Gel Blaster

Gel Blaster – Action für zu Hause

Unbezahlte Werbung: Durch einen Hinweis wurde ich auf einen neuen Trend aufmerksam. Die Rede ist vom “Water Gel Blaster”. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Paintball und Wasserpistole. Die Blaster werden mit Akkus angetrieben und verschiessen kleine Gel-Kugeln. An und für sich eine lustige Sache, allerdings gibt es eine Punkte, die man wissen sollte. Kaufen, auspacken und sofort los legen geht beispielsweise nicht. Auch sollte man auf keinen Fall auf Schutzbrille oder Gesichtsabdeckung verzichten. Hierzu später noch mehr.

Water Gel Blaster – Orbeez verschiessen

Die Gel Blaster funktionieren nicht mit Wasser, sondern kleinen Kugeln (Orbeez bzw. Gel-Perlen). Diese Wasserperlen sind ursprünglich für Dekozwecke oder die Bewässerung von Pflanzen gedacht gewesen. Die Perlen sind klitzeklein und trocken. Damit man diese später mit den Gel Blastern verschiessen kann, muss man die Perlen in Wasser legen. Je nach Art der Gel Kugeln, dauert es 6-10 Stunden bis diese auf Ihre maximale Größe angewachsen sind.

Werbung
Bei ESTUGO bekommst Du Wordpress, https und eine eigene Domain zum Spitzenpreis. Auch inklusive: Persönliche Ansprechpartner und nur 1 Monat Laufzeit. Jetzt kostenlos ausprobieren unter www.estugo.de.

Der Einfachheit halber füllt man am besten leere Flaschen mit den Perlen und gießt diese anschließend mit Leitungswasser auf. Für unseren Test haben wir hierzu leere Getränkeflaschen genutzt. Im Schnitt hat es 5-6 Stunden gedauert, bis die Perlen einsatzbereit gewesen sind. Anschließend werden die Perlen in Behälter umgefüllt, die auf die Blaster geschraubt werden. Aufgrund der langen Vorbereitungszeit lohnt es sich, bereits im Vorfeld für einen entsprechenden Vorrat an Gel-Kugeln zu sorgen.

Gel Blaster im Test

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Die Gel Blaster sind mit großer Vorsicht zu genießen
Das Spielen mit den Gel Blastern kann man mit Paintball vergleichen. Alles in allem jedoch sauberer und mit deutlich weniger Druck. Allerdings sollte man sich nicht täuschen lassen. Ohne Schutzausrüstung sollte man sich auf keinen Fall Duelle liefern. Die Kugeln kommen nämlich trotzdem mit ordentlich Druck aus dem Blaster geschossen. Eine Schutzbrille ist daher ein absolutes MUSS.

Keine Schutzbrille – ein dummer Fehler!
Während unserer Tests habe ich mich dazu hinreissen lassen, spontan eine Runde ohne jeglichen Schutz zu spielen. Die Aktion ging gehörig ins Auge. Ich habe nämlich tatsächlich eine der Gel Kugeln direkt ins Auge bekommen und das war wirklich schmerzhaft. Aus kurzer Distanz, nur mit T-Shirt bekleidet, hinterlassen die Gel-Kugeln rötliche Abdrücke auf der Haut. Laut dem Hersteller wird ein Mindestalter von 14 Jahren empfohlen, das unterschreibe ich sofort. Wobei tendenziell 16 Jahre sicherlich eine bessere Wahl gewesen wäre.

Vor- und Nachteile im Überblick

Gel Blaster
Zu den Vorteilen der Water Gel Blaster gehören auf jeden Fall die günstige Munition. Im Netz bekommt man 10.000 Gel-Kugeln für unter 10 Euro. Diese gelten als ungiftig und zersetzen sich von selbst. Bleibende Spuren werden weder auf Oberflächen, noch an Kleidung hinterlassen. Die Gel Blaster sorgen für ordentlich Action und können, wenn verantwortungsvoll eingesetzt, für sehr viel Spaß sorgen.

Du brauchst vor allem Geduld
Die günstigen Gel-Kugeln sind Fluch und Segen zu gleich. Denn obwohl diese günstig in der Anschaffung sind, so braucht es viel Geduld, bis diese einsetzbar sind. Die Blaster selbst sind mit 60 Euro pro Stück kein Schnäppchen, aber am Ende des Tages den Preis wert. Immerhin erhält man für 50 Euro ein Set aus Blaster, Akku + Ladekabel, Gel Kugeln und Schutzbrille. Für 4 Gel Blaster kommen inklusive Versandkosten 276 Dollar zusammen (235 Euro).

Wo bekommt man die Gel Blaster her?
Die Gel Blaster gibt es im Internet, zum Beispiel bei Amazon.com. Der Hersteller selbst bietet derzeit noch keinen internationalen Versand an. Wer im Netz nach Alternativen sucht, der sollte übrigens vorsichtig sein. Bei eBay und co. gibt es zwar ein riesiges Angebot. Allerdings handelt es sich in vielen Fällen um minderwertige Produkte aus China. Oftmals sogar ohne Akku. Der Clou bei den Gel Blastern ist der Akku, dieser sorgt dafür, dass die Gel-Kugeln relativ einfach und schnell verschossen werden können.

Definitiv Potential für einen Trend

Wer mehr über die Gel Blaster erfahren möchte, der findet einiges an Informationen auf der Webseite des Herstellers. Meiner Meinung nach haben die Blaster definitiv Trend-Potential. Für Kinder unter 16 Jahren kann ich die Blaster allerdings nicht empfehlen. Weiterhin muss man bei der Benutzung unbedingt einen Gesichtsschutz tragen. Eine Schutzbrille ist dabei das Mindeste. Neben dem direkten Treffer im Auge, habe ich auch diverse Kugeln in den Mund und an die Zähne bekommen. Auch wenn die Gel-Kugeln ungiftig sein sollen, so werde ich in Zukunft wohl ein Tuch vor dem Mund haben – sicher ist sicher.

Bildquellen

  • Gel Blaster Lieferumfang: gelblaster.com
  • Gel Blaster Surge, Produktbild: gelblaster.com
Werbung
Perfekt für Homepage oder Wordpress: ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!
  1. Tony Huang

    Hello Alex, This is Tony from Triple Win, we are the factory those tiny gel balls.
    If you would love to know more about gel blaster and ammunition.

    Please do not hesitate to contact me .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.