Anzeige: Kurzsichtigkeit und Augen lasern


Augen lasern Rostock
Nach der erfolgreichen Behandlung..

Anzeige: Von meiner Kurzsichtigkeit und den Plänen meine Augen lasern zu lassen, hatte ich euch ja bereits ausführlich berichtet. Vor ca. 5 Wochen wurde es dann richtig ernst. Nach einer erneuten Untersuchung gab Dr. Eckard grünes Licht.

Zu diesem Zeitpunkt konnte ich es schon gar nicht mehr erwarten. Ein Leben ohne Brille? Nichts störendes mehr im Gesicht? Für mich klang es wie ein Traum. Eben dieser Traum sollte durch die etwa halbstündige OP Realität werden.

Kurzsichtigkeit: Behandlung & Augen lasern

Augen lasern Rostock
Letzte Belehrungen vor der Behandlung. Plötzlich ging alles ganz schnell!

Nachdem Dr. Eckard grünes Licht gab, ging alles ganz schnell. Sein Team bereitete den Eingriff vor. Eine Mitarbeiterin klärte mich abermals über alle Schritte auf. Wiederholt fragte man mich, ob ich noch Fragen hätte.

Doch was mich anging war alles klar. Ich wollte diese OP mehr als alles andere. Dementsprechend konnte ich es natürlich auch nicht erwarten, dass Dr. Eckard und sein Team endlich mit dem Augen lasern starteten.

Nachdem der Papierkram, die Belehrungen und die Betäubung der Augen erledigt war, ging es in den OP. Begleitet wurde der Eingriff von mehreren Kameras. Doch dazu später mehr. Von Nervosität war übrigens nichts zu spüren. Weder bei mir, noch bei den längst routinierten Profis vom Smile Eyes Augenzentrum Rostock.

Einzig um Sven, unseren Kameramann hatte ich etwas Angst. Denn ob er die Nahaufnahmen gut wegstecken würde wusste ich nicht. Am Ende war aber auch Sven die Ruhe selbst und so herrschte eine geschäftige Stille im OP.

Der Dr. nutzte die Zeit, um sich während des Eingriffes mit mir zu unterhalten. Darüber hinaus sagte er mir immer wieder genau, welchen Schritt er gerade durchführte und wie lange es in etwa noch dauern würde.

Augen lasern – tut das nicht weh? Die Behandlung

Augenlasern bei Smile Eyes in Rostock
Rundum zufrieden – ohne Brille, ein wundervolles Gefühl!

Diese Frage wurde mir im Vorfeld immer wieder gestellt. Aus eigner Erfahrung antworten kann ich natürlich erst jetzt. Wie mir aber im Vorfeld schon von Personen, welche die OP hinter sich gebracht haben berichtet wurde, ist das Augen lasern quasi schmerzfrei.

Genau so habe auch ich den Eingriff erlebt. Durch die Betäubung war lediglich kurzzeitig ein Druckgefühl zu spüren. Das Lasern oder das Entfernen des Lentikels (kleines Hautschüppchen, welches der Laser während des Eingriffs präpariert) konnte ich nicht spüren. Auch die Schmerzen nach dem Eingriff blieben aus.

Alles in allem war es genauso, wie man es mir zuvor beschrieben hatte. Auch Stunden nach dem Eingriff konnte ich nicht klagen. Erst etwas später, am Abend meldete sich mein Körper und verlangte nach Ruhe.

Nachdem ich eine Nacht geschlafen hatte, war ich am nächsten Tag super überrascht. Kein Fremdkörper Gefühl im Auge, kein Brennen, keine Probleme. Die Nachkontrolle bestätigte dann auch nochmals, dass der Eingriff ein voller Erfolg gewesen ist.

Dr. Eckard konnte feststellen, dass die Schnitte bereits wieder verheilt waren. Die Sicht lag außerdem bereits bei rund 100%. Einzig die Fokussierung und der Blick in die Ferne brauchten noch etwas Zeit. Aber auch hier sagte man mir bereits vor dem Eingriff, dass dies zu erwarten sei.

Mein Fazit im Video (YouTube)

Du willst noch mehr über meine Behandlung erfahren? Dann schau Dir die Story bei Instagram an. Dort kannst Du mich bei der Behandlung begleiten.

Die ersten 4 Wochen nach dem Augen lasern

In den ersten 4 Wochen habe ich wie es mir empfohlen wurde, noch eine Creme und Augentropfen verwendet. Nach der zweiten Woche, habe ich die Mittel jedoch nur noch nach Bedarf und nicht mehr regelmäßig verwendet.

Bald schon überschlugen sich die Ereignisse. Anfangs ertappte ich mich noch dabei, wie ich ständig meine Brille suchte. Die Brille abnehmen wollte (im Bett oder Badezimmer) oder die Brille zurecht rücken wollte.

