Ballkamera: GoPro im Tennisball


Ballkamera – es funktioniert!
Später gingen wir dann dazu über, mit Daumen und Zeigefinger einen Ring zu formen. Auf diesen Ring legten wir den Tennisball und bewegten schließlich den ausgestreckten Arm schnell nach oben. Auf diese Weise rotierte der Tennisball deutlich weniger und die Aufnahmen wurden zunehmend besser.

Ballkamera: die Nachteile und Schwierigkeiten
Ein paar Nachteile habe ich dann noch entdeckt. Da hätten wir das Cover, welches ich aus Plastik gebaut habe. Dieses ist inzwischen schon ziemlich zerkratzt, glücklicherweise habe ich noch gut einen Meter Plastik. Außerdem ist es wirklich schwierig die GoPro aus dem Tennisball herauszubekommen. Das ist allerdings notwendig um z.B. an die Speicherkarte zu gelangen oder die Kamera aufzuladen. Besonders ärgerlich ist es, wenn die GoPro Session einen Hänger hat, denn dann muss man diese aufwendig aus dem Tennisball herausholen und neu starten.

Werbung

Was cool ist an einer Ballkamera
Zunächst einmal liegt die Kamera wirklich super geil in der Hand. Dann wäre da noch der Punkt mit dem Schutz, denn im Tennisball ist die GoPro wirklich gut geschützt. Außerdem ermöglicht so eine Ballkamera schon ziemlich coole Schnappschüsse und Videos. Zum Schluss wären da dann noch die unfassbar vielen Möglichkeiten. So könnte man z.B. Erweiterungen am Tennisball anbringen, damit dieser stabiler fliegt. Auch könnte man Löcher in den Ball schneiden und dafür sorgen, dass man die Knöpfe besser drücken kann.

Was ich an der Ballkamera noch verbessern möchte
Zum einen wäre da der Schutz der Linse, dieser kratzt zur Zeit noch am Gehäuse der Kamera. Auch sind hin und wieder die Kanten vom Linsenschutz (Cover) auf den Bildern zu sehen. Hier suche ich derzeit noch nach Lösungen. Da die Qualität der Bilder nicht so optimal ist, werde ich wohl künftig dazu übergehen, den Foto Modus zu nutzen (z.B. ein Bild alle 1 – 0,5 Sekunden).

Fazit zur Ballkamera

Glücklicherweise ist die GoPro Hero4 Session inzwischen günstig zu bekommen. Für gut 220 Euro kann man im Netz eine neue GoPro Session bekommen. Tennisbälle, Cutter Messer und das bisschen Plastik für das Cover bekommt man mit etwas Glück im Baumarkt. Mir gefällt die Idee einer Ballkamera ausgesprochen gut und ich bin gespannt, was mir in Sachen Erweiterungen noch so einfallen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in