Laser Tag zu Hause

Laser Tag zu Hause ausprobiert

Unbezahlte Werbung: Laser Tag Spiele haben wir bereits des öfteren ausprobiert. Der erste Test liegt schon einige Jahre zurück, mit der Zeit haben wir dann auch Laser Tag Spiele für zu Hause ausprobiert. Bislang hielt sich der Spaßfaktor allerdings meist sehr in Grenzen. Kürzlich haben wir ein neues Laser Tag Spiel ausprobiert und eben dieses stellen wir heute ausführlich vor. Die Rede ist von Laser X, einem Laser Tag Spiel das man sowohl drinnen, als auch draußen spielen kann. Geeignet ist es für Kinder ab 8 Jahren, noch oben hin gibt es kaum eine Grenze. Solange man sich gut bewegen kann und nicht sofort aus der Puste kommt, wird man mit diesem Laser Tag Spiel für zu Hause mächtig Spaß haben.

Laser X – Laser Tag für zu Hause?

Der Ansatz von Laser X gleicht dem, des Laser Tags was man allgemein kennt. Im Unterschied zum professionellen Laser Tag, welches man bei entsprechenden Anbietern spielen kann, bietet Laser X die Möglichkeit Laser Tag innerhalb der eigenen Wohnung oder des Gartens zu spielen. Die Funktionsweise gleicht derer, der professionellen Laser Tag Spiele.

Werbung
Bringe Deine Produkte ins Internet: Jetzt mit Deinem professionellen Onlineshop durchstarten. Bei ESTUGO inklusive Domain, SSD Turbo und kostenloser Installation der Shopsoftware. Vorab einfach kostenlos ausprobieren - danach nur 1 Monat Laufzeit. Jetzt auf www.estugo.de informieren.

Allerdings gibt es auch einige Unterschiede. Wo man bei einem Besuch einer Laser Tag Arena eine entsprechend groß dimensionierte Spielfläche vorfindet, liegt es hier in der Verantwortung der Spieler für eine ansprechende Fläche zu sorgen. In der Praxis bedeutet dies:

Bevor es los gehen kann, muss man zunächst einmal für ausreichend Hindernisse sorgen.

Ohne Hindernisse rennt man am Ende nur kreuz und quer durch Haus, Wohnung oder Garten und findet keine Objekte hinter denen man in Deckung gehen kann. Eine gute Vorbereitung zahlt sich später schnell aus. Mit entsprechenden Hindernissen hinter welchen man in Deckung gehen kann, wird das Spiel aufregender, außerdem macht es deutlich länger Spaß.

Produkte um Laser Tag zu Hause spielen zu können gibt es einige. Bislang hat uns noch keines der Produkte so richtig überzeugen können. Mit Laser X sieht es nun endlich anders aus. Denn die Anschaffungskosten halten sich in Grenzen, eine App wird nicht benötigt und damit wird auch die Handhabung erheblich einfacher. Die Laser Tag Blaster werden sowohl einzeln, als auch in Doppelpacks verkauft. Weiterhin ist die Nutzung der Blaster fast schon selbsterklärend.

Laser Tag zu Hause: Was ist im Lieferumfang enthalten?
Laser Tag zu HauseJe nach Blaster variiert der Lieferumfang. Wir haben jeweils 2 Sets á 2 Laser X Blaster gekauft. Pro Set sind 2 Laser Tag Blaster samt Sensoren enthalten. Die benötigten Batterien muss man sich selbst besorgen. Die Kosten für die Blaster variieren je nach Größe. So gibt es ein Set mit zwei kleinen “Laser Tag Blastern”, dieses wird für rund 30-40 Euro im Internet angeboten. Ab 40 Euro gibt es ein weiteres Set mit 2 größeren Blastern, auch hier sind keine Batterien im Lieferumfang enthalten. Neben den Blastern gibt es eine Bedienungsanleitung. Das war es dann auch schon mit dem Lieferumfang. Ein Problem ist dies allerdings nicht, denn mehr wird nicht benötigt.

