Sole Skate Test


Soleskate
Unser Sole Skate im Büro wurde bereits getestet

Der Sole Skate ist eine Art mini Skateboard auf welchem man mit beiden Füßen steht. Die Handhabung ist nicht schwer, jedoch ist das Fahren von Kurven nur bedingt möglich. Mit etwas Übung kann man dies ggf. noch verbessern (wir werden es erneut probieren).

Bei unserem ersten Test fiel auf, Kurven fallen SEHR groß aus. Rutscht man vom Sole Skate ab oder stolpert und verliert den Halt, stoppt der Sole Skate von allein. Der Sole Skate rollt nur, wenn die eingebaute Bremse ausgeschaltet ist (dies geschieht durch den Kontakt eines Fußes auf dem Sole Skate).

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Was bietet der Sole Skate?

Der Preis von 20 Euro (UVP sind ca. 30 Euro) machte den Sole Skate zum Schnäppchen. Er ist klein und leicht und kann daher problemlos in oder an Taschen befördert werden. Laut dem Hersteller bzw. Werbevideo sollen engere Kurven und sogar Tricks möglich sein. Mit entsprechend viel Übung nicht unmöglich, jedoch ist der Sole Skate auch relativ “einfach” gemacht.

Man darf hier also auch nicht zuviel erwarten. Als reines Fortbewegungsmittel taugt der Sole Skate meiner Meinung nach nicht viel. Zu schnell verliert man auf dem Sole Skate den Halt, hierzu reichen schon kleinste Unebenheiten im Boden. Der Sole Skate ist hervorragend dazu geeignet um Spaß zu haben.

Man kann den Sole Skate verwenden um kurze Strecken zurück zu legen. Vorausgesetzt, der Untergrund ist eben und möglichst glatt. Ich habe den Sole Skate im Büro ausprobiert, hier sorgte der sehr große Lenkradius für Probleme. Ansonsten konnte man sich gut zwischen Schränken und Schreibtischen bewegen.

Weitere Tests habe ich auf Parkplätzen und der Straße gemacht. Hier fiel auf, dass man bei Unebenheiten schnell den Halt verliert. Dies ist aber nachvollziehbar, da man mit beiden Füßen auf einem relativ kleinen Punkt steht. Die Fortwärtsbewegung an sich ist nicht weiter schwierig. Das Lenken hingegen erfordert schon etwas Übung.

Alles in allem ein interessantes Spielzeug, besonders für Leute die ein ausgeprägtes Balance-Gefühl haben und keine Lust haben, ein Skateboard mit sich herum zu tragen. Nachteilig sind nur 2 Punkte: der Sole Skate braucht einen sehr ebenen Untergrund und die Lenkung reicht (ohne Übung) nicht aus, um ohne große Umwege Hindernissen auszuweichen.

Laut YouTube Videos und dem Sole Skate Werbevideo sollen engere Kurven und Kickflips möglich sein. Hier gilt aber wie üblich, wer entsprechend viel Zeit aufbringt und übt, der kann es sicherlich hinbekommen. Wer einfach “nur” fahren und “Spaß” haben will, wird zunächst mit den Kurven seine Probleme haben. Des weiteren stellt sich bei der einfachen Bauweise des Sole Skates die Frage, ob dieser überhaupt für Tricks ausgelegt worden ist (viel Plastik).

Laut Hersteller Angaben kann der Sole Skate von Fahrern mit einem Gewicht von bis zu 100kg gefahren werden, die Rollen (51 mm) verfügen über ABEC 5 Kugellager. Ein durchaus nettes Spielzeug, mit dem es Spaß macht durch die Gegend zu cruisen. Bei ca. 20 Euro Anschaffungskosten günstig und eine Alternative zu Waveboards oder Tretrollern (insbesondere für Personen die mit dem Sole Skate enge Kurven fahren können).

Wo kann man den Sole Skate von Razor kaufen? Wir haben den Sole Skate über das Internet bezogen, zu einem leicht reduzierten Preis von ca. 20 Euro.

Update: mit etwas mehr Übung kann man mit dem Sole Skate tatsächlich sehr viel “wendiger” fahren. Die zunächst SEHR großen Kurven, kann man mit etwas Übung und Gewichtsverlagerung stark verbessern. Es hilft zudem sehr, wenn man stark in die Knie geht (bzw. die Beine nicht ganz gerade macht/durch drückt). Es sieht zwar sehr bescheiden aus, aber das Lenken funktioniert auf diese Weise sehr viel besser.

Fazit zum Sole Skate
Der Listenpreis von 30 Euro aber auch der reduzierte Preis von ca. 20 Euro waren grundsätzlich in Ordnung. Viel ist am Sole Skate nicht dran, vieles ist aus Plastik. Die Lenkung ist eher schwierig und sofern man nicht sehr ebenen, glatten Untergrund hat, wird die Benutzung schwierig. Alles in allem ein lustiges Spielzeug. Ausserhalb des Büros hatten wir mit dem Soleskate unsere Probleme, wenn der Untergrund nicht im perfekten Zustand war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in