Djuva Sicherheitsarmband beim Sport


Heute möchte ich euch von einem Armband namens Djuva erzählen. Früher haben uns unsere Eltern auf Reisen oder Ausflügen einen Zettel mit Ihren Kontaktdaten und unserem Namen in die Jacke, den Rucksack oder eine dieser hässlichen Brusttaschen gesteckt. Nur für den Fall das wir verloren gehen oder falls uns mal was passiert, damit jeder weiß, wer zu kontaktieren ist.

Heute tragen die wenigsten von uns einen derartigen Zettel mit sich rum. Selbst die Personen, die einen solchen Zettel oder eine Karte noch bei sich tragen, tun dies vermutlich nicht, wenn sie unterwegs sind. Genauer gesagt, wenn sie beim Sport unterwegs sind und Surfen, Skaten oder Snowboard fahren oder auch Segeln.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Djuva: Sicherheit, wenn Ihr nicht sprechen könnt

Jetzt werden einige von euch sicherlich sagen, dass sie einen Notfallzettel immer bei sich im Portemonnaie tragen oder eine Notfallnummer im Handy abgespeichert haben. Doch was ist, wenn man das Portemonnaie nicht bei sich trägt oder das Handy bei einem Unfall kaputt gegangen ist? Viel wichtiger noch: was bringt eine Notfallnummer, wenn Ihr vielleicht gegen ein bestimmtes Medikament allergisch seid oder Krankheit XYZ habt? Genau hier setzt ein interessantes Gadget an, welches ich durch eine Werbeanzeige bei Facebook entdeckt habe.

Djuva – ein ID Armband
Dieses Armband soll dabei helfen, dass Du schnell identifiziert und richtig behandelt werden kannst. Keiner von uns ist zu 100% sicher vor Unfällen oder unerwarteten Krankheiten. Solltest Du in eine Situation kommen, in welcher Du selbst keine Auskunft über Dich bzw. Deine möglichen Allergien und Besonderheiten geben kannst, dann könnte Dir Djuva schnell das Leben retten!

Wie soll Djuva funktionieren?
Ganz einfach, das Armband soll Rettungsdienste oder Ersthelfer mit präzisen Informationen über Dich versorgen. Auf diese Weise soll es ermöglicht werden, Dir im Fall der Fälle “richtig” zu helfen. Das Armband kann zum Beispiel über etwaige Krankheiten, Allergien oder auch über Unverträglichkeiten von Medikamenten informieren.

Was steht auf dem Djuva Armband?

Der Text ist frei definierbar, der Hersteller gibt jedoch klare Empfehlungen und erklärt auch, weshalb die empfohlenen Daten verwendet werden sollten. Folgende Daten sind laut dem Hersteller sinnvoll:

  • Dein Name / Geburtsdatum: für eine schnelle und sichere Identifikation
  • Wohnort / Land: Unterstützt zusammen mit dem Namen die Identifikation
  • Kontaktinformationen der Angehöringen: Sicherheit für die Angehörigen, Weiterbehandlung, Benachrichtigung
  • Medizinsche Informationen: Hilft Rettungspersonal bei der Erst-Diagnose
  • Lieblingszitat: die Umgebung sollte wissen, wer Du bist

Bis auf den Punkt mit dem Lieblingszitat finde ich die Idee ziemlich gut und sinnvoll. Was nun ein Zitat bewirken soll und in wie weit man aufgrund eines Zitats eine fremde Person verurteilen können soll, erschließt sich mir nicht. Aber hey, vielleicht soll es ja auch einfach ein Anreiz sein, Djuva zu tragen?!

Was kostet Djuva?
Es gibt nicht nur ein “Djuva”, sondern verschiedene Modelle, in verschiedenen Farben. Die Modelle bewegen sich preislich zwischen 19 und 30 Euro.

Eure Meinung zu Djuva

Jetzt seid Ihr gefragt, sagt mir bitte, was Ihr von Djuva und der Idee mit euren Daten am Handgelenk haltet! Könntet Ihr euch vorstellen ein solches Armband zu tragen?

Benutzt Ihr möglicherweise schon etwas in dieser Richtung oder habt Ihr euch bereits dagegen entschieden? Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir eure Meinung zum Thema sagen würdet. Pro Kommentar gibt es 4 Strongg-Punkte als Belohnung.

Comments 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in