Boomball Spiel im Test


Boomball

Unbezahlte Werbung: Beim Boomball Spiel handelt es sich wieder einmal um einen Amazon Fund. Eigentlich ist Boomball ein Spiel für Kinder. Die Idee gefiel mir allerdings so gut, dass ich es selbst einmal ausprobieren wollte. Denn wenn einen das Wetter pünktlich zum Wochenende mal wieder im Stich lässt, dann könnte Boomball für etwas Abwechslung sorgen, hoffte ich.

Die Rezensionen bei Amazon habe ich mir im Vorfeld nur flüchtig angesehen, denn gut kommt das Spiel bei den Kunden nicht weg. Am Ende wollte ich mir einfach mal mein eigenes Bild machen.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Boomball – die Kurzversion

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für alle die es besonders eilig haben, hier die Kurzversion: mit gut 26 Euro bekommt man, wofür man zahlt. Das Spiel ist nicht gut verarbeitet, funktioniert allerdings ganz gut. Der Spaß ist trotz der schlechten Verarbeitung am Ende trotzdem gewährleistet, zumindest eine Weile.

Wer kurz vor dem Wochenende oder den Ferien noch etwas “lustiges” für zwischendurch sucht, der kann sich das Spiel bedenkenlos kaufen. Man sollte allerdings keine hohen Erwartungen haben.

Wie funktioniert Boomball?
Das Spiel ist im Grunde genommen nicht viel mehr als eine Ball Kanone. Diese verfügt über einen Korb für ingesamt 12 Plastikbälle. Wird die Kanone gestartet, beginnt diese damit, die Bälle durch die Gegend zu schießen. Damit es nicht allzu einfach wird, dreht sich die Kanone dabei hin und her.

Der Anstellwinkel der Ballkanone kann zudem über einen Plastikfuss geändert werden. Auf diese Weise kann man beeinflussen, in welchem Winkel die Bälle durch die Gegend geschossen werden. Ausgelegt ist das Spiel auf 2 Spieler.

Diese setzen sich jeweils eine Art Fangnetz auf. Die Fangnetze sind an Kunststoff Kopfbändern befestigt und dienen dazu, die Bälle einzufangen. Der Spieler, der die meisten Bälle eingefangen hat, gewinnt das Spiel.

Lieferumfang und Verarbeitung
Im Lieferumfang enthalten ist die Ball Kanone, 2 Kopfbänder mit Fangnetz, 12 Bälle und ein Stickerbogen zur Belebung der Kanone. Batterien für den Betrieb der Kanone muss man sich selbst besorgen (4 LR6 Batterien). Womit wir zur Verarbeitung kommen. Diese lässt einfach mal zu wünschen übrig. Der Ballkorb, welcher auf der Kanone sitzt wirkt sehr, sehr fragil.

Die Kopfbänder aus Kunststoff sind so fest, dass sich diese kaum tragen lassen. Die Bälle wirken auch nicht besonders haltbar. Was aber glücklicherweise kein großes Problem ist. Laut dem Hersteller können nämlich auch handelsübliche Tischtennisbälle verwendet werden.

Boomball im Test

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Strongg.com (@stronggcom) on

Bei allen Kritikpunkten, gerade was die Verarbeitung betrifft, muss ich sagen: das Spiel fetzt. Auch wenn die elektrische Kanone wie ein Staubsauger klingt und die Kopfbänder eher schlecht als recht halten. Boomball sorgt für Action und Bewegung. Die Bälle mit den Fangnetzen einzufangen ist nämlich gar nicht einfach.

Man muss hin und her rennen, springen und in die Knie gehen. Spiel man das Spiel zu zweit sind Kollisionen der Spieler quasi garantiert. Geeignet ist das Spiel für Spieler ab 6 Jahren. Gespielt werden können soll Boomball drinnen und draußen. Wir haben es bislang nur drinnen ausprobiert. Dort braucht man dann allerdings schon ein bisschen Platz.

Preis und Kundenmeinungen
Der Preis für das Boomball Spiel liegt bei rund 26 Euro. Kaufen kann man das Spiel zum Beispiel bei Amazon. Dort gibt es auch 37 Rezensionen von Käufern des Spiels. Bewertet wurde Boomball mit 3,4 von 5 Sternen. Am häufigsten wird die schlechte Qualität und Verarbeitung kritisiert.

Grundsätzlich muss ich sagen, wenn man weiß, worauf man sich einlässt, dann kann sich die Anschaffung trotzdem lohnen. Wobei ich persönlich die Kopfbänder auf Dauer wohl durch eine eigene Lösung austauschen werde.

Fazit zum Boomball Spiel

Eigentlich habe ich schon Alles gesagt. Wer für knapp 26 Euro etwas hochwertiges erwartet, der sollte sich das Spiel nicht kaufen. Alle die einfach nur ein bisschen Spaß haben wollen, können mit den Spiel nicht viel falsch machen. Den Korb kann man notfalls im übrigen auch noch nachträglich optimieren (z.B. mit Kabelbindern), die Kopfbänder ggf. austauschen.

Was haltet Ihr von der Idee? Vermutlich wäre deutlich mehr Adrenalin im Spiel, wenn man die Ballkanone durch eine Tennisball-Kanone austauschen würde..

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in