Helium Ballons und Action Cam


Luftaufnahmen mit Action Cam und Ballons

Wer Luftaufnahmen mit seiner Action Cam machen möchte, der hat inzwischen eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Gerade in Bereichen wo man keine Quadcopter, RC Flugzeuge oder Helikopter verwenden kann, bietet es sich an, Luftnahmen mittels Helium befüllter Ballons zu machen. Mittels Angelrute lassen sich die Helium gefüllten Ballons sogar einigermaßen steuern.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Luftaufnahmen mit Helium Ballons

Was braucht man um los legen zu können? Zunächst sollte man in Erfahrung bringen, ob es erlaubt ist Ballons an dem ausgesuchten Platz steigen zu lassen. Nachdem dies geklärt worden ist, kann man sich mit dem benötigen Material befassen.

Einkaufsliste für ein Helium Ballon Mount

  • Ballons (wir haben ca. 170 gehabt, 140 verwendet)
  • Helium, 10 Liter
  • Angelrute
  • Styropor zur Bestigung der Action Cam
  • Draht
  • Klebeband
  • Angelsehne oder Bindfaden

Zunächst haben wir unsere Styropor Platte zugeschnitten. Nachdem wir ein Unterarm langes Stück zugeschnitten hatten, haben wir eine Aussparung für die Action Cam in das Styropor geschnitten. Danach haben wir mit dem Draht Schlaufen um das Styropor gelegt (an beiden Seiten). Der Draht wurde anschließend oben mit einer Öse geschlossen. Jetzt haben wir den Draht mit Klebeband fixiert, die Ösen auf der oberen Seite blieben dabei frei von Klebeband.

Als nächstes haben wir damit begonnen die Ballons mit Helium zu befüllen. Die befüllten Ballons wurden mit einem Stück Angelsehne untereinander befestigt. Nachdem wir mehrere Ballontrauben zusammen gebunden haben, wurden diese an den Ösen des Styropor-Balkens mit Angelsehne angeknotet. Nach und nach kamen immer mehr Ballons dazu. Als wir ca. 140 Ballons am Styropor angebunden hatten, konnte die Action Cam eingesetzt werden.

Sicherheitshalber haben wir die Action Cam mit Klebeband fixiert. Damit uns die Ballons samt Action Cam nicht davon fliegen, wurde eine Angelsehne an einer der beiden Drahtösen am Styropor befestigt. Die Angelsehne wurde wiederum mit der Angelrute verbunden. Jetzt konnte es endlich los gehen, auf nach draußen in den Garten!

Halt, Denkfehler. So ein Mist, irgendjemand kam auf die Idee, die Ballons draußen mit Helium zu befüllen und diese dann anschließend “drinnen” am Styropor zu befestigen. Soweit so gut, nun standen wir jedoch vor dem Problem ca. 140 Helium Ballons durch die plötzlich sehr klein wirkende Haustür nach draußen quetschen zu müssen. Mit viel Geduld, Ausdauer und Gefühl hat es dann irgendwann funktioniert. Einige Ballons haben diese Quetscherei allerdings nicht überlebt.

Windstill, naja fast

Das Wind nicht unbedingt von Vorteil ist, wenn man eine Traube Ballons steigen lassen will war uns natürlich klar. Das ein kleines Lüftchen allerdings zum Problem werden würde, hätten wir nicht gedacht. Nachdem es dann irgendwann richtig windstill geworden ist, hat es dann auch hervorragend funktioniert. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich die Angelrute jedoch bereits verabschiedet.

Daher mussten wir die Angelsehne nun manuell aufwickeln, ganz schön anstrengend. Aber aufgeben war keine Option. Die Ballons hatten ganz schön Auftrieb und beförderten die Action Cam ziemlich zügig nach oben. Dank der Angelsehne konnten wir die Ballons immer wieder schnell nach unten ziehen und von einer anderen Stelle erneut nach oben rauschen lassen.

Die Kosten
Alles in allem hat uns der Action Cam Ballon Lift ca. 130 Euro gekostet. Wobei die 10 Liter Helium mit 100 Euro und 50 Euro Flaschenpfand den größten Teil des Budgets verschlungen haben. Die Ballons, die Angelrute und Angelsehne haben wir für 30 Euro in einem Discounter bekommen. Wahrscheinlich wäre es eine bessere Idee gewesen, wenigere, größere Ballons zu verwenden. Auch an der Action Cam Halterung gibt es noch Verbesserungspotenzial, die könnte man statt in der Form eines Balkens auch in Kreuz bzw. X Form anfertigen.

Fazit
Ziemlich viel Arbeit, hohe Kosten und wunde Fingerkuppen vom Knoten der vielen Ballons. Ein Hochstativ oder ein Quadcopter sind für die meisten Personen wahrscheinlich attraktiver, da diese mehrfach verwendet werden können und die Vorbereitungszeit sehr viel kürzer ist. Darüber hinaus ist man bei Luftnahmen, die man mit Helium Ballons machen will, sehr stark vom Wind abhängig. Für Festivals, Hochzeiten oder Events allerdings dennoch eine coole Idee.

Weitere Anleitungen gibt es übrigens unter den folgenden Adressen: https://vimeo.com/17280852, http://www.jonasginter.de/abgehoben-luftaufnahmen-mit-der-gopro-an-heliumballons/ und hier http://sowrongbutfunny.com/gopro-flies-with-helium-balloon-tutorial/.

Comments 2

  1. Quadcopter? 😉 Ja, wir haben 2 verschiedene Quadcopter getestet, dazu allerdings keine Reviews veröffentlcht. Es wird ein Review geben, jedoch erst 2015 dann von 1-2 Coptern, die für 2015 angekündigt sind und eine spezielle “Follow me” Funktion haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in