Garten Fitness


Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Das trifft auch auf das Thema Fitness, Workout oder Sport zu. Warum nicht das Eine mit dem Anderen verbinden? Es muss ja nicht immer Jogging oder das Fitnessstudio sein, wenn es um das Thema Sport geht.

Der eigene Garten bietet einiges an Potenzial für ein Fitnesstraining oder Workout. Wer keinen eigenen Garten hat, der kann versuchen einen Garten in der Verwandtschaft ausfindig zu machen. Das Angebot Gartenarbeit erledigt zu bekommen, wird sicherlich dankend angenommen.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Garten Fitness – was genau soll das sein?

Eines möchte ich gleich sagen, ich rede nicht von Freiluft Training oder ähnlichem. Wenn ich Garten Fitness sage, dann meine ich auch tatsächlich eine Mischung aus Gartenarbeit und Fitness bzw. Workout. Wer einen Garten sein Eigen nennt, der muss sich früher oder später, wohl oder übel auch um diesen kümmern.

Dies wiederum könnte dazu führen, dass keine Zeit für ein Fitnesstraining bleibt. Eine tolle Möglichkeit zwei Dinge miteinander zu verbinden ist daher Garten Fitness.

Garten Fitness: die Garten Saison steht vor der Tür

Garten Fitness
Viele Möglichkeiten: Workout im Garten

Mit den warmen Monaten, steht auch unweigerlich wieder jede Menge Gartenarbeit auf dem Plan. Schließlich soll der Garten ja gut aussehen, wenn man zum Grillabend einlädt.

Heute möchte ich euch ein paar Tipps zum Thema Sport und Gartenarbeit geben. Denn Möglichkeiten gibt es ziemlich viele, Sport vor der eigenen Haustür zu machen.

Teure Geräte muss man hierzu übrigens keine anschaffen. Auch braucht man keine teuren Trainings DVD’s oder Trainer, welche einem zur Seite stehen, ein bisschen Menschenverstand reicht für den Anfang schon aus.

Gartenarbeit & Fitnesstraining verbinden – Garten Fitness

Genug der wortreichen Ausführungen, kommen wir zum Punkt. Wie genau kann man denn nun bitte im Garten trainieren? Okay, jeder Garten ist anders, doch die folgenden Trainingsideen sollten sich in fast jedem Garten irgendwie umsetzen lassen.

  • Beete umgraben, dabei auf eine gesunde Haltung achten
  • Büsche und Pflanzen entfernen, mit der Schubkarre keinen direkten Weg ablaufen, sondern einen Umweg
  • beim schieben der Schubkarre die Arme langsam und wiederholt nach oben ziehen und dann senken
  • den Rasen mit einem mechanischen Rasenmäher mähen (ab 40 Euro im Baumarkt), ggf. den Rasenmäher mit Gewichten beschweren
  • alle X Minuten einen Sprint durch den Garten machen, dabei z.B. direkt Pflanzenabfälle entsorgen gehen
  • Unkraut entfernen & Stretching verbinden
  • Holz für das nächste Lagerfeuer hacken
  • Gartenmöbel putzen – vorher immer X Kniebeugen mit dem Stuhl in der Hand machen
  • Mutterboden für die Beete – vorher mit den Erdsäcken Gewichtheben
  • alle X Minuten Liegestütze machen, z.B. mit einem Sack Erde auf dem Rücken

.. um nur einige Möglichkeiten zu nennen! Der Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt. Wer eine Action Cam besitzt, der kann sein Garten Workout sogar mit einer Time Lapse Aufnahme festhalten und später mit seinen Freunden teilen. Action Cam’s gibt es übrigens sogar speziell für Gärtner. Eine solche Gärtner Action Cam hatte ich bereits mal vorgestellt.

Weiterlesen auf Seite 2!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in