Curfboard


Curfboard Kickstarter

Ich werde ja immer wieder mal per E-Mail von Personen kontaktiert, die etwas Neues erfunden haben und Unterstützung suchen. Oft handelt es sich dabei jedoch um Produkte, die nicht so richtig zu Strongg passen. In diesem Fall war es mal ganz anders, denn das Curfboard ist eine ziemlich interessante Sache. Aus diesem Grund möchte ich euch heute mal vom Curfboard erzählen.

Curfboard – die ultimative Surf Skate Achse

Am Anfang stand eine wichtige Frage: warum sind Skateboard Achsen wie sie sind? Nachdem der Entwickler des Curfboards sich eben diese Frage gestellt hatte, kam er auf die Idee eine neuartige Skateboard Achse zu entwickeln.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Am Ende sollte eine Achsen herauskommen, die nicht nur viele Vorteile mit sich bringt, sondern darüber hinaus auch noch unglaublich viel Spaß machen soll. Hinter dem Curfboard steht ein deutscher Entwickler. Dieser hat zusammen mit seinem Sohn, diese vollkommen neue Achse entwickelt.

Was genau verbirgt sich hinter Curfboard Achsen?
Kurz gesagt handelt es sich um eine Achse, die komplett ohne Gummis oder Federn auskommt. Darüber hinaus gibt es auch keinen Kingpin, über welchen die Achse eingestellt wird. Doch wie funktionieren die Curfboard Achsen?

Kern der Erfindung ist die Gelenkkinematik, welche die Gravitation als rückstellende Kraft nutzt und damit quasi selbstregulierend ist. Mit den Curfboard Achsen können sowohl leicht, als auch schwere Fahrer Aufgaben wie zum Beispiel schnelle Abfahrten oder radikale Kurven meistern.

Doch die Curfboard Achse soll noch mehr können. Laut dem Entwickler soll es aufgrund der patentierten 4-Gelenkaufhängung möglich sein, hervorragend zu “pumpen”.

Kickstarter pre-communication, how does the curfboard® work? from Stephan Augustin on Vimeo.

Wer steckt hinter den Curfboard Achsen?
Curfboard Vorgänger BMW Street CarverErfunden wurden die Curfboard Achsen von Stephan Augustin aus München. Ganz alleine hat er dieses Produkt allerdings nicht auf den Weg gebracht.

Gemeinsam mit seinem Sohn Jonas wurde die Idee in die Tat umgesetzt. Interessant ist auch, dass Stephan Augustin sich nicht zum ersten Mal mit dem Thema Skateboarding beschäftigt.

Einige von euch werden sich bestimmt an den Streetcarver von BMW erinnern. Entwickelt wurde dieses Longboard von Stephan Augustin, gemeinsam mit einem Kollegen.

Namensänderung von Streetcarver zu Curfboard
Als ich zum ersten Mal von der Idee hörte, hieß das Produkt noch Streetcarver. Es dauerte allerdings nicht lange, da wurde der Name plötzlich in Curfboard geändert. Dies war notwendig, da der Marktführer von Carving- und Surfskateachsen aus Kalifornien (berechtigterweise) Widerspruch gegen die Markenanmeldung „streetcarver“ erhoben hatte.

Die Entwickler haben Ihre Markenanmeldung daher zurückgezogen und einen anderen Namen für diese neuartige Achse gewählt. Seither wird der Name Curfboard verwendet. Curfboard ist übrigens eine Mischung aus den Worten “carve”, “curve” und “surf”.

Curfboard: Unterstützung gesucht

Damit das Projekt nun möglichst bald, richtig viel Fahrt aufnimmt, suchen Stephan und Jonas aktuell noch Supporter. Aus diesem Grund startet in Kürze eine entsprechende Kampagne auf Kickstarter.

Wer mehr über das Projekt, die Achsen oder die Crowdfunding Kampagne erfahren möchte, der sollte mal auf der Webseite unter www.curfboard.com, bei Facebook oder Instagram vorbeischauen. Außerdem gibt es natürlich noch die Kampagne bei Kickstarter. Die Kickstarter Kampagne startet übrigens am Montag, den 26.09.2016.

Curfboard – Deine Meinung

Was hälst Du von der Idee, könntest Du Dir vorstellen so eine Achse selbst zu nutzen? An dieser Stelle geht es um eure Meinung, ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir sagt, was Ihr von der Idee haltet. Also auf geht’s – her mit eurem Feedback zu den Curfboard Achsen!

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in