Pooh Sticks


Pooh Sticks
Pooh Sticks

Ob man bei “Pooh Sticks” von einer verrückten Sportart sprechen kann, überlasse ich mal jedem selbst. Auf jeden Fall ist es eine Freizeitbeschäftigung für groß und klein. Mit “Pooh Sticks” lässt es sich prima Zeit totschlagen, ganz egal bei welchem Wetter.

Eine passende Location dürfte es auch fast überall geben. Zugegeben, “Pooh Sticks” sieht auf den ersten und zweiten Blick, wie eine Freizeitaktivität für Kinder aus. Doch warum sollte man es nicht auch als größere, ältere Person nicht einfach einmal ausprobieren? Vielleicht macht es ja mehr Spaß, als man vermuten würde?!

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.
Pooh Sticks
Pooh Sticks

Heute möchte ich euch erzählen, worum es sich bei Pooh Sticks handelt und wie diese Freizeitaktivität funktioniert. Im Internet habe ich sogar ein mehr oder weniger offizielles Regelwerk zu “Pooh Sticks” finden können.

Dieses stammt von Mike Ridley, dem Besitzer der “Pooh Corner” in Hartfield, England. Dieser hatte das Buch “The official Pooh Corner Rules for Playing Poohsticks”, 1996 zur Feier des 70. Jahrestags der Veröffentlichung von Winnie-the-Pooh veröffentlicht.

Wie wird Pooh Sticks gespielt?

Diese Freizeitaktivität ist wirklich einfach, außerdem kostet sie quasi nichts. Denn alles was man zum spielen braucht sind ein paar kurze Äste. Außerdem benötigt man noch wenigstens einen Mitspieler. Jeder Spieler markiert seinen Ast mit einer Farbe oder einem anderen Merkmal. Danach sucht man sich eine Brücke, die über einen Bach oder Fluß führt und schon kann das Spiel beginnen.

Alle Mitspieler stellen sich auf die Seite der Brücke, auf welcher die Strömung das Wasser unter der Brücke hindurch führt. Auf ein Startzeichen lassen alle Mitspieler Ihren Ast fallen und überqueren dann schnell die Brücke. Auf der anderen Seite angekommen, wird geschaut, welcher Ast als erstes, das andere Ende der Brücke erreicht hat. Der Spieler, der den Ast ins Wasser geworfen hat, ist der Sieger des Spiels.

Wie lauten die Regeln von Pooh Sticks?
Die Regeln, dass hatte ich ja zu Beginn bereits erwähnt, wurden in einem Buch von Mike Ridley erklärt. Ob dieses nun die einzig wahren Regeln sind, bleibt am Ende jedem selbst überlassen. Rein theoretisch kann man ja auch eigene Regeln festlegen. Schauen wir uns jetzt aber mal die besagten Regeln an. Zunächst gilt es, passende Äste zu finden. Jeder zeigt seinen Ast, den übrigen Mitspielern. Zunächst muss nämlich klar festgelegt werden, wem, welcher Ast gehört.

Danach stellen sich alle Mitspieler auf die Seite der Brücke, auf welcher der Fluß unter der Brücke durchfließt. Wichtig, die richtige Seite der Brücke, ist die, auf der das Wasser unter der Brücke “verschwindet”. Jetzt wird ein Mitspieler ausgesucht, der das Startsignal gibt. Dies kann entweder der jüngste oder älteste Mitspieler sein.

Alle Mitspieler stellen sich nun Seite an Seite, an die Brüstung der Brücke (Gesicht stromaufwärts). Alle Mitspieler strecken jetzt Ihren Arm mit dem Ast aus. Besonders große Mitspieler senken Ihren Arm dabei auf die Armhöhe, des kleinsten Mitspielers. Der zuvor ausgewählte Mitspieler startet das Spiel jetzt mit einem “auf die Plätze, fertig, los!”. Daraufhin lassen alle Spieler Ihre Äste ins Wasser fallen. Hierzu gilt noch zu sagen, dass man die Äste fallen lässt und nicht etwa ins Wasser wirft!

Nachdem nun also alle Mitspieler Ihre Äste ins Wasser fallen ließen, wird nun die Brücke (vorsichtig) überquert. Besonders bei befahrenen Brücken ist hier besonders darauf zu achten, dass man den Verkehr im Auge behält.

Auf der anderen Seite der Brücke angekommen, wird nun geschaut, welcher Ast die Brücke als erstes wieder verlässt. Der Spieler, der diesen Ast ins Wasser hat fallen lassen, ist der Sieger.

Pooh Sticks Meisterschaft

In England wird jedes Jahr eine Pooh Sticks Meisterschaft veranstaltet. Ausgerichtet wird die Pooh Sticks Meisterschaft vom Rotary Club of Oxford Spire. Der Ziel der Pooh Sticks Meisterschaft, ist es Spenden für den “Charitable Trust Fund” des Rotary Club of Oxford Spires zu sammeln. Außerdem bietet die Meisterschaft eine tolle Möglichkeit für groß und klein, gemeinsam Spaß zu haben.

Bei der Pooh Sticks Meisterschaft gibt es zwei Kategorien, die Einzelstarter- und die Team- Meisterschaft. Eine vorherige Anmeldung ist bei der Einzelstarter-Meisterschaft nicht notwendig. Die Tickets können Vorort für 2,50 GBP (ca. 3,30 Euro) gekauft werden.

Um an der Team Meisterschaft teilnehmen zu können, muss man sich im Vorfeld bei den Veranstaltern anmelden. Die Kosten für ein Team (4 Personen) betragen ca. 13 Euro. Weitere Informationen über die Pooh Sticks Meisterschaft gibt es auf der Webseite der Veranstalter.

Bildquellen

Comments 2

  1. Der Name hat mich ein wenig auf die falsche Fährte geschickt.

    Die erste Assoziation war “Poop on a stick” wie man es als Waffe in manchen Videospiel-Mods nutzen kann.
    Insofern war ich etwas von der Realität enttäuscht 😀

    Trotzdem witzig, dass es eine Meisterschaft gibt!

    1. Ich habe auch gedacht, dass etwas anderes dahinter steckt. Doch der Teil mit der Meisterschaft war irgendwie so speziell, dass ich mir gedacht habe, ich erzähl euch davon..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in