Bleib cool! Spiel im Test


Bleib cool!

Unbezahlte Werbung: wie die meisten von euch längst wissen, stöbere ich extrem viel im Internet herum. So entdeckte ich neulich das “Bleib cool!” Spiel von Hasbro. Nachdem ich das Spiel entdeckte, machte ich mich auf zu YouTube. Das wollte ich mich in der Praxis ansehen! Es heißt nämlich, dass “Bleib cool!” ein ziemlicher Kracher sein soll. Das Spiel verfügt über ein Pulsmessgerät und eine Art Ampel. Diese Konstruktion muss der jeweils aktive Spieler auf dem Kopf tragen. Die anderen Spieler machen währenddessen ordentlich Faxen und sollen dafür sorgen, das der Spieler mit dem “COOL-O-METER” auf dem Kopf, möglichst schnell die Fassung verliert.

Bleib cool – bloß nicht rot werden..

Bleib cool Spiel

In der Vergangenheit haben wir bereits mehrfach, teils sehr kuriose Spiele ausprobiert (z.B. die Jelly Bean Challenge, den Kackel-Dackel oder auch Kacka Alarm). Daher zögerte ich auch bei “Bleib cool!” nicht lange und bestellte es kurzerhand. Nachdem das Spiel geliefert wurde kehrte erst einmal Ernüchtung ein. Die Verpackung war zwar ganz professionell, allerdings hat der Hersteller das Spiel recht lieblos in einen Karton geworfen und war quasi fertig mit dem “verpacken”. Aus vielen Teilen besteht das Spiel sowieso nicht, umso ärgerlicher war es, dass das “COOL-O-METER” direkt verbogen war. Nichtsdestotrotz haben wir das Spiel natürlich getestet. Dazu gleich mehr, schauen wir uns doch zunächst einmal an, wie genau das Spiel funktioniert.

Werbung

Die Spielregeln von “Bleib cool!”
Bleib cool wird als Partyspiel für 2+ Spieler beworben. Die Idee hinter dem Spiel ist super einfach. Ein Spieler trägt eine Art Pulsmesser, während der andere Spieler lustige Anweisungen erwürfelt. Mit dem Spiel kommen 3 Würfel, auf diesen steht z.B.: Grimasse schneiden, wie ein Roboter bewegen, Jodeln oder mit Dialekt reden. Ziel ist es den anderen Spieler aus der Fassung zu bringen. In der Theorie soll mittels Pulsmesser erfasst werden, wie nervös der Spiele mit der Ampel auf dem Kopf wird. Ich sage bewusst Ampel, da ich jetzt nicht ständig “COOL-O-METER” schreiben will.

Die Ampel verfügt über jeweils zwei grüne, gelbe und rote Felder. Grün steht für entspannt, gelb für angespannter und rot, für nervös. Umso mehr die übrigen Spieler, den Spieler mit der Ampel auf dem Kopf reizen, desto höher schlägt die Ampel aus. Gelingt es den übrigen Spielern, den Spieler mit der Ampel binnen 20 Sekunden aus der Fassung zu bringen, hat dieser verloren.

Die Regel lautet daher sprichwörtlich: bleib cool oder verliere.

Das “Bleib cool” Spiel in der Praxis

Nach dem wir das Spiel ausgepackt hatten, standen wir vor dem Problem, dass der Plastikgurt, mit welchem die Ampel am Kopf des Spielers befestigt werden sollte schon stark verbogen war. Nach einigem hin und her gelang es uns irgendwann dann, den Plastikgurt wieder in eine brauchbare Form zu biegen. Was in der Theorie mega lustig klingt, hat bei unseren Tests aber nicht so richtig funktioniert. Wie vom Hersteller angedacht, setzte ein Spieler die Ampel auf, während die anderen alles gaben, um den Spieler aus der Ruhe zu bringen.

Teilweise raste die Ampel einfach von grün auf rot durch und so war das Spiel super schnell beendet. Obwohl der Spieler keine Regung im Gesicht zeigte und nicht mal schmunzelte. Wir probierten es darauf hin mit verschiedenen Personen aus (unterschiedlichen Alters bzw. Geschlechts). Mit jeder neuen Runde musste sich das Gerät allerdings zunächst Kalibrieren. Dies kostete jedes Mal rund 20 Sekunden. Das nahm schon ziemlich viel Spaß weg.

Bei den älteren Testern klappte es dann irgendwann besser. Der Hersteller muss man sagen, weißt daraufhin, dass das Spiel für Personen ab 12 Jahren geeignet sei. Unterm Strich ist das Preis-/Leistungsverhältnis in Ordnung. Man sollte keine Wunder erwarten. Spaß macht das Spiel auf jeden Fall, obwohl es nicht gerade haltbar aussieht. Wichtig ist natürlich noch der Preis, dieser liegt bei Amazon.de bei rund 12 Euro inklusive Versand.

Bleib cool! Videos

Bildquellen

  • Bleib cool Spiel: amazon.de
  • Bleib cool!: amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in