X Arm Armdrücken extrem


X Arm
X Arm - Armdrücken extrem

Über die Jahre habe ich euch ja schon diverse, extreme Sportarten vorgestellt. Gut in Erinnerung geblieben ist mir beispielsweise Ultimate Tak Ball oder natürlich auch UFC bzw. MMA.

Erst neulich habe ich euch dann vom Hooligan Fight berichtet. Jetzt stieß ich auf etwas, dass irgendwie noch sonderbarer ist. Die Rede ist von X Arm, klingt erst einmal nicht weiter wild. Schaut man sich jedoch mal näher an, worum es sich bei X Arm handelt, dann kann man eigentlich nur den Kopf schütteln.

Für mich persönlich fällt X Arm in die Kategorie von Sportarten, die ich garantiert nicht ausprobieren möchte. Einen Test von Strongg werdet Ihr daher garantiert nich zu sehen bekommen. Weshalb das so ist, erzähle ich euch jetzt.

Was ist X Arm?

X ArmBei X Arm handelt es sich um eine vergleichsweise junge Sportart, die strikt genommen schon wieder “tot” ist. Erfunden wurde X Arm vom gleichen Typen, der zuvor schon für Furore mit der UFC (Ultimate Fighting) gesorgt hatte.

Nachdem der Erfinder von UFC nichts mehr mit dem Sport zu tun hatte, beschloss dieser irgendwann, dass er wieder in der Branche aktiv sein möchte. Er errechnete jedoch, dass es ein Vermögen kosten würde, ein Konkurrenzprodukt zu UFC auf den Markt zu bringen.

Also überlegte er sich kurzerhand einfach eine neue Sportart ins Leben zu rufen, plötzlich war X Arm geboren. Bei X Arm handelt es sich einfach gesagt um eine Mischung als Armdrücken, Kickboxen und Jiu-Jitsu.

Die Kontrahenten stehen sich an einem kleinen Tisch gegenüber. Ein Kampf erstreckt sich über 3 Runden a jeweils einer Minute. Zwischen den Runden gibt es jeweils eine Minute Pause.

Wie funktioniert X Arm?

Die Kontrahenten stehen sich an dem besagten Tisch gegenüber. Damit sich die Kämpfer während der Matches nicht zu sehr voneinander entfernen oder gar den Tisch verlassen, werden die Hände der Kämpfer zusammengebunden. Darüber hinaus werden bei Kämpfer mit einer Art Haken am Tisch fixiert. Auf diese Weise sind die Kämpfer gezwungen die ganze Zeit über am Tisch zu bleiben.

Eine Hand bzw. ein Arm wird nun also für den Teil mit dem Armdrücken verwendet. Der freie Arm kann für Schläge benutzt werden und wenn ich es richtig gesehen habe, dann können sogar die Beine für Tritte eingesetzt werden. Selbstverständlich wird das gesamte Match von einem Schiedsrichter überwacht. Gewonnen werden kann ein Match auf zwei Wegen: entweder wird der Kontrahent im Armdrücken besiegt oder k.o. geschlagen.

Wo werden X Arm Matches ausgetragen?
Hier wird es schwierig, denn wenn ich es richtig gelesen habe, dann scheint es sich bei X Arm um eine bereits wieder vom Markt verschwundene Sportart zu handeln. Wer sich dennoch Matches ansehen möchte, der findet zahlreiche Videos bei YouTube.

Fazit: ist X Arm ein Trendsport?

Hier kann ich klar und direkt sagen, nein. X Arm existiert inzwischen nämlich schon gar nicht mehr. Die Facebook Seite ist seit gut 4 Jahren nicht mehr aktualisiert worden. Auch gibt es keine neuen oder aktuellen Matches. Jetzt muss man aber fairerweise auch dazu sagen, wirklich um Armdrücken scheint es bei X Arm wohl niemals gegangen zu sein. Mit der stark eingeschränkten Bewegungsfreiheit blieb auch nicht viel Raum für Abwechslung.

X Arm Videos

Bildquellen

Comments 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in