Boxing Yoga


Bei Boxing Yoga handelt es sich um eine relativ junge Trendsportart aus England. Genau genommen kommt diese Mischung aus Boxen und Yoga aus London. Erfunden wurde dieser Trendsport von einem Boxtrainer. Dieser erkannte die Parallelen zwischen dem Boxsport und Yoga. Gemeinsam mit seiner Partnerin, einer Tänzerin entwickelte er daraufhin das Konzept von Boxing Yoga.

Auf den ersten Blick wirkt es wie eine ziemlich merkwürdige Kombination aus einer Kampfsportart und einer Entspannungsmethode. Befasst man sich jedoch genauer mit beiden Sportarten, so kann man schon die ein oder andere Gemeinsamkeit erkennen. Da hätten wir Beispielsweise die Konzentration oder das Balancegefühl.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Was ist Boxing Yoga?

Bei Boxing Yoga handelt es sich um ein durchdachtes Workout. Dabei wird im Gegensatz zum Boxsport auf die klassischen Boxhandschuhe, den Zahnschutz und sogar auf den Boxring verzichtet. Wie man es vom Yoga kennt, findet auch beim Boxing Yoga, die Action auf der Matte statt und zwar ohne blaue Augen und K.O. Dieses spezielle Training soll vor allem Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer trainieren.

In Bezug auf die Abläufe der Bewegungen gibt es übrigens noch eine Besonderheit. Denn die Bewegungen werden nicht etwa plötzlich durchgeführt, sondern viel mehr ruhig und fließend. Von den Bewegungen her, kann man Ähnlichkeiten zum Pilates-Prinzip erkennen. Es heißt darüber hinaus auch, das Boxing Yoga außerdem Parallelen zu Power Yoga aufweist.

Wie läuft Boxing Yoga ab?
Eine Boxing Yoga Session oder Stunde läuft über ingesamt 60 Minuten. Boxing Yoga Kurse werden von speziell ausgebildeten Trainern angeboten bzw. durchgeführt. Die Stunde ist in verschiedene Segmente aufgeteilt. Es gibt ein Warm Up, einen Kraftteil, auf diesen folgen Mobilitätsübungen und zum Schluss gibt es noch ein sogenanntes “cool down”. Dabei geht es darum sich langsam wieder zu entspannen und zur Ruhe zu kommen.

Wo kann man Boxing Yoga ausprobieren?

Wer nicht gerade in England unterwegs ist, der kann Boxing Yoga zum Beispiel auch in Berlin ausprobieren. Dort werden seit Ende 2015 entsprechende Kurse angeboten (bei chimosa.de). Wer nicht in der Nähe von Berlin lebt, der kann auch an web basierten Kursen teilnehmen. Mehr dazu ist auf der Webseite boxingyoga.com zu erfahren. Dort werden auch Kurse auf DVD bzw. als Download angeboten.

Was kostet Boxing Yoga?
Über die Kosten habe ich bisher leider noch nichts genaueres in Erfahrung bringen können. Wer mehr über Boxing Yoga erfahren möchte, der findet weitere Informationen auf www.boxingyoga.com, sowie auf der Facebook Seite zu Boxing Yoga.

Boxing Yoga und mein Fazit

Es heisst Boxing Yoga sei ein sehr effektives Training. Insbesondere für Personen, die Ihre Rumpfmuskulatur stärken oder die Beweglichkeit verbessern wollen. Ich denke das man diese Punkte auch problemlos mit anderen Sportarten bearbeiten kann. Aber vielleicht bringt Boxing Yoga ja Leute dazu Sport zu machen, die sonst vielleicht gar keinen sportlichen Aktivitäten nachgehen. Es handelt sich halt um einen weiteren Trend. Ob sich dieser langfristig durchsetzen wird bleibt aber abzuwarten.

Boxing Yoga Videos

Comments 4

  1. Die Frage ist nur, ob sich Boxing Yoga gegen die Flut von anderen Trends langfristig durchsetzen kann bzw. wird. Aber eine gute Idee, ist ja schon mal eine sinnvolle Basis 🙂

  2. Auf jeden Fall sehr interessant und stimmig. Durch eigene Erfahrung als Kampfsportler mit Wing Tsun sind langsam konzentrierte Bewegung sehr effektiv für Balance, Kraft und Atmung. Beim Yoga werden durch die langsam ausgeführten Drehbewegungen lockere Spannungen aufgebaut die enorm die Schnellkraft beim Boxen steigern können. Den Unterschied erleben wir ja alle im Alltag wenn wir mit lockerer Spannung oder nur mit Kraft Dinge bewegen, fangen oder werfen. Boxing-Yoga finde ich gut und könnte bestimmt auch im Schulsport die Koordination von Kindern und Schülern fördern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in