Laser Tag zu Hause: Die Funktionsweise
Nachdem auspacken müssen lediglich die Batterien in die Blaster eingelegt werden. Danach kann es bereits los gehen. Am Blaster können im Vorfeld Farben ausgewählt werden. Verfügbar sind Team rot, blau oder rot/blau. Je nachdem was man wählt, entscheidet sich, wie das Spiel ablaufen wird. So können Teams rot gegen blau antreten oder auch jeder gegen jeden (rot/blau). Ziel des Spiels ist es, selbst möglichst nicht getroffen zu werden und die Gegner so schnell und effektiv wie möglich auszuschalten.

Hat man seine Munition verbraucht, kann man den Blaster durch das Drücken einer Taste einfach wieder aufladen. Über die am Arm getragenen Sensoren werden Treffer erfasst. Wird man von einem gegnerischen Spieler getroffen, so dauert es einen Moment bis man selbst wieder am Spiel teilnehmen kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Laser X Kurzfassung

  • Jeder Spieler hat 8 Leben
  • Jeder Blaster kann 10x schiessen (und muss dann nachladen)
  • Leben werden zurückgewonnen, wenn man 1 Minute nicht getroffen wird
  • Die Blaster zeigen die Team Zugehörigkeit an (via LED)
  • Der Blaster informiert über Soundeffekte über Munitionsstatus und Treffer
  • Die Schüsse werden von reflektierenden Oberflächen “umgeleitet” und von Wänden “geschluckt”

Der Hersteller gibt die Reichweite der Blaster mit bis zu 50-90 Metern an (in Dunkelheit, 50 Meter die kleinen Blaster, 90 Meter die größeren). Mit dem Laser Tag Spiel sind unterschiedliche Spielvarianten möglich. Die verschiedenen Set sind untereinander kompatibel. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit mit den größeren Sets alleine zu spielen. Hierzu wird ein Blaster vom Spieler und der andere als Ziel genutzt. Außerdem ist auch ein sogenannter “Tower” erhältlich. Dieser kann genutzt werden um alleine zu spielen (Zielübungen, Kampf Spieler vs. Tower). Wer für zusätzliche Aufregend sorgen möchte, der kann den Tower auch in Spiele mit mehreren Personen integrieren. Auch wenn es “Laser Tag” heisst, so kommt bei diesem Laser Tag für zu Hause kein Laser zum Einsatz. Möglich wird das Spiel durch die Verwendung von Infrarot Licht.

Erweiterung durch den Laser X Tower
Den Tower und dessen Möglichkeiten hatte ich ja bereits erwähnt. Für Zielübungen und Training bietet der Tower zahlreiche, weitere Möglichkeiten. Im Single Modus geht es darum, die verschiedenen blinkenden Lichter des Towers zu treffen. Hiermit sollen Reaktionsgeschwindigekit und Zielgenauigkeit trainiert werden. Der Tower verfügt über ausklappbare Standfüße mit denen sich die Höhe regulieren lässt. Die Spielreichweite ist ca. 10m in heller Umgebung und 30m in dunkler Umgebung.

Was kostet Laser Tag für zu Hause?

Laser Tag zu Hause Test
Im Bild der kleinste Blaster. Erhältlich im Doppelpack für rund 40 Euro.

Die Kosten variieren und hängen ganz davon ab, wie viele Blaster bzw. Sets man benötigt. Es lohnt sich auf jeden Fall die Preise im Vorfeld zu vergleichen. Denn der UVP vom Hersteller liegt inzwischen deutlich über dem Preis, für den die Blaster im Internet angeboten werden. Zum besseren Verständnis hier mal ein paar Zahlen.

