Eigenes Wort erfinden

Wort ausdenken, einfach so

Langeweile, trister Alltag und Aufgaben über Aufgaben. Der Alltag kann schon ziemlich eintönig sein. Darum fordere ich Dich heute heraus: Denk Dir doch einfach mal ein Wort aus. Das Wort könnte etwas positives, wie zum Beispiel ein Kompliment, ein Kosename oder auch ein Lob sein.

Ebenso gut könntest Du Dir auch Dein eigenes Schimpfwort ausdenken oder einen Namen für Menschen die Dich nerven. Ebenso kannst Du Dir auch einfach ein Wort ausdenken, was noch eine Kategorie braucht. Ich hatte diese Idee und probierte es anschließend einfach mal aus. Dabei stellte ich schnell fest, das ist gar nicht so einfach. Wer will sich schon auf Schimpfwörter beschränken.

Du willst einen Blog starten oder eine eigene Homepage erstellen? ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten von lediglich 1 Monat. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!

Warum sollte ich mir ein Wort ausdenken?

Eigenes Wort erfinden

Ganz einfach, um mal etwas völlig anderes zu machen, um Dich für einen Moment mal auf ganz andere Gedanken zu bringen oder um Deiner Kreativität mal wieder ein bisschen auf die Sprünge zu helfen. Du kennst es doch sicherlich auch, die meisten Tage und Wochen laufen nach einem ziemlich identischen Schema ab. Man steht auf, geht zur Arbeit, ggf. danach noch zum Sport, kommt nach Hause und landet auf der Couch oder vorm Computer. So setzt sich das dann über 4 Tage fort, dann ist Wochenende und anschließend geht es wieder los.

Sich ein Wort auszudenken wird daran zunächst einmal nichts ändern.

Und doch kann es sich durchaus lohnen. Sich ein Wort ausdenken ist schwierigere als Du vielleicht denkst. Außerdem unterbrichst Du damit die Routine und machst einfach mal etwas völlig anderes. Das wiederum kann Dich schnell auf wieder neue Ideen bringen. Im schlechtesten Fall hast Du ein paar Minuten Deiner Zeit investiert. Im besten Fall hast Du ordentlich was zu lachen, kommst auf neue Ideen und machst mehr aus Deinem Alltag.

Artikel Tipp:  Simon Air Game für die Schnellsten!

Wort ausdenken: Meine Kreationen

Ich muss ehrlich zugeben: Ich hätte gedacht es würde mir deutlich leichter fallen. Als ich dann anfing, fiel es mir plötzlich erst richtig schwer. Nachdem inzwischen eine Woche vergangen ist, fallen mir auch so immer mal wieder neue Wörter ein. Ich merke, dass ich deutlich mehr Ideen habe und mich zumindest für meinen Teil, köstlich darüber amüsieren kann. Gut, was ist mir denn jetzt an Wörtern eingefallen?

Da hätten wir Dummsucht, Kacksturm, Ulferella, Schaumlauch, Bokunke, Dibitu und Duffitant. Die meisten der Wörter finde ich ziemlich schlecht. Schaumlauch und Ulferella hingegen naja, sind vielleicht ein Anfang. Wir kamen bei den Versuchen uns Wörter auszudenken auf jeden Fall auf unsere Kosten. So und jetzt bist Du dran, probier’ es aus und dann erzähl doch mal, was für Wörter Dir eingefallen sind!

Werbung
Du willst einen Blog starten oder eine eigene Homepage erstellen? ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten von lediglich 1 Monat. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.