Ski Bockerl


Skaten im Schnee

Das Ski Bockerl haben wir im Rahmen unseres Playdayy’s in Oberwiesenthal endlich einmal richtig ausprobieren können. Wie auch schon den Snow Scooter, hatten wir das Ski Bockerl bereits in Greifswald ausprobiert. Hier war die Fahrt allerdings in der Regel nach wenigen Sekunden schon wieder vorbei. In Oberwiesenthal hatten wir einen deutlich größeren Rodelhang, außerdem wurden wir sehr viel schneller. Vorab nochmals zur Erklärung für alle die noch nichts vom Ski Bockerl gehört haben: das Ski Bockerl ist ein Funsportgerät für den Schnee.

Man setzt sich auf das Gerät und rodelt mit diesem Rodelpisten oder Hänge herunter. Das Bockerl verfügt über einen Sitz, 2 Griffe zum festhalten und einen 91cm langen Ski. Außerdem federt das Ski Bockerl Unebenheiten durch die 2 Stoßdämpfer ab. Nach Angaben des Herstellers, ist das Ski Bockerl für Personen von 6 – 99 Jahren geeignet.

Das Ski Bockerl im Test

Erste Versuche mit dem Ski Bockerl hatten wir in Greifswald schon machen können, daher wussten wir was in etwa auf uns zukommen würde. Als ich dann allerdings zum ersten Mal mit dem Ski Bockerl in Oberwiesenthal unterwegs war, fiel mir auf das es doch ein großer Unterschied ist, wo man mit dem Bockerl fährt. Die Benutzung des Ski Bockerls ist ziemlich einfach, drauf setzen, abstoßen und Beine oben halten, fertig. Gelenkt wird durch Gewichtsverlagerung, bremsen kann man mit den Füßen oder man fährt einfach große Kurven.

Das Bockerl ist sehr wendig und reagiert sehr gut und schnell. Es ist möglich das Ski Bockerl in aufrechter und liegender Position zu fahren. Am Anfang hatte ich große Probleme mit dem Lenken des Ski Bockerls, nach einer kurzen Weile klappte es dann immer besser. Hält man beim fahren mit dem Ski Bockerl die Körperspannung, dann lässt es sich unserer Meinung nach einfacher lenken. Hält man keine Körperspannung, dann berühren die Füße gelegentlich den Boden und verlangsamen so ggf. die Fahrt.

Basti stellte fest, dass Schnee für das Ski Bockerl nicht unbedingt erforderlich ist. Als er das Schnee-Ende des Rodelhanges erreicht hatte, rutschte er noch gute 20 Meter über die Wiese und musste trotzdem noch mit den Füßen abbremsen. Wie bereits das Bockerl, machte auch das Ski Bockerl einen sehr guten Eindruck auf uns. Leider ist es jedoch nichts für’s Flachland. So richtig Spaß hat man unserer Erfahrung nach erst mit größeren Hängen und Rodelbahnen.

Da wir dieses Jahr nicht wirklich viel Glück mit dem Schnee hatten, werden wir das Ski Bockerl erneut aus dem Strongg Lab holen, sobald der nächste Schnee gefallen ist. Beim nächsten Mal geht es dann auf eine richtige Piste!

Die Verarbeitung des Ski Bockerls

Das Gerät macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Es wird vormontiert geliefert, lediglich die Stange zum festhalten muss nach dem Auspacken noch angebracht werden. Das war mit ein bisschen Fummelei verbunden, aber es hat funktioniert. Nach dem Test konnten wir neben den üblichen Gebrauchsspuren keine Schäden feststellen.

Fazit

Die Verarbeitung ist sehr gut. Die geringe Größe macht den Transport in fast jedem Auto möglich. Die Bedienung ist kinderleicht, nach einigen Runden auf dem Ski Bockerl hat man den Bogen schnell raus. Im Test ist das Ski Bockerl selbst über Stellen ohne Schnee gerutscht, ohne jegliche Probleme. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt unserer Meinung nach und sobald es wieder schneit, werden wir das Ski Bockerl sofort aus dem Strongg Lab holen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in