SelfieSpin 360

SelfieSpin 360 – Selfie Gadget für GoPro

Unbezahlte Werbung: Endlich mal wieder etwas ausgefallenes! Das SelfieSpin 360 ist ein total verrücktes Gadget für Selfies. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich dabei jedoch nicht um schnöde Selfies. Nein, es geht um nicht weniger als 360 Grad Selfies. Diese kann man übrigens nicht nur machen, wenn man Besitzer eine GoPro Action Cam ist, sondern auch dann, wenn man “nur” ein Smartphone besitzt. Die Idee hinter dem SelfieSpin 360 ist einfach, aber irgendwie ziemlich genial. Es ist eine ganze Weile her, seitdem ich zuletzt über etwas aus dem Bereich Action Cam’s geschrieben habe, heute muss ich euch aber einfach davon erzählen.

SelfieSpin 360 – was genau ist das?

Ich würde das Teil wie eine Art Springseil mit Flügel beschreiben. Man hält eine Art Griff in der Hand und dieser ist mit einem Seil verbunden. Am Ende des Seils befindet sich eine Art Flügel, an diesem werden GoPro oder Smartphone befestigt. So viel zur Vorbereitung. Sobald das jeweilige Gerät die Aufnahme gestartet hat, kann man starten. Hierzu nimmt man den Griff in die Hand und macht kreisende Bewegungen. Dadurch entstehen Fliehkräfte, die dafür sorgen, dass der Flügel samt GoPro oder Smartphone durch die Luft schleudert. Dies geschieht aufgrund der Seilverbindung, um die eigene Achse.

Du willst einen Blog starten oder eine eigene Homepage erstellen? ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten von lediglich 1 Monat. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!

Die Kamera fliegt nun also immer wieder um die herum, während sie Bilder, ein Video oder auch eine Timelapse Aufnahme macht. Dabei sollen ziemlich spektakuläre Aufnahmen entstehen. Das sagt zumindest der Hersteller vom SelfieSpin 360. Die Videos auf der Webseite der Firma bestätigen dies.

SelfieSpin 360 in Aktion (YouTube Video)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einfaches Prinzip – geniale Bilder

Das Prinzip ist ja mal wirklich, herrlich einfach. Kein unnötiges Schnick Schnack, keine App die man benötigt und nicht einmal mehr Batterien. Als ich von dem Gadget erfuhr war ich prompt angetan, erwartete aber auch einen deftigen Preis. Eine einfache Funktionsweise bedeutet ja leider nicht, dass sich dies auch im Preis widerspiegelt. Nicht so bei diesem Gadget. Gerade einmal 33 Dollar muss man investieren. Das entspricht zur Zeit knapp 30 Euro. Dazu kommt allerdings noch der Versand aus den USA. Dafür fallen nochmals 22 Euro. Insgesamt bewegt man sich dann bei rund 50 Euro. Wären die Versandkosten nicht, dann wäre es ein Wahnsinnsangebot. Trotz der Versandkosten habe ich das Teil jetzt einfach mal bestellt.

Etwas ähnliches selbstbauen
Ein geübter Handwerker oder Schrauber wird wohl keine großen Probleme haben, etwas derartiges selbst zu bauen. Hierzu dürften ein Springseil, eine GoPro Halterung und ein Stück Kunststoff ausreichen. Bei der Form des Flügels müsste man vermutlich eine Weile experimentieren. Generell könnte man sich die Investition von 50 Euro sparen. Sofern man bereit ist, etwas Zeit zu investieren.

Aber wer weiß, vielleicht landet das SelfieSpin 360 auch schon bald im Sortiment von camforpro.com. Der Action Cam Händler aus Hannover ist bekannt dafür, auch kleine, teils sonderbare Produkte in sein Sortiment aufzunehmen. Mich würde es daher nicht wundern, wenn das SelfieSpin dort demnächst zu günstigeren Konditionen erhältlich wäre.

360 Grad Selfies – ein neuer Trend?

Puh, wie es so oft ist, denke ich nicht dass Sie 360 Grad Selfies wirklich durchsetzen werden. Diese Art von Aufnahmen wird wohl eher eine Art kreative Bereicherung für Videos sein. Wie oft man derartige Aufnahmen aber letztendlich überhaupt benötigt, ist eine ganz andere Frage. Es ist halt wie so oft im Leben, die Idee ist richtig cool, aber lohnt sich deswegen eine solche Anschaffung? Ist nicht davon auszugehen, dass das Gadget auf Dauer im Regel verstaubt? Was meint Ihr dazu, würdet Ihr euch so ein Teil anschaffen, es eher nachbauen oder lieber darauf verzichten?

Wer sich mehr von den Aufnahmen ansehen will, der findet zahlreiche Videos auf der Webseite selfiespin360.com, sowie auf der Instagram Seite der Firma.

Quelle: selfiespin360.com

Bildquellen

Werbung
Du willst einen Blog starten oder eine eigene Homepage erstellen? ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten von lediglich 1 Monat. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.