Trimm Dich Pfade

Trimm Dich Pfade – kostenlos trainieren

Trimm Dich Pfade
Trimm Dich Pfade

Die älteren von euch kennen sie mit Sicherheit noch, die Rede ist vom Trimm-Dich-Pfad. Für alle die nichts mit dem Begriff “Trimm-Dich-Pfad” anfangen können, hier eine kurze Erklärung. Trimm-Dich-Pfade sind in den 1970’er Jahren in Deutschland populär geworden.

Damals entstand eine regelrechte Bewegung, darüber hinaus gab es eine großangelegte Werbekampagne für die kostenlosen “Freiluft-Fitness-Anlagen”.

Werbung
Bringe Deine Produkte ins Internet: Jetzt mit Deinem professionellen Onlineshop durchstarten. Bei ESTUGO inklusive Domain, SSD Turbo und kostenloser Installation der Shopsoftware. Vorab einfach kostenlos ausprobieren - danach nur 1 Monat Laufzeit. Jetzt auf www.estugo.de informieren.

Die Anlagen sind fast immer nach dem gleichen Prinzip aufgebaut, alle 200 Meter befindet sich ein oft aus Holz oder Metall gebautes Turngerät.

Am Gerät befindet sich in der Regel eine Hinweistafel mit Informationen zur Benutzung des Gerätes und den möglichen Übungen.

Trimm-Dich-Pfade gibt es in verschiedenen Längen. Viele der Anlagen sind 3 – 4 Kilometer lang und verfügen über 15-20 Stationen.

Trimm Dich Pfade = kostenloses Fitnesstraining

Pro Station werden unterschiedliche Muskelgruppen trainiert. Die Strecken zwischen den Stationen werden laufend zurückgelegt. Trimm-Dich-Pfade sind eine super Möglichkeit um sich sportlich zu betätigen, ohne dabei zwangsläufig Geld ausgeben zu müssen. Die Nutzung der Anlagen ist nämlich fast immer kostenlos möglich. Über die Jahre ebbte der Trend jedoch ab und viele Pfade verloren an Bedeutung und Attraktivität.

Trimm-Dich-Pfade in anderen Ländern

Diese Freiluft-Fitness-Pfade gibt es unter anderen Namen übrigens auch bei unseren Nachbarn in der Schweiz und Österreich. Dort kennt man sie jedoch unter anderen Namen. In der Schweiz nennt man sie “Vitaparcours” und in Österreich “Forstmeile”.

Kostenloses Freiluft-Fitness-Training

Inzwischen wurden aber längst wieder Leute auf die Möglichkeit des Trainings unter freiem Himmel aufmerksam. Es zeigte sich jedoch bald ein recht großes Problem. Genaue Aufzeichnungen wo sich die verbliebenen Anlagen befinden gab es nicht.

Artikel Tipp:  Anzeige: Unterwegs mit dem Niedersachsen-Ticket: ein Tag in Hannover

So machten sich einige motivierte Sportler daran, die Anlagen zu sammeln und in Auflistungen ins Internet zu stellen. Mittlerweile lassen sich die Anlagen wieder recht einfach ausfindig machen. Längst sind auch die Fitness-Magazine auf diese kostenlose Trainingsmöglichkeit aufmerksam geworden.

So haben beispielsweise “Mens Health” und die “Sportschau” über die Trimm-Dich-Pfade berichtet.

Weiterlesen auf Seite 2!

Bildquellen

Werbung
Du willst einen Blog starten oder eine eigene Homepage erstellen? ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten von lediglich 1 Monat. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!
  1. Avatar

    Hab mal bei uns im Süden nachgeschaut, leider sind viele Trimm-Dich-Pfade in einem erbärmlichen Zustand, weil der Trend Fitnesscenter es wohl nicht mehr so interessant gemacht hat. In den meisten Fälle sind Kommunen für die Trimm-Dich-Pfade verantwortlich sie in Schuss zu halten. Da müsste man ansetzen, welche Möglichkeiten gibt es da?

    • Alex

      Vielleicht müsste man versuchen, Firmen für eine Art “Patenschaft” zu begeistern. Oder man versucht es in Form von Events z.B. Lauf- oder Workout Treffs.

  2. Avatar

    Morgens wenn die ersten Sonnenstrahlen durch die Bäume strahlen, gute Luft, der Duft des Waldes – welch ein Start in den Tag. Finde viel mehr Spaß und Genuss auf den Trimm-Dich-Pfaden, als auf dem Laufband nur auf der Stelle zu traben. Es ist für mich mehr als nur Sport oder Fitness, weil irgendwie doch Geist und Körper zusammengehören oder? back to the roots – sehr gut wenn es mehr Infos und Listen gibt wo sich welche Trimm-Dich-Pfade befinden.

    • Alex

      Man, ich habe durch den Beitrag richtig Lust auf einen Besuch bei einem Trimm-Dich Pfad bekommen, aber das Problem ist nach wie vor, dass hier oben einfach keine Pfade existieren 🙁 . Bleibt nur die Möglichkeit gegen Ende des Monats bei meinen Eltern den Trimm Dich Pfad zu nutzen, dort gibt es glaube ich sogar 2 🙂 .

  3. Avatar

    Cool, hab grad gesehen, dass es bei uns in Stralsund auch einen gibt. Allerdings müsste ich da auch erst über 5 km hinfahren. Manchmal kann man auch auf Spielplätzen Stangen, Netze, etc. sportlich für sich nutzen.

  4. Avatar

    Hi Alex,

    guter Artikel! Du hast absolut recht mit deinem Artikel. Wenn das Wetter passt, ist Eigenkörpergewichtstraining im Freien genau das richtige. Schade ist nur das Trimm-Dich-Pfade oft weit außerhalb der Stadt angelegt und die Stationen im Aufbau dezentral organisert sind. Deswegen sind Freiluft-Fitness-Geräte in zentralen Parkanlagen eine sehr gute neue Lösung. Wir brauchen mehr davon! 😉

    Grüße aus Düsseldorf

    Paul

  5. Avatar

    Solche Trimm-Dich-Pfade sind super. Als Kind und Jugendliche hat es in meiner Umgebung mehrere solcher Fitneßwege gegeben, ich mochte sie sehr, was allerdings daraus geworden ist, weiß ich nicht, ich war schon lange nicht mehr dort.

  6. Avatar
    cheuerfuerth

    Ich finde die TrimmDichPfade genial. Weil es kein stupides Laufen ist sondern man ja Unterbrechungen hat. Hab mehrere in meiner Nähe und natürlich auch schon ausprobiert. Mir machts Spaß, noch größeren Spaß machts aber in einer Gruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.