Nach einer Weile schien mein Gehirn dann aber zu begreifen: “Alex kann jetzt auch ohne Brille scharf sehen”. Tja und so schlenderte ich durch die Gegend und schaute mir jeden Busch, Baum, jede Fassade und die diversen Straßenschilder an.

Ich war echt verblüfft, beinahe täglich konnte ich Verbesserungen beobachten. Ich konnte mich schon gar nicht mehr daran erinnern, wann ich das letzte Mal ohne Brille etwas scharf sehen konnte. Geschweige denn, ein Objekt welches sich in weiter Entfernung befand.

Keine Brille und eine Premiere jagt die nächste:

  • Autofahren ohne Brille
  • Slingshot fahren ohne Brille
  • kein lästiges Brille in den Helm quetschen mehr
  • im Regen gelaufen, ohne beschlagene Brille
  • endlich eine “normale” Sonnenbrille tragen
  • nie wieder Brille putzen
  • das Display der GoPro aus der Entfernung gelesen
  • Konturen der Blätter an Bäumen in 20 Metern Entfernung gesehen

Ich fühlte und fühle mich auch immer noch so, als wenn Dr. Eckard und sein Team, meinen Augen ein Upgrade auf 4k verpasst hätten. Es ist schon wirklich beeindruckend, wie viel Freiheit und Lebensqualität mir da von Smile Eyes zurückgegeben worden ist. Ich persönlich hätte bei weitem nicht gedacht, dass sich dies so stark auf meinen Alltag auswirken würde.

Letztes Wochenende habe ich beispielsweise Bogenschießen ausprobiert. All das jetzt ohne Augen zusammenkneifen, ohne Brille. Ratet Mal was mir gelungen ist.. nach einigen Versuchen habe ich doch tatsächlich die Mitte der Zielscheibe getroffen. Gut, es waren “nur” 15 Meter Entfernung. Aber als Anfänger, ohne Zieloptik und nach 3 Runden. Für mich ein weiterer dieser “Aha Effekte”.

Augen lasern – weshalb habe ich mich für Smile Eyes entschieden?

Augen lasern Rostock
Ein kleine Box mit Augentropfen, Salbe und Medikamenten gab es am Ende auch noch von Dr. Eckard!

Mit dem Thema habe ich mich über die letzten Jahre immer wieder beschäftigt. Mal mehr und mal weniger. Die Kosten haben mich dabei nie abgeschreckt. Vielmehr waren es die Verfahren, welche mir Kopfschmerzen bereiteten.

Am Ende waren die meisten Verfahren nämlich immer mit einer längeren Ausfallzeit bzw. Erholungsphase verbunden. Für mich absolut keine Option und frei nach dem Motto, dann lieber irgendwann mal, schob ich das Thema auf die lange Bank.

Zum Glück, denn erst dieses Jahr erfuhr ich von einer ganz neuen Methode. Das Verfahren ist minimalinvasiv und wird in gerade einmal 30 Minuten durchgeführt. Schmerzen, lange Erholungsphase oder Komplikationen mit denen zu rechnen ist, Fehlanzeige! Nachdem ich von der SMILE Methode erfahren hatte, ließ ich mich von Smile Eyes Rostock ausführlich dazu beraten.

Dies war erforderlich, da nicht jeder Patient und jedes Auge bzw. jede Fehlsichtigkeit für das neue Verfahren geeignet ist. In meinem Fall lief alles glatt und ich konnte die SMILE Methode nutzen. Jetzt werden sich einige von euch sicherlich fragen: “Alex, wie kann man Fremde, mit einer neuen Methode an seine Augen lassen? Was ist wenn es schief geht?”.

Dazu muss ich sagen, dass ich jetzt nicht einfach irgendwen aufgesucht habe. Smile Eyes hat die SMILE Methode in Zusammenarbeit mit Zeiss entwickelt und perfektioniert. Das Verfahren ist sogar schon seit 10 Jahren erprobt und hat sich im Rahmen von mehr als 1 Millionen Eingriffen bewiesen. Für mich persönlich war aber noch ein ganz anderer Faktor wichtig. Die Rede ist vom Faktor “Mensch“. Für mich war es daher wichtig im Vorfeld den Arzt und sein Team, persönlich kennenzulernen.

Nachdem ich Dr. Eckard und sein Team traf und mir wirklich alle erdenklichen Fragen beantwortet wurden – stand fest: ich möchte das genau dieses Team den Eingriff durchführt. Letztendes kann ich ehrlich sagen: bei Smile Eyes Rostock wurde ich sehr persönlich betreut.

Etwas das mir heute, insbesondere im Gesundheitswesen allzu oft fehlt. Ich fühlte mich einfach gut aufgehoben dort. Wahnsinn, man hat mir definitiv nicht zu viel versprochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in