Schneekanone selber bauen


Schneekanone selber bauen
Schneekanone selber bauen

Es ist hart aber wahr, in großen Teilen Europas fällt kaum oder nur noch wenig Schnee. Schaut man sich die Welt so an, bekommt man manchmal fast das Gefühl, dass man sich für den Winter wohl am besten eine Schneekanone zulegen sollte.

Firmen wie Technoalpin scheint es zu freuen, nach eigenen Angaben hat Technoalpin gut 1.800 Kunden weltweit, die mit professionellen Schneekanonen ausgestattet werden (siehe Referenz-Artikel).

Für Unternehmen die einen entsprechenden Service oder Artikel im Programm haben, sind die Wetterentwicklungen daher wohl gute News – alle anderen haben hier eher das Nachsehen.

Denn wenn schon kein richtiger Schnee fällt, dann könnte man sich doch zumindest, auch als Privatperson mit Kunstschnee ein bisschen Winter Welt Feeling zaubern.

In Wintersport und Skigebieten sind sogenannte Schneeerzeuger oder Beschneiungsanlagen längst selbstverständlich. Denn die letzten Jahre haben gezeigt, das Wetter ist oft einfach viel zu unbeständig. Da Schnee für den Wintersport jedoch eine zwingende Voraussetzung ist, setzen Experten seit Jahren auf Kunstschnee Beschneiung. Alternativ kann man natürlich auch einfach in ein Wintersportgebiet reisen oder eine Indoor Skihalle besuchen.

Doch was ist mit dem Schnee zuhause, im eigenen Garten und vor der Haustür? Die Lösung für das Problem ist eigentlich recht einfach. Wenn es kalt genug ist (-3 bis -4 Grad), dann hilft eine Schneekanone, alles was man dazu sonst noch braucht sind Wasser und Hochdruckreiniger (sowie ggf. einen Kompressor).

Schneekanone und Kunstschnee für zuhause?

Der ein oder andere wird sich jetzt sicherlich fragen: kann man sich eine Schneekanone auch selbst bauen? In der Theorie lautet die Antwort ganz klar: ja. Leider sieht es in der Praxis etwas schwieriger aus. Wer seinen Garten mit Kunstschnee berieseln will und in eine Winter Wunder Welt verwandeln möchte, der braucht eine entsprechende Beschneiungsanlage.

Eine professionelle Maschine kostet jedoch selbst gebraucht noch sehr viel Geld. Eine günstigere Möglichkeit sind sogenannte Schneelanzen. Diese können Kunstschnee erzeugen und müssen dazu lediglich an den Wasserkreislauf des jeweiligen Hauses angeschlossen werden.

Wie sich der Betrieb einer Schneekanone bzw. Schneelanze auf den Verbrauch bzw. die Kosten für das Wasser auswirkt, ist dann allerdings noch eine (wichtige) andere Frage. Ich kann mir gut vorstellen, dass Schneekanonen nicht unbedingt sparsam mit Wasser umgehen!

Happy Snow – diese Schneelanze gibt’s für rund 200 Euro (Hersteller Video)

Nachdem ich lange Zeit nach Lösungen wie: Bauanleitungen für Schneekanonen, günstigen, gebrauchten Schneekanonen und Schneelanzen gesucht habe, entdeckte ich kürzlich 2 Produkte, die womöglich auch für Zuhause geeignet sind. Da hätten wir zum Beispiel die Schneelanze “Happy Snow” aus Polen. Diese soll bis zu 10 m2 Fläche “beschneien” können. Auch im Sommer ist die Schneelanze nicht nutzlos, da diese bei warmen Temperaturen zur Abkühlung oder Bewässerung genutzt werden kann.

In Österreich habe ich dann noch Snow4home entdeckt. Dabei handelt es sich ebenfalls um eine Schneelanze, zur Erzeugung von künstlichem Schnee. Im Unterschied zur Happy Snow Schneelanze, gibt es hier jedoch nur eine Art “Düse”. Diese kostet 290 Euro und muss noch mit einem Hochdruckreiniger und einem Kompressor verbunden werden.

Selbst wenn man Kompressor und Hochdruckreiniger noch anschaffen muss, so kommt man höchst wahrscheinlich mit einem Budget von ca. 500 Euro aus. Danach ist man künftig in der Lage selbst darüber zu entscheiden, wann es den ersten Schnee gibt und weiße Weihnachten sind damit dann auch sicher!

Wer kein Budget für eine professionelle Schneelanze hat, der kann natürlich auch den DIY Weg wählen. Das Internet ist riesig und wer beharrlich genug sucht und sich nicht davor scheut selbst etwas basteln zu müssen, der wird auch hier irgendwann fündig.

Kein Budget für eine Schneelanze? Schneekanone selber bauen!

