Bindfaden Labyrinth selbst bauen


Bindfaden Labyrinth selbst bauen

Vergangenes Jahr habe ich gemeinsam mit einigen Kollegen vom Strongg Team das Laser Labyrinth in Berlin besucht. Die Idee gefiel mir so dermaßen gut, dass ich seither am überlegen war, wie man so etwas daheim wohl nachbauen könnte. Meine erste Hoffnung: das gesamte System einfach kaufen und im Keller oder auf dem Dachboden aufbauen!

Das dies vermutlich keine Option sein würde, war mir natürlich bewusst, dennoch schaute ich mal was so ein Laser Labyrinth System wohl kosten würde. Tja, richtig vermutet, Kostenpunkt einige tausend Euro. Damit war diese Option vom Tisch, jetzt war meine Kreativität gefragt. Meine Idee: ein Bindfaden Labyrinth bauen!

Bindfaden Labyrinth selbst bauen
Da mir nicht so richtig etwas einfallen wollte, verwarf ich die Idee kurze Zeit später. Neulich, weshalb auch immer kam ich wieder darauf. Vielleicht war es das viele Brainstorming zum Thema Indoor Aktivitäten bei schlechtem Wetter? Ganz genau weiß ich das nicht mehr, aber das ist ja auch gar nicht weiter wichtig. Denn ich habe eine mögliche Lösung gefunden und diese sogar bereits (kurz) ausprobiert.

BindfadenLabyrinth selbst bauen – Regenwetter Aktivitäten

Ob alleine, mit Freunden oder Kindern, ein selbstgebautes Labyrinth ist ein ziemlich cooler Zeitvertreib. Aber lasst mich zunächst einmal kurz erklären, worum es hier eigentlich geht. Ein Labyrinth im herkömmlichen Sinn ist nämlich etwas anderes. Was Ihr für dieses coole Indoor Geschicklichkeits-Labyrinth benötigt: jede Menge Wolle, eine sehr lange, dünne Schnur oder Geschenkband.

Habt Ihr ein langes Band, müsst Ihr euch für eine von 2 Varianten entscheiden:

  • Türrahmen-Labyrinth
  • Stuhlreihen-Labyrinth

Bindfaden Labyrinth selbst bauen – das Türrahmen-Labyrinth
Diese Variante ist perfekt für Einsteiger oder Kurzentschlossene. Ein Türrahmen ist nämlich in jeder Wohnung vorhanden. Bevor man damit beginnt das Türrahmen-Labyrinth zu bauen, sollte man zunächst Platz um den Türrahmen herum schaffen. Ist dies erledigt, kann man starten. Damit es los gehen kann benötigt man ein langes Band (Geschenkband, Paketband oder Wolle) und Klebeband.

Für den Start sucht man sich eine der 4 Ecken des Türrahmens aus. Nachdem man das Band in einer der 4 Ecken befestigt hat (z.B. mittels Klebeband), baut man ein Muster im Türrahmen auf. Dabei sollte man unbedingt daran denken, dass man für den Anfang ausreichend große Lücken im Netz oder Muster lässt. Sonst kann man das fertige Labyrinth später nicht mehr so einfach überwinden.

Wie läuft das Spiel?
Eigentlich recht einfach, man versucht irgendwie durch das Labyrinth zu gelangen, ohne dabei jedoch in Kontakt mit dem Band zu kommen. Dabei kann man gegeneinander antreten, die Zeit stoppen oder auch mit 2 bzw. 3 “Leben” arbeiten (2-3 Berührungen pro Spieler “frei”). Ein Türrahmen ist natürlich ziemlich schnell ausgeschöpft, da man schnell alle möglichen Wege ausprobiert und im besten Fall überwunden haben wird.

Um es dennoch schwieriger zu gestalten, könnte man mit Taschenlampe oder Augenbinde spielen. Auf diese Weise erfordert das ganze Spiel natürlich deutlich mehr Zeit und Aufmerksamkeit. Wem dies zu langweilig wird, der sollte sich den nächsten Vorschlag mal ansehen, das um einiges größere Stuhlreihen-Labyrinth.

Bindfaden Labyrinth selbst bauen – das Stuhlreihen-Labyrinth

Wer ein Stuhlreihen-Labyrinth bauen möchte, der braucht zunächst einmal 6-8 Stühle. Dann wird außerdem natürlich noch einiges an Band, Wolle oder Bindfaden benötigt. Für meinen Test haben wir übrigens Geschenkband verwendet (wir hatten keine Wolle im Haus). Bevor es los gehen kann muss zunächst einmal richtig viel Platz gemacht werden, ein Stuhlreihen-Labyrinth braucht nämlich wirklich viel Platz.

Danach werden die 6-8 Stühle jeweils gegenüber voneinander aufgestellt. Zwischen den Stühlen sollte immer 1-1,5 Meter Platz bleiben. Danach befestigt man die Schnur oder das Band seiner Wahl an einem der Stuhlbeine und beginnt damit, dass Band zwischen den Stuhlbeinen und den Lehnen der Stühle hin und her zu spannen. Am Ende sollte man eine Art Spinnennetz erhalten und eben dieses gilt es nun zu bezwingen.

Wie läuft das Spiel?
Das Spiel läuft genauso, wie die Türrahmen-Variante. Mit dem unterschied, dass man beim Stuhlreihen-Labyrinth natürlich deutlich weiter kriechen kann. Auch hier gilt natürlich, wem es zu langweilig oder zu einfach wird, der kann ja mit Taschenlampe oder Augenbinde spielen. Darüber hinaus können Spieler natürlich auch gegeneinander antreten (z.B. durch das Stoppen der Zeit). Fortgeschrittene Spieler können das Labyrinth auch schwieriger gestalten, indem sie z.B. kleine Glöckchen am Band befestigen.

Fazit: ein Bindfaden Labyrinth selbst bauen – warum eigentlich nicht?

Was haltet Ihr von der Idee ein Labyrinth selbst zu bauen? Habt Ihr es vielleicht sogar bereits mal ausprobiert? Ich finde die Idee nach wie vor ziemlich cool und daher werde ich es in der nächsten Zeit auf verschiedene Arten und Weisen mal ausprobieren (mit der Stuhlreihe, im Strongg Lab auf 10-15qm).

Comments 2

    1. schön, dass Dir meine Idee gefällt. Ich bin auch ziemlich angetan von der Idee und morgen werden wir es auch gleich mal ausprobieren. Du darfst gespannt sein.. mir sind noch andere Dinge eingefallen.. Ein bisschen Bammel habe ich aber schon, besonders vor der Stromschock Sache.. ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in