Wiral Lite Cable Cam


Wiral Lite Cable Cam

Unbezahlte Werbung: Drohnen sind umstritten und immer öfter sogar unerwünscht. Da kommt das folgende Kickstarter Projekt gerade richtig. Denn mit der , kann man Luftaufnahmen ganz ohne Drohne, Quad- oder Multicopter machen. Klar, ein her und her Fliegen bzw. freies Fliegen generell ist nicht möglich, trotzdem steckt in der Wiral Lite Cable Cam einiges an Potenzial.

Die Wiral Lite Cable Cam ist nicht nur klein und leicht, sondern überraschend vielfältig. Zunächst einmal möchte ich euch aber kurz vorstellen, was eine Cable Cam eigentlich ist und wofür man sie benutzen kann.

Wiral Cable Cam als Drohnen Alternative?

In Deutschland ist die Verwendung von Drohnen sehr umstritten. Dazu kommt noch ein weiteres Problem: Drohnen sind teuer und die Laufzeit der Akkus ist nach wie vor eher mau. Doch der Problematik lässt sich ziemlich einfach aus dem Weg gehen. Wenn man nicht darauf angewiesen ist, Fotos oder Videos aus großer Höhe zu machen, dann ist vielleicht eine Cable Cam eine Alternative. Eine Cable Cam ist mit einer Art Seilbahn vergleichbar.

Man spannt ein Seil von A nach B und befestigt eine Art “Gondel” daran. An der Gondel selbst kann man jetzt eine Action Cam oder sogar eine DSLR Kamera befestigen. Die Gondel selbst ist über eine Fernsteuerung bedienbar. Da es keine Rotoren gibt, kann man mit einer Cable Cam zum Beispiel auch in Bodennähe, zwischen Gebäuden, im Wald oder innerhalb von Gebäuden arbeiten.

Weil die Kamera mit der Gondel an einem Seil bewegt wird, bekommt man sehr ruhige Bilder und je nach Setup, spektakuläre Aufnahmen (z.B. bei einer Fahrt durch Bäume oder die Köpfe von Menschen). In der Vergangenheit waren Cable Cams allerdings ziemlich kompliziert und vor allem teuer.

Mit der Erfindung von der Wiral Lite Cable Cam soll sich dies nun ändern. Die Wiral Lite Cable Cam ist nämlich klein, einfach zu benutzen und darüber hinaus auch noch vergleichsweise günstig zu bekommen. Außerdem gibt es bereits jetzt eine Vielzahl von Befestigungsmöglichkeiten für die verschiedensten Kameras. Selbst in Sachen Stromversorgung haben die Entwickler aufgepasst und die Wiral Lite mit wechselbaren Akkus versehen.

Finanzierung über Kickstarter eine mega Erfolg
Über Kickstarter haben die Erfinder von der Wiral Cable Cam bereits über 560.000 Dollar eingesammelt. Ursprünglich waren sogar nur 30.000 Dollar als Finanzierungsziel vorgesehen. Doch dank der bislang fast 3.300 Unterstützer wurde diese Summe um ein Vielfaches überschritten. Aktuell läuft die Crowdfunding Kampagne sogar noch 14 Tage.

Wiral Lite Cable Cam – Lieferumfang

Wiral Lite Cable Cam

Die Wiral Lite Cable Cam kann mit bis zu 45 km/h richtig schnell werden. Auch in Sachen Gewicht trägt das kleine Wunderwerk einiges, erst bei 1,5 kg ist Schluss. Gesteuert wird die Wiral Lite über eine kleine Fernbedienung, mit einer Reichweite von bis zu 200 Metern. Das notwendige Seil, ist Teil des Lieferumfangs. Je nach Version kommt die Wiral Lite mit 50-200 Metern Seil, sowie 1-2 Akkus. Die Akkus der Wiral Lite sollen übrigens bis zu 3 Stunden halten.

Wiral Cable Cam – die Kosten
Bei Kickstarter gibt es die Wiral Lite aktuell noch zu vergünstigten Konditionen. Je nach Paket bekommt man die Cable Cam für zwischen 200 und 1700 Dollar. Wobei man dazu sagen muss, dass man für 1700 Dollar sagenhafte 10 ! Wiral Cable Cams erhält.

Fazit zur Wiral Cable Cam

Die Idee dieser super kompakten Cable Cam gefällt mir ausgesprochen gut. Die Cable Cam ist klein, leicht und darüber hinaus sogar noch günstig. Gut, 45 km/h sind jetzt nicht super schnell und 200 Meter Reichweite auch sicherlich ausbaufähig. All dies stört mich allerdings persönlich nicht. Was mich eher stört ist der Fakt, dass die Wiral Lite keinen Gimbal mitbringt. Nicht einmal die Möglichkeit einer Drehung der angebrachten Kamera.

Doch bei 200 Dollar Anschaffungspreis ist dies denke ich gut zu verschmerzen. Außerdem bleibt ja immer noch die Möglichkeit, die Wiral Lite in Verbindung mit einer Osmo von DJI zu verwenden, dann hätte man zumindest den Gimbal. Kameraschwenks sind dann trotzdem noch nicht möglich. Aber wer weiß, nach diesem sagenhaften Erfolg kommt vielleicht 2018 eine Wiral Pro Cable Cam mit Gimbal und der Möglichkeit die Kameras zu schwenken.

 

Bildquellen

  • Wiral Lite Cable Cam: Kickstarter.com
  • Wiral Lite Cable Cam: Kickstarter.com

Comments 2

  1. Ich finde die Idee auch ziemlich cool, wobei man natürlich immer zwei stellen zum befestigen benötigt. Wenn das ganze dann aber eine schön smoothe bewegung gibt finde ich es ziemlich interessant. Vorallem das es nicht nur für actioncams sondern auch für DSLRs geeignet ist finde ich klasse. So braucht man nicht zwei Systeme sondern kann es für beides benutzen. Wäre auf jedenfall interessant zu testen. Ein Gimbal wäre wie du schon schreibst eine 100%ige Verbesserung. Wie leise und ruckelfrei das ganze dann ist wäre sehr interessant auszuprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in