Pokemon Go ist es Sport?


Das es längst möglich ist, am Computer “Sport” zu machen, habe ich euch ja bereits erzählt. Längst gilt das Spielen am Computer nämlich als E-Sport. Doch jetzt gibt es immer mehr Möglichkeiten, das eine mit dem anderen zu verbinden. Über Zombies Run hatte ich ja ebenfalls bereits berichtet, dabei handelt es sich um eine Möglichkeit Sport und Videospiel miteinander zu verbinden.

Pokemon Go – auf an die frische Luft!

Seit kurzem gibt es einen neuen, heißen Anwärter, wenn es um Videospielen und Sport geht. In einiger Zeit wird nämlich eine neue App verfügbar sein, mit welcher man sich auf die Suche nach Pokemon machen kann und zwar nicht nur in der eigenen Wohnung, sondern quasi überall. Dies wird so manchen Stubenhocker dazu ermutigen die eigene Wohnung mal öfter zu verlassen.

Werbung
Ihre eigene Internetseite unkompliziert und schnell online! Mit dem Homepage Baukasten von ESTUGO können Sie aus über 190 Vorlagen Ihr Lieblingsdesign auswählen und Ihren Wünschen anpassen. Ganz ohne Vorkenntnisse, mit nur 1 Monat Laufzeit!

Denn die neue App ermöglicht es den Spielern sogenannte Pokemon auch in der “echten” Welt zu sehen. Funktionieren tut dies durch eine Technik, die sich “Augmented Reality” nennt. Hierbei werden auf dem Smartphone z.B. Elemente oder in diesem Fall kleine Monster angezeigt, die eigentlich gar nicht da sind. Der Spieler kann diese dann mit der App einsammeln.

In einigen Ländern, z.B. den USA ist die App inzwischen bereits verfügbar. Dort ist längst ein richtiger Hype ausgebrochen. Wer mehr über Pokemon Go erfahren möchte, der schaut am besten mal bei GiGa.de vorbei.

Erste Unfälle durch Pokemon Go App

Pokemon Go
Pokemon Go App – demnächst auch in Deutschland

Die App ist in Deutschland noch nicht mal erhältlich, doch schon kommt es zu ersten Unfällen und teils eigenartigen Meldungen.

Da hätten wir zum Beispiel den Bericht über eine Spielerin, die während Ihres Spiels eine Leiche in einem See entdeckt hat.

In Amerika hat ein Spieler sogar einen ziemlich schlimmen Unfall verursacht.

Weil er die Augen nicht auf der Straße hatte und sich offenbar durch das Spiel ablenken ließ, verursachte er einen großen Unfall auf einem Highway. Glücklicherweise wurde wohl niemand ernsthaft verletzt.

Das ist aber noch nicht alles, es gab noch weitere Unfälle, wie zum Beispiel der, mit einem Skateboarder, der mit der App spielte, während er skatete und dabei stürzte. Die australische Polizei hat nun sogar bereits eine offizielle Warnung bezüglich Pokemon Go herausgegeben.

Pokemon Go App in Deutschland

Bislang ist die App in Deutschland noch nicht auf offiziellem Wege erhältlich. Wer sich jedoch nicht bis zum offiziellen Release gedulden kann oder einfach mal nicht warten möchte, der kann Umwege nutzen, um schon jetzt an die Pokemon Go App zu gelangen. Für Android User ist es wohl recht einfach, setzt man iOS ein, wird es schon deutlich aufwendiger (aber nicht unmöglich).

Pokemon Go – kann man hier von Sport sprechen?
Man sitzt nicht vor dem Computer oder Smartphone, sondern man geht raus und verbringt Zeit an der (frischen) Luft. Doch reicht dies aus um von Sport zu sprechen?

Bei Zombie Run z.B. muss man ja tatsächlich Joggen gehen, bei Pokemon Go reicht es aus, wenn man einfach durch die Gegend spaziert. Meiner Meinung nach definitiv kein Sport. Trotzdem eine interessante Entwicklung, die vielleicht dazu beitragen wird, dass einige Couch Potatoes mehr Zeit an der Luft verbringen werden!

Eure Meinung zu Pokemon Go

Was haltet Ihr von Pokemon Go, der Idee und den möglichen Risiken und Gefahren, die mit dieser App verbunden sind. Jetzt geht es wie immer um eure Meinung zum Thema. Erzählt mir was Ihr denkt und kassiert 4 Strongg-Punkte pro Kommentar als Belohnung!

Comments 8

  1. Ich muss auch sagen – nach intensiver Anfangsphase – Sport ist es nicht. Es bewegt Leute die vermutlich zuvor nur noch selten Ihre Hintern vom Sofa, Bürostuhl oder aus dem Sessel bekommen haben. Es gäbe sicher einige Möglichkeiten zur Optimierung, gerade im Bereich des Sports. Aber ich denke der Hype um Pokemon GO beginnt gerade erst, dass Potential ist nicht mal ansatzweise ausgeschöpft und wir dürfen hoffentlich noch eine Menge interessanter Updates erwarten. Entgegen aller Hater bringt es wirklich Fun und ist ein doch sehr lustiger und motivierender Zeitvertreib, vergleiche ich andere Apps aus den Stores… 😀

  2. Das Spiel stammt auch von Niantic. Es ist im Grunde so ähnlich wie Ingress das auch von Niantic stammt. Ingress hab ich auch gespielt bis ich dann kein Smartphone mehr hatte. Ingress würde ich auf jeden Fall immer wieder spielen. Ich habe gehört das das Spiel ständig im Hintergrund eine Menge an Daten und Akku zieht. Dies ist bei Ingress nicht der Fall. Es wurden in den USA schon Überfälle an abgelegenen Poke-Stops verübt. Aber ich würde das Spiel schon mal testen. In Ingress bin ich mal an einem Tag über 5km gelaufen.

    1. Das von den Überfällen habe ich auch schon gelesen – echt übel. Das mit dem zurücklegen von Strecken, spricht doch definitiv für diese Art von App’s. Auf diese Weise wird schon ein bisschen was für die Fitness getan, zumindest kann man hier von einem Anfang sprechen 😉

      1. Blöd das ich kein Smartphone besitze…
        Naja, egal… Ich bin eh eher der Typ für extremes wie Fallschirmspringen (hab ich 2017 vor). Ich hab vor mir 2018 so einen Poweriser zu kaufen. Für mich kommen bisher nur 2 Händler infrage. Einmal Powerskip und XT-Sports. Wobei ich Powerskip doch bevorzuge. Kostet dann halt ca. 1000€.

  3. Sport definitiv nicht, es sei denn Nintendo geht dazu über die begehrtesten Pokemon ausschließlich an entlegene Orte oder auf den Gipfel des nächstbesten Hügels zu setzen. Aber es ist offenbar der erste massentaugliche einsatz von VR. Vllt ebnet die App ja endlich den Weg für weitere und sinnvollere Anwendungen.

    1. Stimmt – aber wer weiß, vielleicht gibt es hier in Zukunft ja Mods oder spezielle Versionen 🙂 z.B. Pokemons die nur bei bestimmten Geschwindigkeiten oder Aktivitäten gefunden werden können. Wobei das wohl ziemlich an der eigentlichen Idee vorbei gehen dürfte.. Aber hey – immerhin sind einige Leute ganz heiß darauf “rauszugehen” – zumindest für den Moment. Bin ja mal echt gespannt, wie lange dieser Hype halten wird. Bislang ist die App ja immer noch nicht so wirklich verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in