Günstiges Longboard


Günstiges Longboard gesucht!

Dieses Thema hat uns in den letzten Wochen schwer bewegt. Wie die meisten von euch wissen, unterstützen wir mit großer Hingabe lokale Dealer. Wir verweisen aktiv auf Shops wie HW-Shapes oder Premium Longboards, weil wir wissen, dass Ihr bei diesen Vollblut-Händlern einfach mehr bekommt. Ja, sicherlich gibt es Produkte, die Ihr bei Amazon und co. günstiger bekommt, aber den Service, die Ratschläge und das Ausprobieren gibt es bei den Massenhändlern einfach nicht.

Longboards im Trend & heiß begehrt
In den letzten Wochen haben wir täglich 10+ Anfragen per E-Mail und Telefon bekommen. Meist ging es dabei um Fragen rund um’s Longboarding. Die meisten Leute wollten wissen, wo Sie ein günstiges Longboard herkriegen und was wir in Sachen Longboard empfehlen können. Maik hat es in der Vergangenheit schon häufiger in den Kommentaren geschrieben: die Frage nach dem richtigen Longboard lässt sich pauschal nicht so einfach beantworten. Trotzdem werden wir uns in diesem Beitrag mal näher mit dem Longboardkauf beschäftigen.

Longboard kaufen: worauf ist zu achten?
Wenn man zum ersten mal ein Longboard kauft, dann sollte man sich zunächst einmal informieren. Bevor man sich überhaupt auf die Suche nach einem Longboard macht, gilt es sich zunächst darüber klar zu werden, was genau man eigentlich will. Longboard ist nicht gleich Longboard, es gibt inzwischen hunderte von Modellen, in den verschiedensten Kategorien. Daher sollte man sich als aller erstes eine Liste machen. Schauen wir uns einmal an, was auf so eine Liste stehen könnte!

Folgende Faktoren sind wichtig für unsere Liste:

  • Budget
  • Zustand
  • Longboard Kategorie

Günstiges Longboard für Einsteiger

Bevor Du mit der Longboard-Suche beginnen kannst, leg zunächst (D)ein Budget für das Board fest. Es gibt inzwischen Longboards für weit unter 100 Euro, allerdings sind diese nicht mit “richtigen” Longboards zu vergleichen, doch dazu später mehr. Meine Budget-Empfehlung wären 200-250 Euro, damit lässt sich ein gutes Einsteiger Longboard finden. Der nächste Punkt auf der Liste ist der Zustand des Boards. Soll es etwas neues sein oder reicht für den Anfang ggf. auch ein gebrauchtes Board? Der Vorteil von einem gebrauchten Longboard liegt auf der Hand: Du kannst ein hochwertigeres Board deutlich günstiger bekommen, wenn es nicht mehr neu ist. Da immer mehr Leute Longboarding ausprobieren, gibt es natürlich auch immer wieder Leute, die feststellen, dass Longboard fahren nichts für Sie ist. Wird nun ein hochwertiges Longboard gebraucht verkauft, kannst Du viel Geld sparen.

Womit wir nun auch schon zum letzten Punkt auf Deiner Liste kommen, der Kategorie. Was willst Du denn überhaupt mit Deinem Longboard machen? Möchtest Du cruisen gehen (einfach herum fahren), Downhill fahren (Berge und Hügel herunter rasen), durch die Gegend rauschen und dabei Tricks machen (Freeride) oder möchtest Du ganz entspannt auf einem Board umher rollen und dabei auf dem Longboard tanzen und Tricks machen (Dancing)? Dies ist eine DER Fragen, hier entscheidet sich nämlich, welche Art von Longboard für Dich interessant sein wird. Darüber hinaus nimmt diese Entscheidung später auch Einfluss auf die Rollen, welche für Deinen Zweck zu empfehlen sind.

Entscheidung getroffen
Wir nehmen jetzt einfach mal an, Du hast eine Entscheidung getroffen und Du machst Dich daher auf die Suche nach einem günstigen Longboard für Einsteiger. Womit wir auch schon zum nächsten Thema kommen, günstige Boards und was man erwarten kann. Hier werden wir uns die folgenden Fragen anschauen:

  • Ist ein billiges Longboard schlecht?
  • Muss es ein Marken-Longboard sein?

Billig muss nicht zwangsläufig schlecht sein. Hier kommt es auf Deine Anforderungen und Erwartungen an, welche Du an das Longboard stellst. Es gibt Longboard-ähnliche Gegenstände im Discounter und diese werden für ca. 40-50 Euro angeboten. Ich habe sogar vor einigen Jahren einmal bei Netto ein Longboard für 30 Euro gesehen. Es gibt sie, die extrem billigen Longboards. Das Problem ist folgendes, der Preis lässt kaum Raum für hochwertiges Material.

