Inlineskate-Poolspringen


Weltmeisterschaft im Inlineskate Pool- & Turmspringen

Durch die Jungs von KA Winch wurde ich vergangene Woche auf ein Event aufmerksam, dass zwar bereits letzten Samstag stattgefunden hat, aber das ich euch trotzdem unbedingt vorstellen möchte. Bei dem Event handelt es sich um Inlineskate Pool- und Turmspringen. Bei dieser doch recht kuriosen Veranstaltung konnten Männer und Frauen ab 18 Jahre teilnehmen. Allerdings nur auf eigenes Risiko, mit Helm und Schützern. Ausgetragen wurde die Weltmeisterschaft übrigens in Allwetterbad Flingern.

Wie funktioniert Inlineskate Pool- & Turmspringen?
Mit einer motorbetriebenen Seilwinde werden die Teilnehmer mit Schwung über eine Rampe, in den Pool befördert. Mit einem 75 Meter langen Seil werden die Teilnehmer auf einer Strecke von nur 20 Metern von 0 auf 60 km/h gebracht. Die Seilwinde wurde von der Firma KA Winch zur Verfügung gestellt, über KA Winch habe ich euch ja bereits des öfteren berichtet.

Wie ist Inlineskate Poolspringen entstanden?
Die Idee stammt von Claus Vogel, dem Organisator der Rollnacht. Dieser hatte bereits vor zwei Jahren eine Weltmeisterschaft im Inlineskate-Turmspringen veranstaltet. Dieses Jahr war er auf der Suche nach einer Möglichkeit die Skater noch spektakulärer in den Pool zu bekommen. Daher ging es dieses Jahr nicht vom 10 Meter Turm herunter, sondern über eine Rampe in das große Schwimmbecken.

Wer hat teilgenommen?
Aufhänger des Events war die Teilnahme von Yashar Ghorbani aus dem Iran, dem amtierenden Weltmeister im (Inlineskate) Turmspringen. Dieser ging mit einem klaren Ziel an den Start, der Titelverteidigung. Eigentlich etwas komisch, denn wie kann man als Weltmeister im Inlineskate Turmspringen, den Weltmeistertitel verteidigen, wenn man beim Inlineskate Poolspringen antritt? Aber gut, hier stand wohl der Spaß im Vordergrund, da wollen wir es mal nicht so genau nehmen! Die Teilnahme am Event stand allen (volljährigen) offen, unter der Bedingung entsprechende Schutzkleidung und einen Helm zu tragen. Eine fachkundige Jury gab es laut den Berichten rund um das Event auch.

Warum Weltmeisterschaft?

Da es sich um die erste Veranstaltung dieser Art handelt, wurde das Event als Weltmeisterschaft ausgetragen. Eine Fortsetzung ist laut dem Veranstalter bereits geplant.

Wo kann ich mehr über das Event erfahren?
Wer mehr über das Inlineskate Pool- oder Turmspringen erfahren möchte, der sollte mal bei Facebook oder den folgenden Links vorbeischauen. Es gibt einige, recht ausführliche Artikel zum Event. Bilder und Videos gibt es übrigens auch und zwar auf der Facebook Seite des Events.

Berichterstattung über das Inlineskate Poolspringen

Ob DAS so gut für die Kugellager ist?

Meine ersten Gedanken als ich von diesem Event gehört habe waren: “Wird der Pool nicht durch die Fette/Öle der Kugellager verunreinigt?”, dann fragte ich mich, ob die Kugellager der Inlineskates nicht in Mitleidenschaft gezogen werden, immerhin tauchen die Skates ja bestimmt mehrfach ins Wasser. Was meint Ihr? Würdet Ihr an so einer Aktion gerne mal teilnehmen? Seid Ihr vielleicht sogar dabei gewesen und könnt uns mehr erzählen?

Comments 2

  1. Das hört sich auf jeden Fall nach Spass an. Ich würde sofort mitmachen. Aber du hast ganz recht. Was ist mit den Schmierstoffen und wie wirkt sich es auf das Material der Skates aus? Ach egal, Hauptsache Spass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in