Baker Miller Pink Hoodie – das Recovery Gadget


Wie vom Hersteller beschrieben habe ich die Arme vor dem Bauch verschränkt. Beim zweiten Test habe ich mich abermals für 15 Minuten mit dem Hoodie hingelegt. Das mit dem Sound und der Atmung klappte sofort. Was nicht sehr gut lief, meine Brille beschlug und ich neigte dazu, meine Augen zu schließen.

Immer wieder musste ich mich daran erinnern, die Augen offen zu lassen. Nach anfänglichen Problemen klappte dies dann erstaunlich gut. Ingesamt habe ich etwas über 30 Minuten abschalten können, danach wurde es unbequem. Die Zeit verging wie im Flug und was mir aufgefallen ist: ich habe deutlich weniger nachgedacht, sondern war einfach “da”.

Werbung

Weitere Tests dringend notwendig
Ich denke allerdings nicht, dass meine zwei kurzen Tests aussagekräftig genug sind, um irgendetwas daraus ableiten zu können. Daher werde ich mich in den nächsten Wochen immer mal wieder mit dem Hoodie und seiner vermeintlich beruhigenden Wirkung beschäftigen.

Was mich aktuell nämlich noch wurmt: der Sound, die Atmung und die verschränkten Arme okay.. aber die Farbe?! Ich kann momentan noch nicht sagen, dass ich einen Vorteil durch die Farbe erkannt habe. Aber wer weiß, vielleicht stelle ich ja in den nächsten Wochen noch etwas dies bezüglich fest.

Klartext: ein Hoodie für 270 Euro?!

Ja, 270 Euro sind ein stolzer, fast wahnsinniger Preis. Doch mal ehrlich, ich habe in den letzten 3 Jahren “Strongg” schon für ganz andere, verrückte Produkte sehr viel Geld bezahlt.

Der Hoodie von Vollebak ist gut verarbeitet, das Konzept ist meiner Ansicht nach ziemlich spannend und abgesehen von der ziemlich speziellen Farbe kann man den Hoodie natürlich auch beim Sport gut tragen (Soft Shell). Kernaspekt ist hier aber am Ende des Tages die Erholung bzw. das zentralisieren des eigenen Fokus.

Klar, wie weiter oben schon erwähnt kann man dies sicherlich auch mit der Atmung, dem Soundtrack und ggf. einer 30 Euro Brille erreichen, doch die Idee gefällt mir nach wie vor – es ist etwas völlig anderes, etwas frisches, innovatives und bislang einzigartiges.

Wenn mich allerdings jemand fragen würde: Alex, soll ich mir den Baker Miller Pink Hoodie kaufen?! Dann würde ich vermutlich eher auf die Sache mit der richtigen Atmung, dem kostenlos hörbaren Soundtrack und ggf. der 30 Euro Brille verweisen, denn am Ende des Tages bleiben 270 Euro einfach unfassbar viel Geld für einen pinken soft Shell Hoodie.

Ich selbst bin sehr zufrieden mit dem Hoodie und bereue diesen wahnsinnigen Kauf nicht. Für mich stellt der Hoodie eine Art “Recovery Bunker” dar. Eine Möglichkeit mir selbst zu signalisieren – jetzt ist Ruhe angesagt. In dem Moment wo ich die Kapuze bis oben hin schließe, schaltet mein Kopf inzwischen schon ab und wartet quasi nur noch darauf, dass der Soundtrack startet..

Ich bin gespannt was die nächsten Wochen so an Erkenntnissen mit sich bringen werden. Wer mehr erfahren möchte, der wird Updates in diesem Artikel finden können. Wie üblich an dieser Stelle noch kurz der Hinweis auf die Strongg Rewards, die Ihr an dieser Stelle abstauen könnt. Details zu den Strongg Rewards findet Ihr unter www.strongg.club.

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in