Sauna mit Holz oder Elektro-Ofen

Sauna: Vorteile für Gesundheit und Entspannung

Werbung: Aktuell befasse ich mich mit dem Thema Sauna. Bislang hatte ich eine Sauna mit Elektro-Ofen im Haus, eine eine Sache in der Winterzeit. Eine Sauna im eigenen Haus zu haben, ist gerade in diesen Zeiten ein echter Vorteil. Man bleibt unter sich und hat jeder Zeit die Möglichkeit etwas für Entspannung und Gesundheit zu tun.

Bei mir steht in den nächsten Wochen ein Umzug an. Im neuen Haus wird es dann zunächst keine Sauna geben. Langfristig möchte ich das aber unbedingt ändern. Damit stellt sich jetzt die Frage, welche Art von Sauna wird es werden? Möglichkeiten gibt es nämlich einige. Bislang habe ich das Glück gehabt eine Sauna mit Elektro-Ofen nutzen zu können.

Werbung
Bei ESTUGO bekommst Du Wordpress, https und eine eigene Domain zum Spitzenpreis. Auch inklusive: Persönliche Ansprechpartner und nur 1 Monat Laufzeit. Jetzt kostenlos ausprobieren unter www.estugo.de.

Längst gibt es aber auch neuere Technik wie zum Beispiel Infrarot oder eben die Möglichkeit ganz traditionell auf eine Sauna mit Holz-Ofen zu setzen.

Sauna: Holz oder Elektro-Ofen

Zunächst habe ich überlegt, ob ich im neuen Haus auf eine Sauna verzichten will. Am Ende des Tages habe ich die Sauna längst nicht so oft genutzt, wie ich es mir vorgenommen hatte. Doch während ich so überlegte, befasste ich mich mit den Vorteilen von Saunagängen bzw. dem Saunieren.

Da kommt einiges an Vorteilen zusammen, gerade für Personen die viel Sport machen oder generell gerne gesund sind. Doch wie sehen diese „Vorteile“ eigentlich aus?

Vorteil 1: Gestärktes Immunsystem dank Sauna
Die Sauna ist dafür bekannt das Immunsystem zu stärken. Die Abwehrkräfte werden durch den Wechsel aus Schwitzen und Abkühlung regelrecht trainiert. Außerdem kommt der Kreislauf in Schwung. Beim regelmäßigen Saunieren sollen zudem auch Entzündungsprozesse im Körper besser reguliert werden.

Vorteil 2: Die Sauna ist gut für die Haut
Auch die Haut kann vom Saunieren profitieren. Personen mit Hautkrankheiten berichten von einer angenehmen Wirkung und teils auch von positiven Auswirkungen auf Beschwerden.

Vorteil 3: Die Sauna sorgt für eine bessere Atmung
Durch die Temperaturwechsel wird auch die Atmung „gefordert“. Die hohen Temperaturen regen zum Atmen an. Davon profitieren letztendlich auch die Schleimhäute, denn diese werden durch das Klima in der Sauna besser durchblutet.

Vorteil 4: Die Sauna hilft bei Muskelverspannungen
Jeder der regelmäßig sportlich aktiv ist kennt sie, die Muskelverspannungen. Genau genommen heißt es sogar, dass das Saunieren auch für Personen die einer Tätigkeit im Sitzen nachgehen helfen soll, Verspannungen zu bekämpfen. Der Saunagang sorgt nicht nur für Entspannung, sondern hilft darüber hinaus auch bei der Vorbeugung. Zumindest wenn man regelmäßig sauniert.

Vorteil 5: Den Körper aufräumen
Das Schwitzen in der Sauna hilft dem Körper dabei Abfallstoffe abzutransportieren. Dies kann sogar Giftstoffe umfassen, welche über den Schweiss aus dem Körper abtransportiert werden. Wer regelmäßig eine Sauna besucht, der kann damit das Aufräumen im Körper beschleunigen.

Dies sind nur einige der Vorteile, die ich zum Thema Sauna gefunden habe. Im Netz ist eine breite Masse an Vorteilen zu finden. So heißt es zum Beispiel auch, dass man sich (nachweislich) entspannter fühlen soll. Dies hat mit dem Anstieg der Glückshormone (Serotonin, Endorphin) zu tun. Einige Studien besagen, dass regelmäßige Saunabesuche bei Bluthochdruck helfen sollen.

Auch die Bildung von Abwehrstoffen soll begünstigt werden. Saunagänge sollen zudem bei Einschlafproblemen helfen und Kopfschmerzen lindern. Wissenschaftler aus Finnland behaupten in einer Studie sogar, dass die Sauna das Leben verlängern kann.

Viele, sehr gute Gründe auch künftig eine Sauna im Haus zu haben. Doch stehe ich immer noch vor der Frage, für welche Art von Sauna ich mich denn nun entscheiden werde. Hierzu habe ich eine praktische Übersicht von Vor- und Nachteilen der Sauna Varianten bei einem Fachhändler gefunden. Dieser schildert was man bei der Entscheidung beachten sollte: Holzofen Sauna vom Saunaexperten.

Im alten Haus war eine Sauna mit Elektro-Ofen verbaut. Die Vorteile dabei waren, dass ich kaum Reinigungsaufwand hatte und nichts planen musste. Wenn ich schon eine neue Sauna anschaffe, dann überlege ich gerade, ob es nicht eine ganz traditionelle Sauna werden sollte.

Sauna mit Holz oder Elektro-Ofen
Sauna mit Holz oder Elektro-Ofen?

Eine die nicht im Haus eingebaut ist, sondern im Garten steht und vor allem eine, die über einen traditionellen Holz-Ofen verfügt. Dies würde allerdings bedeuten, dass sehr spontane Saunagänge nicht mehr ganz so einfach möglich sind. Immerhin muss genügend Holz vorhanden sein. Der Holz-Ofen muss angeheizt und auf Temperatur gebracht werden und am Ende muss der Ofen natürlich auch regelmäßig gesäubert werden.

Holz-Ofen Sauna – ganz traditionell

Ich tendiere dennoch stärker zu einer Holz-Ofen Sauna. Die Gründe hierfür sind, dass ich künftig einen Tag pro Woche festlegen möchte und damit ausreichend Vorbereitungszeit habe. Im Haus ist sowieso kein Platz und daher liebäugele ich mit einem Sauna-Holzfass für den Garten. Hier möchte ich aber ungern Elektrik verlegen müssen. Außerdem stelle ich mir eine traditionelle Sauna auch um einiges besser vor, irgendwie uriger.

Wer kennt sich aus? Wer hat eine Sauna mit Holz-Ofen?

Vielleicht hat ja jemand von euch schon Erfahrungen mit dem Thema gesammelt. Ich würde mich daher riesig freuen, wenn diejenigen mit Erfahrung in diesem Bereich ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern würden.

Bildquellen

  • Sauna mit Holz oder Elektro-Ofen: Bildrechte beim Autor
  • Sauna mit Holz oder Elektro-Ofen: Bildrechte beim Autor
Werbung
Perfekt für Homepage oder Wordpress: ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.