Schnelle einfache Snacks: das Bocktail


Einfaches Weihnachtsessen - Bocktail Snack

Heute möchte ich euch Rezept aus der Kategorie “schnelle einfache Snacks” vorstellen. Vom Bocktail und seiner Entstehungsgeschichte hatte ich euch ja bereits erzählt. In meinem letzten Artikel zum Bocktail habe ich euch eine “Fast Food” Variante vorgestellt. Heute gibt es ein richtiges “Bocktail Rezept”, bei dem auch die Basis, nämlich der Kartoffelsalat selbst gemacht wird.

Das Bocktail Rezept ist einfach perfekt für alle, die “schnelle einfache Snacks” oder Rezepte suchen, die man ohne viel Aufwand oder Vorlauf zubereiten kann. Kommen wir zur Zubereitung der “Basis” des Bocktails, dem Kartoffelsalat. Später gibt es dann auch in Sachen Zutaten und Zubereitung noch einige Variationsmöglichkeiten, die ich euch natürlich auch noch vorstellen möchte.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Snacks und Rezepte zum Weihnachtsfest: das Bocktail im Video

Schnelle einfache Snacks: Kartoffelsalat to go

Die Basis des Bocktails ist Kartoffelsalat, diesen kann man entweder fertig kaufen, wenn es mal wirklich sehr schnell gehen muss oder man bereitet diesen selbst zu. Schauen wir uns einfach mal an, welche Zutaten wir benötigen. Ganz klar, Kartoffeln, wir haben uns für kleine Pellkartoffeln entschieden. Außerdem werden noch 4 Eier, kleine Gewürzgurken, 1 großer Apfel und eine rote Zwiebel benötigt.

Bei den benötigten Zutaten handelt es sich um Dinge, die man in fast jedem Supermarkt problemlos bekommen kann. Die übrigen Dinge, dürften die meisten von euch bereits in der Küche vorrätig haben.

Bocktail Zutatenübersicht

  • 1 kg kleine Kartoffeln
  • 4 Eier
  • kleine Gewürzgurken
  • 1 Apfel
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 EL Senf
  • 100 ml Wasser
  • 2 EL Öl (Mazola)
  • 1 TL Balsamico Essig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilli

Bocktail Snack – die Zubereitung
Den Anfang machen wir mit der Zubereitung der Sauce. Hierzu werden Senf, Öl, Essig mit Wasser gemischt und mit Gewürzen abgeschmeckt. Mit dem Chili sollte man vorsichtig sein, denn der Kartoffelsalat soll später noch etwas ziehen. Daher im Zweifelsfall lieber etwas weniger Chili verwenden. Im nächsten Schritt werden die 4 Eier gekocht und nach dem Abkühlen in gleich große Stücken geschnitten.

Auch Zwiebel, Apfel und die Gewürzgurken werden jetzt in gleich große Stücken von in etwa 0,5 – 1 cm Größe) geschnitten. Anschließend wird alles miteinander vermengt. Die kleinen Pellkartoffeln werden jetzt gekocht, nach dem Kochen lässt man die Kartoffeln abkühlen.

Die gekochten Eier werden nach dem Abkühlen in gleich große Stücke geschnitten. Auch Zwiebel, Apfel und die kleinen Gewürzgurken werden jetzt in gleich große Stücke geschnitten und mit dem Rest vermischt. Die Größe der Stücke kann je nach Belieben zwischen 0,5 und 1 cm liegen.

Die Pellkartoffeln werden nach dem abkühlen gepellt und in Viertel geschnitten. Wer möchte, der kann die Kartoffeln selbstverständlich auch mit der Pelle weiter verarbeiten. Im Anschluss werden alle Zutaten vorsichtig miteinander verrührt. Vorsichtig deswegen, weil die Kartoffeln sonst möglicherweise zerfallen.

Der Salat kann lauwarm genossen werden (wenn die Kartoffeln warm unter den Salat gemischt werden, oder auch kalt). Unser Tipp: lasst den Salat 2-3 Stunden ziehen, bevor Ihr diesen esst oder serviert.