Schneekanone selber bauen
Schneekanone selber bauen – eine Option?

Wer kein Budget für den Kauf einer Schneelanze hat, der kann sich einfach eine Schneelanze oder Schneekanone selber bauen. Dies klappt natürlich nur mit entsprechenden, handwerklichen Fähigkeiten. Das es aber möglich ist, beweisen die Anleitungen, die ich im Internet gefunden habe.

Wer nicht über entsprechende Fähigkeiten verfügt, dem bleibt dann nur Ebay und die Hoffnung ggf. eine günstige, gebrauchte Schneekanone zu finden. Wenn auch dies nichts wird, tja, dann bleibt wohl nur noch abwarten oder ein Besuch der nächstgelegenen Indoor Skihalle übrig.

Anleitungen: wie Du Dir eine Schneekanone selber bauen kannst

Eine wirklich ausführliche Anleitung für den Bau einer Schneekanone habe ich bei Instructables.com gefunden. Ob man alle Bauteile jedoch auch einfach so in Deutschland zu kaufen bekommt, das weiß ich ehrlich gesagt nicht. Grundsätzlich sollte man jedoch annehmen können, dass man im Zweifelsfall einfach auf ähnliche Teile ausweichen könnte.

Schneekanone selber bauen: eine deutsche Anleitung
Eine weitere, recht simpel gehaltene Anleitung habe ich sogar auf deutsch gefunden, hier gibt es aber im Gegensatz zur englischen Anleitung, deutlich weniger Informationen zum Aufbau der Schneekanone.

Wer es ganz einfach mag, der könnte probieren einen Hochdruckreiniger als Schneekanone zu nutzen. Im ersten Moment hielt ich dies auch für eine ziemlich coole Idee. Als ich mir dann jedoch Videos bei YouTube angesehen habe, war die Euphorie weg. Die Ergebnisse, die in den Videos zu sehen waren überzeugten mich überhaupt nicht.

Hochdruckreiniger als Schneekanone (Video)

Schneekanone selber bauen – es gibt Lösungsansätze
Bisher sieht es mit den Lösungsansätzen eher mau aus. Doch es gibt durchaus Lösungen, auch ohne das man erst für viel Geld eine professionelle Schneelanze ausgeben muss. Etwas handwerkliches Geschick ist allerdings am Ende trotzdem noch erforderlich.

Eine relativ einfach gehaltene Anleitung ist bei asklubo.com zu finden. Hier erfahrt ihr, welche Komponenten zum Bau einer Schneekanone erforderlich sind und wie man aus diesen eine Schneemaschine bauen kann.

Link zur Anleitung: asklubo.com

Dann habe ich auch noch eine weitere, deutlich detailiertere Bauanleitung gefunden.

Hier wird genau beschrieben, wie man sich seine eigene Schneekanone bauen kann. Dazu gibt es Bilder und sogar eine Einleitung, in der erzählt wird, welche Konzepte nicht zum Erfolg geführt haben.

Link zur Anleitung: atfc.de

Einen habe ich noch und zwar etwas ziemlich cooles, bei Amazon habe ich eine Patentsammlung gefunden.

Hole Dir mit 89 Patenten Inspiration für Dein Projekt “Schneekanone”. Für 16,90 Euro zzgl. Porto, erhälst Du Zugriff auf jede Menge Wissen und Vorschläge rund um das Thema Schneemaschinen.

Link zu den Patenten: amazon.de

Eine einfache, günstige und schnelle Lösung um sich eine eigene Schneekanone zu bauen habe ich bislang noch nicht finden können. Vielleicht tut sich ja 2018 etwas und wer weiß, was dieses Jahr an Projekten bei Kickstarter und co. so zu finden sein wird. Mich würde es tierisch freuen, wenn es in absehbarer Zeit eine bezahlbare Lösung geben würde. Wobei die Happy Snow Schneekanone (oder Schneelanze) mit rund 200 Euro ja schon mal ein Schritt in die richtige Richtung ist. Nur darf man halt nicht vergessen, dass man am Ende noch einen Hochdruckreiniger benötigt.

Fazit: entweder Geld investieren oder in den Schnee fahren

Ich tendiere daher ganz klar zum in den Schnee fahren. Ob es nun jedoch ins Erzgebirge oder direkt mit der Fähre von Rostock nach Schweden geht, das habe ich noch nicht entschieden.

Wie seht Ihr das? Würdet Ihr euch eine Schneekanone selber bauen, eine günstige Variante wie die Happy Snow Schneelanze oder Snow4home kaufen oder dann doch gleich lieber in den “richtigen” Schnee fahren? Jetzt geht es um eure Meinung also auf geht’s.. Bevor ich es vergesse, das Kommentieren lohnt sich, denn unter allen Kommentaren werden jeden Monat 10 Strongg Packs verlost!

 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in