Downhill Sackhüpfen


Downhill Sackhüpfen

Diese Idee hatte ich schon wirklich lange im Kopf. Doch irgendwie bot sich bisher nie die Gelegenheit es einfach mal auszuprobieren. Dabei hatte ich schon vor einer gefühlten Ewigkeit, entsprechende Jutesäcke bestellt. Irgendwas sorgte immer wieder dafür, dass wir Downhill Sackhüpfen noch nicht ausprobiert haben.

Als letztes fehlte uns immer wieder eine gute Location. Einfach nur einen Hügel herunter hüpfen war uns nämlich nicht genug. Was wir für den Downhill Sackhüpfen Test suchten: einen großen, steilen Hügel. Am besten im Wald gelegen und dann auch noch voller Bäume als Hindernisse.

Downhill Sackhüpfen – nur wo?

Da ich in Greifswald einfach überhaupt nichts passendes gefunden habe, machte sich irgendwann Sven vom Strongg Team in Rostock auf die Suche nach einer geeigneten Location. Vor ein paar Wochen war es dann soweit. Sven meldete sich bei mir und erzählte mir, dass er etwas passendes gefunden hätte. Vergangenen Sonntag war es dann endlich soweit, gemeinsam mit Malte und Sven vom Strongg Team, machte ich mich auf nach Rostock.

Sven hatte nicht zu viel versprochen, die Location war nahezu perfekt für unser Vorhaben. Was man auch nicht vergessen darf, wir befinden uns hier in Mecklenburg-Vorpommern, einem äußerst flachen Bundesland. Von daher war die Location wahrscheinlich das Beste, was man hier in der Region auf die Schnelle auftreiben kann.

Downhill Sackhüpfen – wie funktioniert es?

Downhill Sackhüpfen
Trend: Downhill Sackhüpfen

Wie genau “Downhill Sackhüpfen” funktioniert und was dahinter steckt, das habe ich für euch im Trendsport Beitrag “Downhill Sackhüpfen” zusammengefasst. Hier trotzdem nochmal eine kurze Zusammenfassung.

Beim Downhill Sackhüpfen geht es darum, in Jutesäcken, einen Hang herunter zu hüpfen. Der Hang sollte optimalerweise in einem Wald liegen und mit Bäumen bewachsen sein.

Besonders spannend wird es, wenn auch alte Bäume auf dem Boden liegen oder der Untergrund generell uneben ist. Am oberen Ende des Hanges beginnt man die Session.

Hierzu setzt man sich einen Helm auf, zieht Handschuhe an und steigt schließlich in den Jutesack. Diesen zieht man sich bis zur Hüfte hoch, wo man diesen mit einer Hand hält. Die andere Hand nutzt man, um sich abzustützen oder die Balance zu halten.

Ziel des Downhill Sackhüpfen’s ist es möglichst spektakulär den Hügel herunterzukommen. Dabei kann man sich an Bäumen festhalten, gegen diese Springen, Drehungen machen oder einfach hin und her springen.

Downhill Sackhüpfen im Test

Selbstverständlich wird noch ein ausführlicher Testbericht zu unserem Downhill Sackhüpfen Test kommen. Wie bereits am vergangenen Sonntag, haben wir auch während des Downhill Sackhüpfen Tests, einfach mal eine Kamera mitlaufen lassen. Auf diese Weise könnt Ihr euch schon jetzt, selbst einen kleinen Eindruck verschaffen, was man vom Downhill Sackhüpfen so erwarten kann.

Derbe viel Spaß beim Downhill Sackhüpfen
Ich habe es ja schon gesagt, im Video davon gesprochen und nun wiederhole ich mich schon wieder.. Downhill Sackhüpfen mag für euch nach einer völlig sinnfreien, bekloppten und vielleicht sogar “doofen” Aktivität klingen. Auch ich habe nicht wirklich viel davon erwartet, umso überraschter war ich dann am vergangenen Sonntag.

Ich stellte nämlich sehr schnell fest: Downhill Sackhüpfen ist richtig geil. Woran genau es liegt? So ganz genau kann ich es gar nicht sagen. Ich denke es ist eine Mischung aus: der Ruhe im Wald, der guten Zeit, die man gemeinsam mit Freunden verbringt, dem weichen Waldboden, der Stürze hervorragend abfedert und dem Adrenalin, dass der Körper ausschüttet, wenn man sich recht zügig mit einem Sack um die Beine auf einen oder mehrere Bäume zubewegt.

Ich für meinen Teil, werde es erneut ausprobieren. Beim nächsten Mal darf der Hang oder Hügel gerne etwas steiler sein. Auch was die Bewegungen oder “Tricks” anbelangt, traue ich mir beim nächsten Test deutlich mehr zu (höhere Geschwindigkeit, schnellere Drehungen, weitere Sprünge).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in