Rezepte, Rezepte und noch mehr Rezepte
Alternative Rezepte rund um Kartoffelsalat sind darüber hinaus natürlich auch im Internet zu finden, z.B. bei Chefkoch. Dort findet Ihr eine Vielzahl von Rezepten rund um das Thema Kartoffelsalat. Auch Pinterest und Google geben einiges an Inspirationen her. Wer unserem Kartoffelsalat Rezept nichts abgewinnen kann, der braucht nur ein paar Minuten in eine Suche im Internet investieren.

Bocktail – das Anrichten erklärt

Beim Bocktail geht es ja unter anderem auch darum, wie der Kartoffelsalat samt Bockwurst “präsentiert” wird. Daher schauen wir uns jetzt einfach mal an, wie das Bocktail angerichtet wird. Was Ihr dazu benötigt sind natürlich Bockwürste und Gläser. Vor dem Anrichten noch ein Hinweis, die Bockwürste können wahlweise kalt oder warm mit dem Bocktail gereicht werden. Wir haben uns bisher immer dazu entschlossen, die Bockwürste kalt zu lassen und nicht zu kochen.

Je nachdem, wie viele Personen ein Bocktail bekommen sollen, werden unterschiedlich viele Gläser benötigt. Stellt die Gläser nebeneinander und gefüllt diese nun nacheinander mit dem Kartoffelsalat. Achtet dabei unbedingt darauf, dass genug Platz für die Bockwurst bleibt. Ist das Glas zur Hälfte mit Kartoffelsalat gefüllt, kommt die Bockwurst mit in das Glas. Anschließend wird das Glas weiter mit Kartoffelsalat gefüllt.

Jetzt kann man das fertige Bocktail noch mit Kräutern, Dips oder auch Gewürzen garnieren. Wer die Bocktails als “Shot” oder “Kurzen” servieren möchte, der verwendet einfach anstelle der gewöhnlichen Gläser Schnapsgläser und Cocktailwürstchen anstelle der Bockwürste. Was auch immer gut funktioniert sind z.B. Cocktail-Schirmchen oder Zahnstocher. Guten Appetit!

Snacks und Rezepte zum Fest: leckere und einfache Fingerfood Idee

Einfaches Weihnachtsessen - Bocktail SnackDas Bocktail ist ein Snack, der nicht nur lecker schmeckt und günstig ist, sondern darüber hinaus auch ein Essen, das schnell zubereitet ist.

Wer keine Zeit hat, der kann sich ein Bocktail in der Fast Food Version auch schneller zubereiten und zwar mit fertig Kartoffelsalat. Das ist zwar nicht ganz so lecker und gesund, aber dafür ist der Snack innerhalb von wenigen Minuten fertig zubereitet.

Darüber hinaus gibt es natürlich noch Möglichkeiten der Anpassung unseres Snacks. Wer herzhafte Snacks oder Rezepte vorzieht, der könnte den Kartoffelsalat auch noch ergänzen.

Wie wäre es zum Beispiel mit Kaviar, Bacon oder Wild? Was wir uns für die Zukunft auch sehr gut vorstellen könnten wäre folgendes, den fertigen Kartoffelsalat nach der Zubereitung nochmal backen (z.B. mit Käse überbacken).

Das Bocktail könnte man darüber hinaus auch als low Carb oder vegetarisches Rezept zubereiten. Mit im Schnitt 30 Minuten ist die Zubereitung dieses Snacks wirklich schnell erledigt. Was haltet Ihr von unserem Snack? Welche Rezepte stehen Weihnachten bei euch oder eurer Familie hoch im Kurs? Könntet Ihr euch vorstellen Rezepte wie das Bocktail oder das Bocktail in der Shot Variante selbst mal zu Weihnachten oder Silvester auszuprobieren?

 

Comments 3

  1. Moin,

    Habs auf ‘ner kleinen Party bei mir nach gemacht! Kam super an und ich hab ähnlich wie du, verschiedene Größen gemacht – je nach Hunger eben!
    Danke für die Empfehlung! 🙂

    1. Wie geil !!! Danke für Dein Feedback! Hast Du eigene Ideen gehabt was die Rezepte oder Aufmachung betrifft? Vielleicht können wir ja noch was von Dir lernen? #bocktail

    2. Hallo Anselm,

      Du hast eines der 10 Strongg Packs gewonnen. E-Mail geht in Kürze an Dich raus. Bitte behalte auch Deinen Spam Filter im Auge, dort landen unsere E-Mails leider oft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in