Urban Pole Dancing


Wenn man von Pole Dancing hört, denkt man vielleicht zunächst an Strip Clubs und Erotik. Doch Urban Pole Dancing hat nicht viel mit Strip Club oder Erotik zu tun. Bei Urban Pole Dancing steht vielmehr der Aspekt der Fitness im Vordergrund.

Seitdem Pole Dancing als Fitnesstraining entdeckt worden ist, kamen jetzt offenbar einige Menschen auf die Idee, diese neue Fitnesssportart auf die Straße zu bringen. Klar, irgendwo liegt es ja auch auf der Hand, denn Poles (Stangen) gibt es quasi überall.

Werbung

Urban Pole Dancing: Fitnesstraining überall

Als Pole Dancer kann man diese daher natürlich auch nutzen und damit wären wir dann auch schon beim “Urban Pole Dancing”. Egal ob Straßenschild, Ampel, Laterne oder Haltestange in S-, U- oder Straßenbahn. Die Möglichkeiten scheinen fast unbegrenzt zu sein. Noch kann man beim Urban Pole Dancing allerdings nicht von einem großen, neuen Trendsport sprechen.

Dafür ist diese, nennen wir es mal “Fitnesssportart” derzeit noch viel zu klein. Allerdings hört man in letzter Zeit immer öfter von Personen die sich dem Urban Pole Dancing verschrieben haben. Dabei muss es sich übrigens nicht immer um Frauen handeln. Denn längst haben auch Männer diese Aktivität für sich entdeckt.

Wie funktioniert Urban Pole Dancing?
Eigentlich ist die Funktionsweise von Urban Pole Dancing nicht sonderlich erklärungsbedürftig. Alles was man dazu benötigt ist den eigenen Körper, am besten richtig fit und durchtrainiert, sowie einen Pole. Pole ist englisch und bedeutet soviel wie Stange. Als Pole können beim Urban Pole Dancing Objekte wie z.B. Straßenlaternen, Schilder, Ampeln, Pfosten oder Haltestangen verwendet werden. Hat man einen passenden Pole gefunden, kann man sofort starten. In der Regel hält man sich zunächst mit einem Arm am Pole fest, während man mit den Beinen Anschwung holt.

Danach schwingt man sich möglichst akrobatisch um den Pole herum. Dies kann beispielsweise mit Drehungen oder Figuren geschehen. Ziel ist es möglichst spektakulär mit dem Pole zu “tanzen”. Geübte Pole Dancer können sich quer vom Pole strecken. Dabei halten sie sich lediglich mit den Händen und ausgestreckten Armen fest. Auch Figuren über Kopf sind möglich, sowie schnelle Rotationen. Oft wird Urban Pole Dancing in Begleitung von Musik gemacht.

Wer kann Urban Pole Dancing ausüben?

Eigentlich kann jeder Urban Pole Dancing ausüben. Wenn man sich dann jedoch mal genauer mit der Fitness befasst, welche notwendig ist, um die verschiedenen Übungen und Figuren durchführen zu können, wird schnell klar: diese Sportart ist nur etwas für sehr trainierte Personen.

Pole Dancing will nämlich gelernt sein, aus diesem Grund gibt es auch in immer mehr Städten entsprechende Kursangebote. Pole Dancing ist übrigens etwas, das man nicht mal eben so zwischendurch lernen kann. Wer spektakuläre Rotationen oder Tricks können will, der muss sehr viel Zeit ins Training investieren – sonst wird es wohl nichts mit einer Karriere als (Urban) Pole Dancer.

Ist Urban Pole Dancing verboten?
Eine ziemlich schwierige Frage, die von verschiedenen Faktoren abhängt. Anzunehmen dürfte folgendes sein, wenn man nichts beschädigt, den Verkehr oder andere Personen gefährdet, dann muss man wahrscheinlich nicht mit einer Strafe rechnen.

Außerdem sollte man darauf achten, dass man für’s Urban Pole Dancing nicht fremder Leute Poles verwendet. Beachtet man diese Punkte, sollte dem Urban Pole Dancing Spaß nicht mehr viel im Wege stehen. Wobei eine weitere Sache wohl noch zu beachten wäre. Wenn man sich Musik für Urban Pole Dancing mitbringt, dann sollte man auch hier in Sachen Lautstärke Rücksicht auf die Mitmenschen nehmen.

Weitere Informationen über Urban Pole Dancing

Wer mehr über Urban Pole Dancing erfahren möchte, der hat es derzeit noch nicht leicht. Die Informationen über diesen jungen Trend sind nämlich noch schwer zu finden. Bei Facebook, Instagram und Tumblr gibt es einige Seiten, die sich mit dem Thema Urban Pole Dancing befassen.

In einem “Pole Dancing” Blog fragt man sich, ob man Urban Pole Dancing ernst nehmen kann (englischer Artikel). Auf einer anderen Webseite, die ich zum Thema entdeckte, werden Fotos einer Urban Pole Dancing Session aus der Londoner U-Bahn gezeigt.

Auch in Schottland hat Urban Pole Dancing erst kürzlich für Furore gesorgt. In Edinburgh entdeckten nämlich immer mehr Bürger Ihre Interesse am Urban Pole Dancing als Fitnesstraining. In Mexiko gibt es übrigens seit sage und schreibe 4 Jahren einen (offiziellen) Urban Pole Dancing Tag. Wer weiß, vielleicht folgen weitere Länder und dann hält diese doch recht kuriose Fitnesssportart bald auch bei uns Einzug.

Urban Pole Dancing Videos

Comments 5

        1. Aktuell kämpfe ich noch mit einer Verletzung – laut meinen Ärzten müsste ich in den nächsten Wochen wieder fit sein. Dann werde ich es testen, ein Studio in der Region habe ich bereits gefunden 😀

          1. Ich hoffe auf Bericht.
            Werd dann mal meine erfahrungen auch schreiben. Wobei ich echt Angst habe das das auf Nasser Sack an Stange hinausläuft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in