Steinwerfen – Aber nicht wie du denkst…


Steine zu werfen zählt womöglich seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte zu den Lieblingsbeschäftigungen des Individuums Mensch. Ihr wisst, dass wir über Sportarten und Trends berichten. Also wie passt das zusammen? Ganz einfach, es geht uns in diesem Trendsportartikel darum, euch einmal über die Steinwurfdisziplinen zu berichten. Damit ist auch nicht das Kieselsteinwerfen in den nächsten Weiher gemeint, sondern das auf weltmeisterlichem Niveau ausgetragene Steine werfen. Mehrere Disziplinen, unterschiedlich große Steine und mehrere Nationen spielen dabei eine Rolle. Interesse geweckt? Dann viel Spaß mit unserem Bericht.

Welche Disziplinen gibt es im Steinwurf?

Steine werfen geht altertümliche Kulturen zurück. Sowohl bei den Schotten, als auch bei den Schweizern und Deutschen wurde und wird dieser Sport praktiziert. Ziel dabei ist es, einen genormten Stein so weit wie möglich wegzustoßen. Dazu habt ihr einen kurzen Anlaufweg und müsst dann ohne die Linie zu übertreten, den Stein so weit wie möglich von euch wegstoßen wie es geht. Die unterschiedlichen Gewichtsklassen der Steine erstrecken sich über 7 Kilogramm bis hin zu knapp 16 Kilogramm (je nach Alter und Geschlecht des Spielers). Es gibt aber nicht nur die Disziplin des Stoßens. Bei den Highlandgames hat sich außerdem eine weitere Disziplin etabliert. Dort wird versucht, verschieden schwere Steine auf eine bestimmte Höhe zu bringen und auf einer Plattform abzulegen. Diese großen Brocken eignen sich allerdings nicht zum Werfen.

Werbung
Ihre eigene Internetseite unkompliziert und schnell online! Mit dem Homepage Baukasten von ESTUGO können Sie aus über 190 Vorlagen Ihr Lieblingsdesign auswählen und Ihren Wünschen anpassen. Ganz ohne Vorkenntnisse, mit nur 1 Monat Laufzeit!

Muss ich mit Kosten für Steinwurf rechnen?
Ein klares Nein. Du musst für diese Sportart kein Geld ausgeben. Die meisten Highlandgames sind ohnehin kostenlos und der Sieg ist eher eine Frage der Ehre, als eine des Geldes. Die Weltmeisterschaft im Steine stoßen in der Schweiz ist auch kostenlos.

Wo bekomme mein Sportgerät und wo sind die Wettkämpfe?
Da du vorher üben solltest, brauchst du noch ein Übungsgerät. Dieses findest du fast überall an Feldern, Wiesen, im Wald oder überall dort, wo man Steine finden kann. Und wer hätte es gedacht, du bekommst dein Sportgerät ebenfalls völlig kostenfrei.

Informationen zu den Steinwurf-Wettkämpfen findest du im Internet. Es gibt jedes Jahr viele solcher Veranstaltungen, die du besuchen kannst um zu beweisen, dass du der beste Steinwerfer bist. Recht prominente Beispiele für solche Veranstaltungen sind die jährlichen Highlandgames in Berlin, die Steinwurfweltmeisterschaft in Buckten (CH) und die Highlandgames im Wackinger Village auf dem Wacken Open Air.

Fazit zum Trensport Steinwurf

Professioneller Steinwurf hat nichts mit Kiesel werfen zu tun. Du brauchst Kraft und gute Technik, wenn du dich mit den Besten der Besten messen willst. Das Flair der Highlandspiele ist ohnehin sehr interessant und wenn du schon eine gewisse Erfahrung im Kugelstoßen hast, steht deiner Karriere als Steinwerfer nichts mehr im Weg. Wenn du einmal sehen willst, wie die starken Männer und Frauen ihre Felsbrocken durch die Gegend schleudern empfehlen wir dir die folgenden Videos. Lass uns doch einen Kommentar da und schreib uns, was du vom Steinwurf hältst. Würdest du das auch einmal ausprobieren oder überlässt du das lieber den Profis?

Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in