Kitesurfen lernen

Kitesurfen lernen

Werbung: Der nächste Sommer kommt. In Zeiten von Corona, Inzidenzwerten und Regelungen ist das Thema Urlaub allerdings eine schwierige Sache. Anstelle dieses Jahr einen Urlaub im Ausland zu verbringen, gibt es auch die Möglichkeit Urlaub in Deutschland zu machen. Auch die Heimat hat mit Nord- und Ostsee, sowie den zahlreichen Seen einiges zu bieten. Perfekte Voraussetzungen um Kitesurfen zu lernen. Kiten hat darüber hinaus einige Vorteile, gerade in der aktuellen Situation.

Kitesurfen lernen im Sommer 2021 – die Vorteile im Überblick

  • sichere, aufregende, sportliche Betätigung
  • Abstand kann problemlos eingehalten werden
  • Zeit an der frischen Luft + jede Menge Sonne
  • Kitesurfen kann an vielen Orten in Deutschland ausgeübt werden
  • Kitesurfen kann sowohl actiongeladen, als auch sehr entspannend sein

Kitesurfen lernen: Die Voraussetzungen

Kitesurfen lernenWer Kitesurfen lernen möchte, der muss nur wenige Voraussetzungen erfüllen. Zum einen sollte man natürlich schwimmen können und zum anderen sollte man weitesgehenst gesund und belastbar sein. Wenn man nicht gerade Rücken- oder Gelenkprobleme hat, dann steht dem erlernen des Kitesurfens in der Regel nichts im Wege.

Grundsätzlich kann man durchaus sagen: Kitesurfen lernen kann (fast) jeder.

Wer schwimmen kann, keine Angst vorm Wasser hat und mindestens 35-40 kg wiegt, der kann das Kitesurfen in einer der vielen zertifizierten Schulen lernen.

Was kostet es Kitesurfen zu lernen?
Die Kosten für Kurse variieren und sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Wenn Du das Kiten in der Gruppe lernst (z.B. mit 2-3 Personen), dann fallen die Kosten geringer aus. Möchtest Du einen Lehrer, der sich ausschließlich um Dich kümmert, wird der Preis für den Kurs höher ausfallen. Grundsätzlich wird von den meisten Personen ein Kurs über 3 Tage empfohlen. Für diese Kurse muss man mit rund 250-400 Euro rechnen. Privatstunden werden meist mit 60 Euro/Stunde berechnet. Das Ziel eines Kurses ist es, dass der Schüler nach den 2 oder 3 Tagen eigenständig weiter lernen kann.

Was ist bei der Wahl einer Kiteschule wichtig?

An erster Stelle steht definitiv die Zertifizierung. Wenn Du Kiten lernen willst, dann lass Dir dies am besten von zertifizierten Lehrern beibringen. Hierzu gibt es zwei Zertifizierungen welche in Deutschland verbreitet sind. Die IKO Zertifizierung und die VDWS Zertifizierung. Weiterhin sollte man sofern möglich, die Kiteschule vorab mal besuchen. Schau Dir vorher an, wie die Lehrer drauf sind, ob Dir der Spot zusagt und informiere Dich über Kursablauf und Preise.

Wichtig ist auch die Frage: Was geschieht an Windstillen Tagen? Werden diese als Kurstag verbucht oder gibt es eine Windgarantie? Windgarantie bedeutet in der Praxis, dass Windstille Tage nicht gewertet werden und die Schüler damit die Möglichkeit haben die Stunden an einem anderen Tag nachzuholen.

Wo kriege ich eine Ausrüstung her und was kostet diese?

Sven vorm Boradway SurfshopWer einen Kurs absolviert hat, der wird sich danach ganz sicher fragen, wo man eine Ausrüstung herbekommt und was man dafür investieren muss. Diese Frage lässt sich leider nicht kurz und knapp beantworten. Für den Anfang würde ich empfehlen zunächst einfach über die jeweilige Schule Equipment zu mieten. Dies verschafft erst einmal Zeit. Anschließend kann man sich in Ruhe um das Material kümmern.

