Wintersport Bergaufrodeln


Bergaufrodeln in Österreich

Unbezahlte Werbung: Was Rodeln ist, dürften die meisten von euch sicherlich wissen. In Österreich habe ich jetzt einen neuen Trend gefunden: Bergaufrodeln. Wie der Name schon unschwer vermuten lässt, rodelt man beim Bergaufrodeln nicht den Berg herunter, sondern hinauf.

Eine geniale Idee wie ich finde. Jeder der schon einmal Rodeln war kennt es: das Rodeln selbst ist super cool, doch einmal im Tal angekommen, wartet bereits der mühsame Weg zurück auf den Gipfel auf einen.

Selbst wenn man den Luxus eines Lifts hat, so verliert man wertvolle Rodelzeit. Dies haben die Betreiber der Tonnerhütte in Österreich offensichtlich erkannt. Was es mit dem Bergaufrodeln auf sich hat, das erzähle ich euch jetzt.

Bergaufrodeln, wie soll das denn funktionieren?

Beim Bergaufrodeln lässt man sich ganz bequem von einem Schlepplift zurück nach oben, auf den Berg ziehen. Dabei kommen jedoch keine traditionellen, sondern speziell umgebaute Sicherheitsrodel zum Einsatz. Die Rodel können auf Mietbasis vor Ort ausgeliehen werden. Das besondere an den Rodeln: sie verfügen über ein spezielles Bremssystem.

Auf extra angelegten und gut präparierten Rodelstrecken, geht es 1.000 – 1.500 Meter bergauf. Insgesamt gibt es derzeit 4 Rodelbahnen. Die verschiedenen Rodelbahnen bieten anspruchsvolle Kurven, entspannende Gleitstrecken, sowie schnelle Geraden. Je nachdem, was man erleben möchte, wählt man einfach eine entsprechende Rodelstrecke aus!

Wo kann man Bergaufrodeln ausprobieren?

Bergaufrodeln kann man derzeit nur in Österreich ausprobieren. Angeboten wird das Bergaufrodeln im Familien-Skigebiet “Tonnerhütte”. Das Gebiet liegt auf dem Zirbitzkogel, in der Steiermark. Der Zirbitzkogel ist mit 2396 Metern Höhe, die höchste Erhebung der Seetaler Alpen.

Was kostet Bergaufrodeln?
Die Kosten halten sich mit 4 Euro pro Fahrt bzw. 12 Euro für eine Stunde in Grenzen. Neben Einzelfahrten und Stundentickets, gibt es auch die Möglichkeit 2 oder 3 Stunden zu “kaufen”. Die Kosten für 2 Stunden liegen bei 19 Euro, für 3 Stunden muss man 24 Euro investieren. Gruppentarife gibt es laut dem Betreiber auf, Ameldungen sind auf Anfrage möglich.

Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen?
Über Voraussetzungen war auf der Webseite des Anbieters nicht zu finden. Kinder mit einer Körpergröße von bis zu 119 cm rodeln im übrigen gratis (in Begleitung eines Erwachsenen).

Bergaufrodeln bei Nacht
Wer sich am Vortag bis 19 Uhr anmeldet, der kann Donnertags und Samstag ab 19 Uhr auch bei “Nacht” den Zirbitzkogel “bergaufrodeln”. Ich stelle mir das Rodeln bei Nacht besonders cool vor. Wenn es richtig schön dunkel ist, dann ist das gesamte Erlebnis bestimmt noch einmal eine Spur intensiver.

Was haltet Ihr vom Bergaufrodeln?

In den Videos sieht das Bergaufrodeln nach ziemlich viel Action aus. Ich für meinen Teil hätte nicht gedacht, dass man so schnell wird. Was haltet Ihr von der Idee des Bergaufrodelns, habt Ihr es vielleicht selbst schon einmal ausprobiert? An dieser Stelle geht es wieder um euch: eure Meinung und eure Erfahrungen, also: her mit euren Kommentaren!

Bergaufrodeln Videos

Bildquellen

Comments 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in