Perfekte Schneebälle machen


Gibt es Hilfsmittel?
Ja, die gibt es in der Tat. Es gibt Schneeball-Former und Schneeball-Zangen. Mit diesen kann man beispielsweise 3 kleine Schneebälle auf einmal formen. Mit der Schneeball-Zange hingegen soll man in der Lage sein, besonders schnell Schneebälle machen zu können.

Ich konnte beides in den letzten Jahren ausprobieren und ich kann euch sagen, nichts geht über handgemachte Schneebälle. Der Schneeball-Former macht einfach zu kleine Schneebälle und zu weich sind sie dann auch noch. Die Schneeball-Zange ist eine nette Idee.

Werbung

Allerdings kommt es immer wieder vor, dass die beiden Hälften noch im Flug auseinander fliegen. Empfehlen kann ich euch keines dieser Gadgets. Nicht mal mehr die diversen Schneeball Wurfgeräte oder Kanonen. Toll sehen sie zwar aus, aber richtig funktioniert leider keines der mir bekannten Produkte. Was ich noch nicht ausprobiert habe ist allerdings eine Wasserbombenschleuder. Diese soll man wohl auch für Schneebälle nutzen können.

Wie wirft man einen Schneeball am besten?
Ich würde sagen, dass man sich dies bezüglich am besten am Baseball orientiert. Alternativ könnte man auch versuchen den Schneeball im 45 Grad Winkel zu werfen. Wobei sich natürlich auch die Frage stellt, wie weit der Schneeball geworfen werden soll. Bei längeren Distanzen könnte man zum Beispiel probieren, den Schneeball schräg nach oben zu werfen.

Bei kürzeren Distanzen, sollte man versuchen aus dem Unterarm heraus zu werfen. Den Schneeball selbst hält man am besten mit 3 Fingern fest (Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger). Durch eine Drehung der Schulter, kann man dem Schneeball noch ein bisschen mehr “Wumms” mit auf den Weg geben.

Wie sieht es mit dem Gesetz in Deutschland aus?
Eine wichtige Frage! Schneeball werfen oder Schneeballschlachten sind natürlich nicht grundsätzlich verboten. Sachbeschädigung hingegen wird verfolgt und ggf. geahndet. Dies bedeutet im Klartext: wirf Deinen Schneeball nicht auf anderer Leute Eigentum (z.B. Häuser, Fenster, Autos). Darüber hinaus sollte man versuchen Unbeteiligte aus SBGH’s (Schneeball-Gefechtshandlungen) herauszuhalten.

Denn sonst könnte man ernsthaften Ärger riskieren oder sogar Unfälle verursachen. Wenn während einer Schneeballschlacht etwas zu Bruch geht, dann springt in der Regel die Haftpflichtversicherung ein (vorausgesetzt der Schaden ist aufgrund von Fahrlässigkeit entstanden).

Das funktioniert natürlich nur, wenn man eine (private) Haftpflichtversicherung hat bzw. bei Minderjährigen, wenn die Eltern mit einer solchen Versicherung abgesichert sind.

Gar nicht cool: die “don’ts”
Es gibt bestimmte Dinge, die sollte man sich einfach verkneifen. Egal wie sehr Dich der Eifer, der Schneeballschlacht auch gepackt hat, die folgenden Dinge probierst Du besser nicht aus. Tust Du es doch, riskierst Du nicht nur Ärger, sondern auch Sachbeschädigung oder sogar (ernsthafte) Verletzungen.

  • wirf Deinen Schneeball nicht auf fahrende Autos
  • wirf Deinen Schneeball nicht auf Rad- oder Rollerfahren
  • wirf keine “Eis-Schneebälle” oder Eisbälle generell
  • respektiere ein “Nein”
  • Ziele niemals auf den Kopf einer Person
  • wirf Deinen Schneeball nicht auf Tiere
  • verzichte darauf, Deine (schwächeren) Gegner einzuseifen *

* Solltest Du es Dir einfach nicht verkneifen können, dann sei so fair und benutze wenigstens sauberen Schnee. Denn wie wir alle wissen: “gelber Schnee is bäh”.

Schneeball Videos bei YouTube
Wenn Du noch ein wenig Inspiration brauchst, einfach so in Stimmung kommen möchtest oder vielleicht auch nur in Erinnerungen schwelgen magst, dann solltest Du Dir unbedingt die folgenden Videos ansehen.

Fazit: der perfekte Schneeball ist möglich.

Mit etwas Übung und dem richtigen Schnee, ist der perfekte Schneeball kein Problem. Wer sich an ein paar grundsätzliche Regeln hält, der hat in Deutschland in der Regel nichts zu befürchten und kann sich bei Schneeballschlachten nach Herzenslust austoben.

Jetzt hätte ich direkt noch ein paar Fragen an euch! Wie sieht eure Schneeball-Taktik aus? Formt Ihr einen nach dem anderen oder legt Ihr euch lieber gleich einen Schneeball-Vorrat an? Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir von euren Erfahrungen erzählen würdet. Pro Kommentar erhaltet Ihr 4 Strongg-Punkte als Belohnung!

Quellen: wikihow.com, advocard.de

Werbung
Du willst einen Blog starten oder eine eigene Homepage erstellen? ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten von lediglich 4 Wochen. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!

Comments 2

    1. Hier ist es zwar bis zu -10 Grad kalt – aber von Schnee keine Spur. Wenn man wetter.com glauben darf, dann soll es wohl kurz schneien die Woche. Danach soll es dann aber wieder wärmer werden und es soll auch noch regnen.. meh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in