GoPro Cannon Cam


GoPro Cannon Cam

Über den Birdie hatte ich euch ja kürzlich erst berichtet und obendrein könnt ihr aktuell sogar noch ein Birdie Pic bei strongg.com gewinnen. Jetzt möchte ich euch etwas ganz ähnliches vorstellen. Es gibt jedoch einen kleinen Unterschied und zwar wirft man die GoPro in diesem Fall nicht in die Luft, sondern man schießt die Action Cam durch die Gegend.

GoPro Cannon Cam – die Action Cam abschießen

Richtig gelesen, es geht um die GoPro Cannon Cam und wie der Name schon vermuten lässt, hat diese Sache mit einer Kanone zu tun. Das ist aber noch nicht alles, denn kaufen kann oder muss man die GoPro Cannon Cam nicht. Der Erfinder war nämlich so freundlich, die Baupläne kostenlos online zu stellen. Das beutetet, jeder der einen 3D Drucker sein Eigen nennt oder zumindest Zugriff auf einen solchen hat, kann die GoPro Cannon Cam nachbauen!

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Was ist die GoPro Cannon Cam?
Bei der GoPro Cannon Cam handelt es sich um ein Gadget, mit welchem man GoPro Action Cam’s durch die Gegend schießen kann. Wichtig dabei, die GoPro’s sind geschützt und gehen daher durch die Umherschießerei nicht kaputt. Soweit zumindest der Plan des Erfinders. Nachdem der Erfinder begann die Idee mit der Cannon Cam umsetzen, stellte er bald fest, dass es sich schwierig gestalten würde, eine Rakete zu bauen, die auch “gerade” fliegt (bzw. nicht unkontrolliert rotiert).

Irgendwann begann er dann mehr und mehr Technik zu verbauen und am Ende kam eine 60 cm lange Rakete heraus, vollgestopft mit allerlei Technik:

  • Gyro Stabilisatoren
  • 6 Sprungfeder gesteuerte Finnen
  • automatischer Bremsfallschirm
  • weitere technische Spielereien
  • Schock dämpfende Spitze

Laut eigener Aussage tendiert der Erfinder dazu, Projekte unnötig aufzublasen. Also ging er einen Schritt zurück und nahm sich vor, die GoPro Cannon Cam drastisch zu vereinfachen. Ziel war es nun, eine kleinere, leichtere Version zu entwickeln. Die neue Version sollte leichter und zugleich haltbarer werden.

Version 3 der GoPro Cannon Cam

Heraus gekommen ist ein Projekt, das er mit euch kostenlos über das Internet teilt. Die notwendigen Baupläne können nämlich kostenfrei heruntergeladen werden. Wer seine GoPro mit der Cannon Cam durch die Gegend schießen möchte, der wird sich neben dem Projektil, auch noch eine entsprechende “Kartoffel Kanone” bauen müssen. Anleitungen hierzu sind allerdings ebenso kostenfrei im Netz zu finden.

Eine weitere GoPro Cannon Cam

Deutlich einfacher gehen diese beiden YouTube an das Projekt GoPro Cannon Cam heran. Auch sie nutzen einen 3D Drucker, um ein entsprechendes Projektil zu erstellen. Doch bei der GoPro setzen Sie auf eine Hero4 Session. Diese Action Cam ist deutlich kleiner und leichter. Damit kann das Projektil auch kleiner ausfallen. Zum Abschuss wird ebenso eine Kartoffel Kanone verwendet. Die ersten Flugversuche haben die beiden in einem kleinen Video dokumentiert.

GoPro Cannon Cam, Birdie Pic oder Quadcopter?

Was meint ihr, welche Variante gefällt euch am besten, ist es die GoPro Cannon Cam, das Birdie Pic oder sind es die inzwischen schon guten “alten” Quadcopter? An dieser Stelle geht es wieder um eure Meinung zum Thema. Das Kommentieren lohnt sich übrigens, denn jeden Monat werden die besten Kommentare mit Strongg Rewards ausgezeichnet und auch so könnt Ihr als Kommentator von den Strongg Rewards probieren. Mehr zu den Strongg Rewards erfahrt Ihr auf dieser Seite: strongg.club.

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in