Jetzt stellt sich die Frage: willst Du langfristig Longboard fahren oder es einfach nur mal eben ausprobieren? Wenn es unwahrscheinlich ist, dass Du langfristig longboarden willst, dann könnte man ein billig Longboard kaufen. Allerdings solltest Du Dir darüber klar sein, dass die billigen Longboards keine hochwertigen Teile haben. Das bedeutet im Klartext: Kugellager, Achsen und Rollen sind nicht gut. Was wiederum dazu führen kann, dass Du deutlich weniger Spaß beim longboarden haben wirst. Denn Kugellager und Rollen sorgen dafür, dass Du gut oder schlecht vorankommst. Minderwertige Rollen und Kugellager verhindern ein entspanntes Rollen, Du wirst ggf. viel häufiger pushen müssen (pushen bedeutet Anschwung holen). Auch die Qualität des Boards selbst ist bei einem billigen Longboard natürlich viel schlechter.

Aus unserer Sicht sind dies gute Gründe nicht im Discounter oder generell sehr günstig zu kaufen. Nicht ohne Grund gibt es den Spruch “Wer billig kauft, kauft zweimal”. Womit wir zum nächsten Punkt kommen: Muss es ein Marken-Longboard sein? Nein, wenn man (viele) Abstriche machen kann oder will, dann kann man durchaus ein billiges Longboard kaufen. Es ergibt allerdings viel mehr Sinn von vornherein auf Markenqualität zu setzen. Es gibt inzwischen schon recht gute “Marken-Longboards” ab ca. 170 Euro. Damit hat man dann zwar kein sehr hochwertiges Longboard, aber immerhin etwas, das von der Qualität schon deutlich über der Qualität von Discounter Longboards liegt.

Gibt es gebrauchte Longboards?
Ja, die gibt es durchaus. Ich hatte es ja früher schon angesprochen, es kann sich lohnen, anstelle eines billigen, neuen Longboards, ein gebrauchtes, Marken-Longboard zu kaufen. Angebote sind in der Regel bei Ebay oder kleinanzeigen.ebay. Auch bei Facebook gibt es inzwischen diverse Longboard-Gruppen, dort wird man in der Regel auch schnell fündig. Gebraucht kaufen birgt aber auch Gefahren, denn mit Garantie oder Umtausch ist nichts.

Longboard kaufen: im Internet oder im Ladengeschäft?

Du hast es echt bis hier hin geschafft? Wow – Respekt, Du hast bisher sagenhafte 919 Wörter gelesen und liest immer noch weiter! Du möchtest es wirklich wissen! Gut, wir sind eigentlich auch schon “durch”. Ob Du Dein Longboard im Internet oder einem Ladengeschäft kaufst liegt letztlich bei Dir. Wenn es in Deiner näheren Umgebung keine Skate- oder Sportshops gibt, welche Longboards anbieten, dann bleibt oft nur die Möglichkeit über das Internet zu gehen. Es lohnt sich aber zuvor einen Blick auf die folgende Liste zu werfen, dann vielleicht gibt es ja einen Skateshop in Deiner Nähe von dem Du einfach noch nichts wusstest! Herausfinden, was es in Deiner Nähe gibt kannst Du mit dieser Liste vom Longboard Magazin 40inch.

Die Long Island Boards überzeugen uns als Shop in vielerlei Hinsichten. Zum einen werden sind in Spanien gepresst und sind somit „made in Europe“. Zum Anderen ist die Ausstattung mit Markenachsen wie Bear Grizzly 852 181mm oder Fifty Caliber 184mm und den vorgeschliffenen Long Island Hurricane Wheels sehr gut.

Hannes Winter, HW-Shapes.de, Link: http://www.hw-shapes.de/Long-Island-Longbards

Unser Tipp: kauf’ Dein Longboard in einem Skateshop und lass Dich Vorort beraten. Dort kannst Du alles anfassen und Dir ein genaues Bild darüber machen, was möglich ist. Darüber hinaus können Dir die Mitarbeiter auch Tipps zu geeigneten Spots geben. Ein Besuch im lokalen Skateshop zahlt sich in der Regel ganz schnell aus und wenn Du nur Leute triffst, die auch mit dem Longboarding beginnen!

So, ich hoffe Du bist jetzt schlauer als vorher! Solltest Du noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, dann poste doch einfach einen Kommentar unter dem Beitrag. Für jeden Kommentar gibt es übrigens 4 Strongg-Punkte. Diese kannst Du sammeln und gegen Prämien Pakete eintauschen, welche wir per Post an Dich versenden! Außerdem gibt es jede Menge Platz für Fragen und Probleme rund um das Thema Longboarding in der Community.

Comments 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in