Bobby Car Downhill Testbericht


Kann man mit einem Bobby Car Downhill fahren?

Was Bobby Car Downhill ist, kann sich wohl jeder vorstellen. Man trifft sich, um gemeinssam mit den Rutschautos der Jüngsten einen Berg oder Hügel hinab zu fahren. Wir haben den Sport erst vor kurzem entdeckt und wollten ihn unbedingt selbst einmal ausprobieren. Dummerweise wohnen wir Stronggler im wunderschönen Greifswald, welches keinen Hügel oder Berg bietet. Moment, keinen? Doch! Es gibt einen. Da unser hübsches Städtchen zwar flach ist, uns im Winter aber beim Rodeln nicht im Stich lässt, haben wir uns kurzerhand auf unserem örtlichen Rodelberg ausgetobt. Was wir bei unserem Test so alles erlebt haben, erfahrt ihr hier in unserem Testbericht.

Aufbau

Zum Aufbau unseres Testgeräts müssen wir nicht viele Worte verlieren. Jeder kennt diese kleinen Rutschwägelchen. Wir hatten das große Glück, zwei verschiedene Ausführungen dabei zu haben. Die eine glänzte mit besserem Lenkverhalten, während die andere mehr Platz bot. Man kann sich vorstellen, dass es für einen 1,80 Meter großen Mann doch etwas eng auf dem Gefährt zugeht. Der Aufbau der Strecke erwies sich dann aber doch als etwas verzwickt. Wir mussten uns zunächst eine Fahrrinne freifahren, denn die Flora hatte entschieden etwas gegen unser Vorhaben. Gesagt getan, nach den ersten Versuchen wurden wir mit unseren Bobby Cars immer schneller und es hat richtig Spaß gemacht.

Der Ablauf
Beim Ablauf gab es für uns keinen Grund lange Fragen zu stellen. Rauf auf’s Gefährt, Beine hoch und den Berg runter. Natürlich kann eine ganze Menge passieren. Deshalb haben wir uns vorher noch Schutzkleidung angelegt.

Kosten
Mit gerade einmal 35 Euro für ein Bobby Car ist dieser Sport einer der lustigsten und günstigsten in unserem Sortiment. Das Auto kostet nicht viel und wenn etwas kaputt geht kann man es entweder leicht reparieren (uns ist zwischendurch mal die Lenkstange aus der Führunf gesprungen), oder ist kostengünstig ersetzbar.

Beschaffbarkeit
Bobby Cars und Schutzbekleidung bekommt man sehr leicht über das Internet. Bei Amazon kostet die aktuelle Ausführung des Bobby Cars gerade einmal 31,07 Euro.

Handhabung
Die Handhabung des Bobby Cars ist sehr einfach. Man hat ja schließlich ein Lenkrad. Trotzdem ist auf dem Gefährt wenig Platz und bei unebener Strecke ist es ziemlich holprig. Wir haben festgestellt, dass die Plastiksitzfläche im hinteren Teil des Bobby Cars echt unbequem werden kann. Nach ein paar Vidoerecherchen auf YouTube wussten wir dann woran es liegt. Die Profis sägen die kleinen Knubbel ab um bequemer sitzen zu können.

Preis/Leistung
Der Preis-/Leistungsfaktor verdient beim Bobby Car Downhill auf jeden Fall das Prädikat sehr gut. Die Autos sind günstig zu haben und abgesehen von einem Hügel und Schutzkleidung braucht man nichts weiter.

Fazit

Sich mit dem Bobby Car einen Hügel hinunter zu stürzen hat uns richtig Spaß gemacht. Safety gear hatten wir bereits da, lediglich eine passende Location zu finden war zunächst nicht so einfach. Der Sport ist kostengünstig zu haben und ihr findet sicher überall eine passende Location. Wir können euch Bobby Car Downhill wärmstens empfehlen. Denkt aber bitte daran, dass Rennen auf öffentlichen Straßen illegal sind.

Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in