Kitesurfen Ostsee

Kitesurfen – Winter zur Wartung nutzen

Unbezahlte Werbung: Der Sommer ist inzwischen schon wieder Geschichte. Die letzten wärmeren Tage liegen auch eine Weile zurück. Das war’s mit Kitesurfen dieses Jahr. Bevor Du jetzt Kite, Kiteboard und Neopren Anzug auf dem Dachboden oder im Keller verschwinden lässt, gönne Deinem Material doch noch mal eine Wartung vor dem Winterschlaf.

Wie eine solche Wartung aussehen könnte, das verrät Dir Peter Goldbach. Peter ist Inhaber von Boardway.org. Mit über 15 Jahren Wassersport Erfahrung kennt Peter so manch einen wertvollen Trick. Im folgenden Interview habe ich Peter mal mit Fragen rund um das Thema Kitesurfen, Winter und Wartung gelöchert.

Du willst einen Blog starten oder eine eigene Homepage erstellen? ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten von lediglich 1 Monat. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!

Kitesurfen – Boardway.org im Interview

Peter, zunächst einmal vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für diese Fragerunde genommen hast. Kürzlich habe ich mit Hannes von HW Shapes bereits über Lockdown und Wassersport gesprochen. Heute möchte ich in Erfahrung bringen, was diejenigen, für die das Wassersport-Jahr rum ist, tun können um das Material zu schonen.

Peter Goldbach, Boardway.org
Peter Goldbach, Boardway.org

Was sollte man unbedingt noch mal machen, bevor Kite, Bar, Board und der Neo in den Keller oder auf den Dachboden wandern?

Meine Empfehlung: Jetzt checken oder zum Check schicken und jetzt schon den Kite fertigmachen oder fertigmachen lassen. Denn dann kann es mit den Sonnenstrahlen gleich losgehen. Meine Erfahrung ist, dass vielen erst dann einfällt, dass noch was zu tun ist, wenn man direkt wieder los möchte. Jetzt hat man jedoch alle Zeit der Welt. Wir bieten auch solchen Service an, für den, der sich nicht damit auseinandersetzen will.

Gibt es Dinge, die man bei der Einlagerung beachten sollte? Zum Beispiel bezüglich der Temperatur oder Luftfeuchtigkeit?

Wichtig ist, zu enges Knicken und vor allem extreme Temperaturen vermeiden. Prinzipiell würde ich den Kite auch immer trocken lagern, wobei wir die Erfahrung gemacht haben, dass den meisten Kites überhaupt nichts ausmacht, nass eingelagert zu werden. Manche in unserem Team trocknen ihre Kites nie. Und uns ist auch schonmal versehentlich ein Kite im Herbst untergegangen und er war über den Winter nass eingelagert. Bis auf ein „oh shit, den haben wir wohl übersehen“, gabs da eigentlich nichts zu sagen. Es gab keinen messbaren oder spürbaren Unterschied. Gerade neuere Tücher sind so gut beschichtet, dass Stockflecken unserer Erfahrung nach nicht auftreten.

Kitesurfen im Sommer
Was kommt nach dem Vergnügen im Sommer? Wie werden Kite und co. Winterfest gemacht?

Hast Du heiße Tipps zur Reinigung von der Ausrüstung? Reicht es wirklich aus, wenn man alles mit Süßwasser abspült?

Süßwasser ist super. Bloß keine Reinigungsmittel oder mechanische Belastung. Ich habe mal ein Video gesehen von jemandem, der Chemikalien über einen Gleitschirm gekippt hat und dann mit nem Straßenbesen drüberschrubbte. Hätte man ihn dann noch zum Trocknen in die Sonne gepackt wäre eigentlich die perfekte „How not to do“.

Was sind die häufigsten Fehler, die in Sachen Lagerung gemacht werden? Welche Faktoren helfen dabei die Lebensdauer des Materials zu verbessern?

Meist ist das Lagern nicht das Problem. Der häufigste Fehler ist, den Schirm aufgebaut den ganzen Tag am Strand zu lassen. Das ist viel schlimmer als alle gängigen Fehler beim Lagern, die mir so einfallen.

In den letzten Jahren gab es ständig Neuerungen. Das Material wurde immer besser. Wie stehst Du zur Frage: Materialwechsel. Ergibt es wirklich noch Sinn, Jahr für Jahr neue Kites, Bars und Boards anzuschaffen? Wie sieht Deine eigene “Update Frequenz” aus?

Wo sich wirklich einiges getan hat ist bei Softkites und bei Foils. Aus beruflichen Gründen bin ich bei Kites meist up to date, habe aber auch noch meinen Starkwindkite aus 2007. Wobei ich merke, dass sich meine Ansprüche mit der Zeit immer weiter runterschrauben. Ich brauche immer weniger. Ich hatte zum Beispiel nun zwei Jahre einen Anzug mit kaputtem Frontzip, was mich mit Weste drüber nicht gestört hat.

