Reise: Abenteuer Osteuropa


Abenteuer Osteuropa
Reise: Abenteuer Osteuropa

Über Reiseziele und verrückte Abenteuer in Osteuropa hatte ich ja bereits mehrfach berichtet. Als ich neulich meine Notizen durchsah, entdeckte ich noch ein paar interessante Lesezeichen.

Abenteuer Osteuropa – da geht noch mehr..
Heute möchte ich euch daher abermals ein paar verrückte Aktivitäten vorstellen, die ihr in Osteuropa erleben könnt. Warum immer dort Urlaub machen, wo alle anderen auch sind. Es muss nicht immer Sonne, Strand oder eine Hotelanlage sein.

Wer Lust auf richtig ausgefallene Aktivitäten oder Erlebnisse hat, der sollte unbedingt mal in Richtung Osteuropa schauen, eine Region die einiges zu bieten hat!

Abenteuer Osteuropa – mehr als Tchernobyl

Über die Möglichkeit eines Besuches der Dörfer und Bereiche rund um Tchernobyl hatte ich euch ja schon mal erzählt. Dieses Reiseziel ist äußerst umstritten und gleichzeitig, bei weitem längst nicht Alles, was Osteuropa zu bieten hat. Heute gibt es ein paar weitere Tipps für eure Osteuropa Erlebnisreise.

Abenteuer Osteuropa
Abenteuer Osteuropa: Panzer fahren

Panzerfahren in Russland – Abenteuer Osteuropa
In Russland beispielsweise kann man den Besuch des Kubinka Museums mit einer Panzerfahrt verbinden. Bei dem Museum handelt es sich angeblich um das größte Panzermuseum der Welt. Vor Ort kann man sich natürlich einiges an Panzern ansehen, ebenso ist es aber auch möglich einen T-55 oder BMP-1 Panzer zu fahren. Genau genommen ist man allerdings “nur” Mitfahrer.

Man kann übrigens nicht nur mit einem Panzer fahren, sondern auch aus den Panzern schießen. Geschossen wird mit Übungsmunition, sogar die Explosion nach einem Schuss mit der Panzekanone ist möglich. Wer schon immer einmal mit einem Panzer über ein Auto fahren wollte, der kann dies vor Ort ebenso tun.

Das Angebot wird auf einer ehemaligen Militärbasis, 30 Kilometer entfernt von Moskau angeboten. Weitere Informationen zum Angebot finden sich auf den Seiten des Reiseanbieters.

Weltraumbahnhof Baikonur besuchen – Abenteuer Osteuropa
Panzer sind schon ziemlich beeindruckend. Deutlich beeindruckender und gleichzeitig sehr viel weniger angsteinflößend sind Raketen. Im Rahmen der Tour über den Weltraumbahnhof Baikonur ist es laut dem Veranstalter möglich, nur 5 Meter entfernt von der Sojusrakete zu stehen. Dies selbstverständlich nicht während des Startvorgangs.

Vor Ort kann man dabei sein, wenn sich die riesigen Türen der Sojus Halle öffnen und die Rakete an ihren Startplatz gefahren wird. Den Start einer Sojusrakete darf man ebenfalls beobachten. Dies geschieht aus Sicherheitsgründen allerdings aus 2 Kilometern Entfernung. Weitere Details zu diesem Angebot gibt es auf der Seite des Reiseveranstalters.

Body flying in Prag – Abenteuer Osteuropa

Kürzlich hatte ich euch ja vom Body flying berichtet. In Deutschland gibt es bislang nur wenige Anlagen. In Prage gibt es hierzu ein ziemlich interessantes Angebot. Nicht nur Prag an sich ist sehenswert, sondern vor Ort gibt es auch eine Body flying Anlage. Das Besondere an dieser Anlage: man kann nicht nur fliegen, sondern nach einer Session auch noch surfen gehen!

Die Anlage besteht nämlich genau genommen aus 2 Erlebnissen. Zum einen gibt es die Body flying Anlage und neben dieser gibt es dann auch noch die Surf Anlage. Wen den Fliegen noch nicht geschafft hat, der kann sich danach noch in die Welle stürzen und surfen gehen. Informationen zum Body flying gibt es hier. Informationen zum surfen in Prag sind hier zu finden.

Besuch einer ehemaligen (nuklearen) Raketenbasis – Abenteuer Osteuropa
In Litauen kann man eine ehemals streng geheime Raketenbasis besichtigen. Die Raketenbasis wurde bis 1978 betrieben, gebaut wurde die Anlage in den 60’ern. Die Raketen sind natürlich längst entfernt worden, trotzdem ist es ein gruseliger Ort. Vor Ort kann man zum Beispiel einen Blick in eines der Raketen Silos werfen oder sich den unterirdischen Kontrollraum ansehen.

Aus diesem ehemals streng geheimen Ort ist inzwischen ein eindrucksvolles Museum geworden. Wer jetzt Lust auf mehr bekommen hat, der schaut am besten einfach mal auf der folgenden Seite vorbei. Dort gibt es nämlich sogar einige Bilder der Basis, sowie weitere Informationen über den genauen Standort.

Gefangener für einen Tag im Karosta Gefängnis, Lettland – Abenteuer Osteuropa
In Lettland gibt es die Möglichkeit eine Nacht in einem Gefängnis zu verbringen. Aber keine Sorge, ein Verbrechen oder eine Straftat musst Du nicht begehen und außerdem kommst Du am nächsten Tag auch garantiert wieder raus, versprochen! Möglich ist dieses Erlebnis im “Karosta Gefängnis”. Dieses ehemalige Gefängnis wurde nämlich zu einem Hotel umgebaut.

Weiterlesen auf Seite 2 – die Geschichte des Gefängnisses hat es in sich..

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in