  • Laser X 88042 Morph Twin Pack, UVP: Internetpreis: 39.66 Euro
  • Laser X Double, UVP: 89.99, Interpreis: 59.99 Euro
  • Laser X Blaster (2x kleiner Blaster), Internetpreis: 39.99 Euro

Grundsätzlich kann man festhalten, dass die Preise von 28-69 Euro variieren. Es werden sowohl Einzel- als auch Doppelpacks angeboten. Bei Amazon gibt es eine recht gute Auswahl. Der Tower wird im Netz für 40.92 Euro statt 49,99 Euro angeboten.

Laser Tag zu Hause im Test

Nachdem Du jetzt gut bescheid weisst, was das Laser Tag Set von Laser X kann, kommen wir nun zu unserem Test. Wir haben Laser Tag zu Hause über mehrere Wochen ausprobiert und auf Herz und Nieren getestet. Die Tester waren bunt gemischt, von 7-50 Jahren waren viele Altersstufen vertreten. Beim letzten Test zeigte sich abermals, dass das Produkt nahezu selbsterklärend ist. Nach einer wirklich kurzen Einweisung legten die 4 Tester bereits los.

Probleme traten dabei nicht auf. Einzig die Kommunikation im Vorfeld erwies sich als wirklich wichtig. Denn der Knackpunkt beim Spiel ist, dass man sich zuvor unbedingt auf einige, grundsätzliche Regeln einigen sollte. So haben unsere Tester beispielsweise festgelegt, dass es nicht erlaubt ist, den Sensor zu verdecken. Auch erhielten alle Spieler zum Spielbeginn die Möglichkeit sich auf der Fläche zu verteilen. Das war es dann aber auch schon.

Die an den Blastern befestigten Sensoren konnten von allen Testern problemlos am Oberarm getragen werden. Langfristig ist damit zu rechnen, dass die Gummibänder der Sensoren vermutlich noch etwas ausleiern werden. Bisher sind diese Probleme allerdings noch nicht aufgetreten. Was uns ziemlich überrascht hat, ist die Reichweite gewesen. Dafür das “nur” Infrarot zum Einsatz kommt und wir hauptsächlich indoor, bei Tag getestet haben, war die Reichweite definitiv in Ordnung. Bei Nacht soll die Reichweite laut Hersteller noch etwas besser sein.

So wirklich vergleichbar mit Laser Tag wie man es von kommerziellen Anbietern kennt, ist das Laser Tag für zu Hause nicht. Die Blaster sind erheblich kleiner, leichter und bei weitem nicht so genau. Dies ist allerdings dem Umstand geschuldet, dass man nur einen, deutlich kleineren Sensor am Körper trägt. Macht es das Produkt daher weniger gut? Nein. Wir haben über die Jahre beide Varianten ausprobiert. Auch wenn man keinen direkten Vergleich stellen sollte, so hat das Laser Tag für zu Hause durchaus Potential.

Gerade in der aktuellen Situation mit Lockdown und viel Zeit zu Hause, bietet das Produkt eine tolle Möglichkeit um für Abwechslung zu sorgen. Am Ende sollte man sich für einem eventuellen Kauf aber bewusst machen, dass es sich hier um ein vergleichsweise günstiges Produkt handelt. Dies spiegelt sich natürlich auch in der Qualität wieder (Plastik + ein paar Batterien).

Bildquellen

  • Laser Tag zu Hause: Bildrechte beim Autor
  • Laser Tag zu Hause Test: Bildrechte beim Autor
  • Laser Tag zu Hause Test: Bildrechte beim Autor
  • Laser Tag zu Hause Test: Bildrechte beim Autor
  • Laser Tag zu Hause Test: Bildrechte beim Autor
  • Laser Tag zu Hause Test: Bildrechte beim Autor
  • Laser Tag zu Hause Test: Bildrechte beim Autor
  • Laser Tag zu Hause: Bildrechte beim Autor
Werbung
Du willst einen Blog starten oder eine eigene Homepage erstellen? ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten von lediglich 1 Monat. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.