DDR Trendsport: Germina Speeder


Durch den Blog Schleckysilberstein.com wurde ich mal wieder auf den Germina Speeder aufmerksam. Bereits letztes oder vorletztes Jahr hatte ich schon mal von diesem Relikt aus DDR-Zeiten gehört.

Soweit ich es verstanden habe, scheint es dieses Produkt wohl wirklich gegeben zu haben. Laut dem Artikel, handelte es sich bei dem Board um die DDR-Version eines Skateboards. Dieses wurde unter dem Namen “Germina Speeder” angeboten. Was mich schon ein bisschen wundert, da “Speeder” ja nicht gerade “deutsch” klingt, aber gut.

Werbung

Im Beitrag ist auch ein Werbespot verlinkt. Dieser wurde allerdings nie wirklich gesendet, sondern ist Teil einer Dokumentation namens “This Ain’t California”. Die Doku erzählt eine Geschichte über das Skaten in der DDR.

Die fiktive Werbung für den Germina Speeder

Ob es das Board jetzt aber tatsächlich in der DDR gegeben hat, weiß ich nach wie vor nicht. Angeblich soll es ja von der VEB Schokoladen-Verarbeitungsmaschinen aus Wernigerode produziert worden sein, das wiederum dem Kombinat Nahrungs- und Genussmittel Maschinenbau (Nagema) angehörte. Was mich stutzig macht ist der Name bzw., dass in diesem “Speeder” vorkommt.

Ein Wikipedia Eintrag zum Germina Speeder
In der Wikipedia habe ich jetzt auch noch etwas finden können. Laut dem Eintrag dort, soll die Produktion des DDR-Skateboards Ende 1986 begonnen haben. Die Boards waren danach für 135 Mark erhältlich.

Alternativ konnte man die Boards auch in einem Sport- und Erholungszentrum in Berlin ausleihen. Sogar an Sicherheitshinweise hatte man damals schon gedacht. Diese wurden auf die Unterseite des Decks gedruckt und lauteten wie folgt:

  • Befahren öffentlicher Verkehrsflächen verboten
  • Üben nur auf ebenem Gelände
  • Unebenheiten und Rollsplitt meiden
  • Kopf, Hände, Ellbogen und Knie schützen
  • Festen Sitz von Rädern und Muttern prüfen
  • Abspringen nur nach vorn
  • Fallen und Abrollen üben
  • Kugellager reinigen/kontrollieren

Sowie es scheint, gab es den Germina Speeder also wirklich. Hätte ich jetzt ehrlich gesagt nicht gedacht, ich komme einfach nicht über das “Speeder” im Namen hinweg. Wer mehr über die anfangs erwähnte DDR-Skate Dokumentation erfahren möchte, der findet bei YouTube entsprechende Teaser. Wie zum Beispiel diesen hier..

Weitere Informationen über die Doku “This Ain’t California” sind außerdem auch im Wikipedia Eintrag zu finden. Mehr über den Germina Speeder könnt Ihr in den folgenden Beiträgen erfahren: Germina Speeder, Werbung DDR Skateboard, sowie in diesem Beitrag bei www.kraftfuttermischwerk.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in