Pole Fitness ausprobiert


Pole Fitness ausprobiert

Wir haben Pole Fitness für euch ausprobiert, dabei handelt es sich um eine Art Fitness Workout an der Stange. Im Unterschied zum Pole Dancing, geht es bei Pole Fitness darum, Körper und Muskeln zu trainieren.

Da keiner von uns tiefere Erfahrungen in diesem Bereich hatte, haben wir uns Hilfe von einer Trainerin geholt. Die Trainerin war allerdings nicht bei uns vor Ort im Strongg House, sondern wir haben der Einfachheit halber auf ein kostenloses “Anleitungsvideo” von YouTube zurückgegriffen.

Was wir während unseres Pole Fitness Tests alles so erlebt haben und wie wir uns dabei angestellt haben, das könnt Ihr im Video sehen!

Pole Fitness ausprobiert – der Check als Video

Pole Fitness lernen?
Auch wenn es möglich ist, sich eine Pole Fitness Stange im Internet zu bestellen und diese zuhause aufzubauen, so würde ich persönlich davon abraten. Dies hat gleich verschiedene Gründe. Zum einen hat man oft nicht ausreichend Platz, zum anderen hinterlassen die Stangen ggf. Spuren an der Decke.

Viel wichtiger finde ich aber noch, dass man gerade als Anfänger deutlich mehr davon hat, wenn einem jemand auf die Finger schaut oder mal unter die Arme greifen kann. Dies ist zuhause beim Training mit z.B. DVD oder YouTube Video quasi unmöglich. Daher bietet es sich an, entweder einen entsprechenden Kurs zu besuchen oder sich einen Trainer zu suchen.

Pole Fitness – ziemlich anstrengend, aber cool

Nachdem wir uns eine geschlagene Stunde an verschiedenen Übungen ausprobiert haben, stand für uns fest: Pole Fitness ist bei weitem nicht so einfach, wie es in den Videos den Eindruck erweckt, Hände, Beine und Arme hatten diverse Druckstellen und irgendwie tat uns alles weh. Am folgenden Tag spürten wir dann noch sehr viel mehr, was wir zuvor gemacht hatten und trotzdem, Pole Fitness macht Spaß.

Es ist eine ziemliche Herausforderung, wobei man entgegen meiner persönlichen Annahme auch am Anfang bereits erste, schnelle Fortschritte erzielen kann. Dem anschließenden Muskelkater nach zu urteilen, scheinen darüber hinaus einige Muskeln angesprochen worden zu sein, die ich sonst noch nicht so sehr trainiert habe. Für mich hat sich der Test gelohnt, denn irgendwie habe ich Blut geleckt. Ich habe mir fest in den Kopf gesetzt es noch eine Weile weiter auszuprobieren.

Fazit zu Pole Fitness

Lohnt es sich oder lohnt es sich nicht? Kann man als Mann Pole Fitness ausprobieren? Also unserer Meinung nach lohnt es sich auf jeden Fall. Eine Schnupperstunde bei einem Pole Fitness Studio kostet kein Vermögen, daher sollte man es bei Interesse tatsächlich, einfach mal ausprobieren.

Was die Frage betrifft, ob man als “Mann” Pole Fitness ausprobieren kann, muss ich ganz klar sagen: warum nicht. Es macht tierisch viel Spaß, ist ein klein wenig ernüchternd, wenn man feststellt, dass es eben nicht so einfach ist und am Ende auch wieder ziemlich cool, wenn man die ersten Fortschritte gemacht hat. Oben drein kann man die ein oder andere Muskelgruppe trainieren und verbrennt mit Sicherheit auch einiges an Kalorien.

Was ist Deine Reaktion?
Mehr Mehr
3
Mehr
Trend
6
Trend
Meh. Meh.
0
Meh.
Love Love
1
Love
Win Win
4
Win
WTF WTF
1
WTF

Comments 5

    1. Komm doch mal im Strongg House vorbei.. ansonsten gibt’s bestimmt auch in Deiner Ecke Möglichkeiten. Ich kann es wirklich sehr empfehlen. Wenn man den “Dreh” erst einmal heraus hat, dann macht es ziemlich viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in
Verrückte Sportarten - Fallschirmspringen lernen - Bucket List Vorlage - Aktivitäten bei Regen - Fallschirm Tandemsprung - Freizeitideen - Bucket List erstellen - Mentales Training - Sportgeräte mieten Greifswald