Neben Kite, Bar, Board, Neopren Anzug, Trapez wird der ein oder andere auch noch einen Helm und eine Prallschutz Weste haben wollen. Meiner Erfahrung nach, bieten die Kiteschulen selbst oft gute Angebote. Neben Neuware, werden auch Kites und Equipment aus der letzten Saison angeboten. Darüber hinaus gibt es auch regelmäßig Angebote von anderen Kitern, welche Ihre Ausrüstung über die Schule anbieten.

Eine preisliche Prognose abzugeben ist äußerst schwierig. Denn beim Kiten reicht in der Regel nicht ein einziger Kite. Je nach Windstärke benötigt man verschiedene “Größen”. Wenn man wirklich alles auf einmal anschaffen möchte, dann sollte man mindestens 2.500 – 3.000 Euro einplanen. Dies allerdings für gebrauchtes Material. Ein einzelner Kite kann nämlich alleine schon schnell mal 1.500-2.000 oder mehr kosten. Weitere Informationen zu Material und Preisen, liefern Dir diese Tipps vom Fachhändler.

Wo kann man in Deutschland Kiten gehen?
In Deutschland haben wir es ziemlich gut. Neben Nord- und Ostsee, gibt es auch einige Seen, auf welchen Kitesurfing ausgeübt werden darf. Über Spots kann man sich auf Seiten wie surflocal.de oder kitedrop.de informieren. Bevor man an einem Spot startet, sollte man sich im Vorfeld stets über die Besonderheiten des Spots informieren (Start/Landezone, Naturschutz, Wasserstraßen etc.).

Kitesurfen ist mehr als nur Surfen

Ich selbst habe das Kitesurfen 2012 für mich entdeckt und ich muss ganz klar sagen: Kitesurfen ist so viel mehr als nur Surfen. Diese Wassersportart hat so einige Facetten. Du lernst viele neue Leute kennen, kannst es wahlweise ganz entspannt bei Leichtwind angehen oder (später) bei Starkwind richtig eskalieren. Das Kitesurfen bietet darüber hinaus so einige Bereiche. Du kannst es in der Welle, auf Seen mit traditionellen Kiteboards oder auch Waveboards ausüben. Neuerdings entdecken immer mehr Kiter die Vorzüge des Foils (Kiteboard mit einem Unterwasser-Flügel).

Du suchst noch nach einer Sportart für den Sommer? Dann probiere es mit Kitesurfen aus!

Bildquellen

  • Kitesurfen lernen: Bildrechte beim Autor
  • Kitesurfen mit Handicap: Bildrechte beim Autor
  1. Alex Strongg

    Hallo Hermann,

    Du sagst es, wir haben hier wirklich einzigartige Reviere. Portale wie surflocal.de helfen dann sogar noch dabei je nach Lage/Windrichtung den passenden Spot zu finden. Persönlich fasziniert mich am Kiten, dass es so viele Facetten hat. Es ist wirklich für jeden etwas dabei. 2021 steht im Zeichen von Foils und Wings. Hierzu kommt dieses Jahr noch einiges an interessanten Testberichten.

    Vielen Dank für Dein ausführliches Feedback!

    Alex

  2. Avatar

    Hallo Alex,

    mit Deinem Bericht sprichst Du mir aus dem Herzen.
    Kiten und Tango Argentino sind meine Leidenschaft und beides kann man in und um Greifswald in bester Weise genießen. Viele coole Spots für jede Windrichtung und Welle sind am Bodden oder um Rügen kurzfristig erreichbar. Wir haben die schönsten Reviere der Welt und müssen nicht weit weg.
    Ich bin seit 4 Jahren dabei und süchtig.
    Probiert es und ihr werdet nicht davon loskommen.
    Kiten wird euer Leben reicher machen.

    Beste Grüße

    Hermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.