Gute Kites gibt es schon seit Jahren. Wenn die Schirme sicher sind, ist ein Tausch nicht zwingend erforderlich. Auch wenn ich selbst Händler bin, möchte ich hier für einen immer bewussteren Konsum werben. Mein Rat ist, sich bewusst zu werden, warum man das Material tauschen möchte. Wer unglücklich ist, weil es vielleicht was noch besseres gibt, behebt mit einer Neuanschaffung eher ein Symptom. Wer aus einer Freude handelt und es einfach liebt, die Entwicklung mitzugehen, warum nicht?

Was ich auch empfehle: Bei Trapezen hat sich mit Hardshelltrapezen in den letzten Jahren etwas getan, was sicherlich ebenfalls ein Upgrade für viele lohnt, die das noch nicht getan haben. Hier muss es natürlich auch nicht jedes Jahr was neues sein, doch die Bedeutung der Kraftübertragung auf den Körper finde ich wichtig. Ich selbst habe erst dieses Jahr gewechselt, bin aber sehr happy über den Schritt.

Kitesurfer auf der Ostsee
Was sollte unbedingt gewartet werden, damit man pünktlich im Frühling wieder durchstarten kann?

Neben der richtigen Lagerung gibt es ja auch Schäden und Verschleiß. Welche Teile oder Komponenten sollte man vor dem Winter unbedingt kontrollieren und ggf. ersetzen?

Zunächst lohnt es sich, den ganzen Kite auf Cuts und Kratzer zu untersuchen. Bei älteren Tubekites ist ein Blick auf die Schläuche und generell ein Check der Waage, vor allem da, wo Rollen langlaufen, ratsam. Bei Softkites empfehle ich einen Check der Waage, der Rollen und vor allem der Leinen, die durch Rollen gehen. Bei älteren Flysurfer Kites sind die sogenannten Mainlines (also die letzten 20cm der Waage vom Kite aus Richtung Bar gesehen) zu tauschen, wenn sie zu alt aussehen. Zeitgleich kann man gleich einen Trimmcheck machen.

Bei Bars empfiehlt sich ein Trimmcheck und die Kontrolle aller Leinen. Im Zweifel eine zweite Meinung einholen und tauschen. Dann kann man direkt mit den ersten angenehmen Temperaturen loslegen.

Wenn Kite und co. in den Winterschlaf gehen, welche sportlichen Alternativen ersetzen den Wassersport? Was sind Deine persönlichen “Winter Favoriten”?

Im Winter bin gern auf dem Mountainbike unterwegs. Wobei ich gerade erst letzten Freitag auf dem Wasser war. Ich glaube dieses Jahr wird es wohl auch im Winter wieder mehr Wassersport zu den vorangegangenen Jahren. Habe grad Bock drauf!

Das nächste Jahr und der nächste Frühling kommen. Welche Trends erwartest Du in Sachen Wassersport für 2021? Gibt es etwas, von dem Du gerne mehr sehen würdest?

Bei Kites geht es ganz klar in Richtung Leichtbau. Ocean Rodeo und Duotone haben es vorgemacht, die anderen werden nachziehen. Eine Richtung, die ich eigentlich schon seit ein paar Jahren erwartet habe und die nun wirklich angekommen ist. Tubekites hatten sich letztens ja nicht mehr so stark verändert, aber über das Material geht da noch eine ganze Menge. Bei einem Fluggerät Gewicht wegzulassen, ist ja fast immer was feines. Dann wird das Foilen noch weiter zunehmen. Der nächste große Trend hat dieses Jahr schon seinen Durchbruch gehabt und sich in 2021 fortsetzen: Wing Foilen.

Auch Du bzw. Boardway haben den ersten und jetzt den zweiten Lockdown miterlebt. Welche Produkte können Personen die den Boardway in Loissin unterstützen wollen, jetzt nach der Saison über euch erwerben und den Spot bzw. euch damit unterstützen?

Der erste Lockdown war schon spannend, wobei man nach 15 Jahren Selbstständigkeit auch eine gewisse Krisenroutine hat. Das Leben ist Veränderung und Stabilität eine Illusion. Alles verändert sich. Immer. Ich bin sehr froh über all die Chancen, die Corona uns bietet und hoffe, dass wir sie auch als Gesellschaft nutzen, um ein paar notwendige Schritte zu gehen.

Konkret: Derzeit verkaufen wir unser Material der Saison ab. Wer sich jetzt mit einer Ausrüstung zum Winterpreis ausstatten möchte, der hilft uns damit am meisten und bekommt einen besonders guten Preis. Wir haben noch komplette Sets mit guten gebrauchten Kites und Boards mit Garantie und abgestimmt auf die jeweilige Person. Auch Trapeze und vieles mehr sind noch da. Die Angebote sind bei eBay Kleinanzeigen zu finden.

Bildquellen

  • Peter Goldbach, Boardway.org: boardway.org
  • Kitesurfen im Sommer: boardway.org
  • Kitesurfer auf der Ostsee: boardway.org
  • Kitesurfer: boardway.org
Werbung
Du willst einen Blog starten oder eine eigene Homepage erstellen? ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten von lediglich 1 Monat. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.