Essen: Pürieren und zwar alles

Fast Food pürieren

Bis ich die folgenden Videos bei YouTube entdeckt habe, hatte ich selbst vor, einmal ein komplettes Fast Food Menü in den Pürierer zu schmeissen. Danach hätte ich es dann selbstverständlich auch “trinken” wollen. Bei all den Kalorien, die in so einem Fast Food Menü stecken, war mir aber nicht gerade wohl.

Da nehme ich schon so gut ab und dann so eine Idee? Eine Alternative musste her! Also habe ich mich bei YouTube auf die Suche nach Leuten gemacht, welche die gleiche Idee hatten. Zum Glück wurde ich fündig und musste mir nicht die 1.500-2000 Kalorien reinhauen!

Werbung
Jetzt einen professionellen Onlineshop starten! Inklusive Domain, https und Turbo SSD Speicherplatz. Keine Gebühren für Umsätze/Verkäufe. Vorab unverbindlich und kostenlos testen. Mehr auf www.estugo.de.

Was ich gefunden habe, das zeige ich euch jetzt. Meine Suche brachte sagenhafte 5.000 Treffer zu Tage. Da scheinen also schon einige Leute auf die gleiche Idee gekommen zu sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit zum Pürierer

Die Ausgabe bzw. Anschaffung hat sich nach kurzer Zeit schon bezahlt gemacht. Denn wir nutzen das Gerät längst nicht nur um Mahlzeiten zu pürieren. Auch Smoothies oder Shakes lassen sich hervorragend mit dem Gerät zubereiten.

Das doch eher große Fassungsvermögen des Pürierers hilft außerdem dabei, dass auch genug in das Gerät hinein passt. Ach so, die Reinigung ist auch ziemlich einfach und unkompliziert. Von daher ein voller Erfolg!

Werbung
Perfekt für Homepage oder Wordpress: ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!
  1. Naja, Vollkorntoast und Frischkäse stand auf dem Plan und aufgrund der Zahnspange wollte ich es halt auf keinen Fall kauen müssen. Inzwischen wechsel ich an solchen Tagen einfach Gerichte aus. Hätte ich da auch mal besser machen sollen.. bin ich aber irgendwie nicht drauf gekommen.

    Das mit den Fasern klingt ja interessent – mmmh – ich hoffe mal da ist nicht allzu viel dran 🙁 . Aber inzwischen geht es ja schon wieder echt gut! Wird sich halt nur wiederholen, wenn ein neuer Draht kommt.. aber scheint ja nur ca. 1 Woche zu schmerzen und für diese Zeit kann ich mein Essen ja shredden.

  2. Püriertes Frühstück und du kommst auf die Idee Vollkornbrot und Frischkäse zu schredden? Obst und Gemüse mit Joghurt oder Milch und darin ein paar Haferflocken sind da bestimmt angenehmer. Ich hab eine Zeit lang auch morgens immer einen Gemüsesmoothie teils mit Obst gemacht, aber ich habe gelesen, dass es gesünder ist, es direkt zu essen statt zu trinken. Durchs Pürieren zerstört man die Fasern und es fehlt an Ballaststoffen. Und durch´s “Trinken” ist man nicht so satt, als wenn man isst, weil bereits beim Kauen Sättigungssignale ausgesendet werden. Ich drück dir die Daumen, dass du schnell wieder feste Nahrung zu dir nehmen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.