essen.

Für den kleinen Hunger zwischendurch sollte man nach Möglichkeit von Süßkram auf Obst oder Gemüse ausweichen. Auch das Trinken sollte nicht vergessen werden, unser Körper braucht viel Flüssigkeit. Aber Vorsicht den Flüssigkeitsbedarf sollte man nach Möglichkeit mit Wasser abdecken und nicht etwa nur durch Kaffee, Limonade oder Säfte.

In Maßen und bloß nicht zuviel
Kommen wir zu den Lebensmitteln und Dingen, die man nach Möglichkeit nur in Maßen zu sich nehmen sollte. Zu dieser Kategorie gehören zum Beispiel Fisch, Fleisch, Eier und Wurst. Darüber hinaus gilt wenig Fett oder fettreiche Lebensmittel, Zucker und Salz in Maßen.

Weiterführende Informationen zum Thema sind auf den folgenden Seiten zu finden: Ernährungstipps gibt es bei spiegel.de im Beitrag “Gesund essen – Krankheitsrisiken vorbeugen”, bei think-vital.com gibt es Tipps im Beitrag “Gesunde Ernährung im Winter” und bei elle.de ist zu erfahren, was Du essen solltest, um gesund durch die kalte Jahreszeit zu kommen.

So weit so gut, jetzt gilt es nur noch, diese Dinge auch im Alltag umzusetzen. Ich werde es wieder einmal angehen und versuchen meine tägliche Ernährung gesünder zu gestalten. Wie stehst Du zu diesem Thema: ist gesunde Ernährung wichtig für Dich? Wie hälst Du es mit der Ernährung in den kalten Monaten?

 

Bildquellen

Comments 1

  1. Ich habe einmal ein Ernährungsseminar besucht, da hat es geheißen man soll öfters Fisch essen, in Maßen Fisch Essen ist mir Neu (hat sich das geändert?) Fleisch esse ich höchstens 2 x im Monat, Wurst noch seltener. Wenn man Fleisch ißt, sollte man weißes Fleisch (Hendel, Truthahn) vor rotem Fleisch (Schwein, Rind) bevorzugen. Ich esse viel Obst, Gemüse, Getreide, Quinoa, Amaranth, Hirse etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in