Welche Action Cam kaufen?

Welche Action Cam kaufen?

Unbezahlte Werbung: Eine Frage die ich immer wieder höre ist: Welche Action Cam kaufen? Auch nach all den Jahren kann ich diese Frage nie direkt beantworten. Klar, meiner Meinung nach führt kein Weg an GoPro, DJI oder Insta360 vorbei. Doch es ist leider etwas komplizierter als das. Die Frage, die sich zunächst jeder stellen sollte lautet: Wofür soll die Action Cam verwendet werden. Wobei, das auch nur die erste Frage ist.

Welche Action Cam kaufen? Diese Fragen sind wichtig!

Bevor Du Dich auf die Suche nach einer Action Cam machst, stelle Dir zunächst die folgenden Fragen. Anschließend wirst Du schnell die richtige Action Cam ausfindig machen können. Am Ende wirst Du so ohne Frust zu einer Action Cam finden, die für Deine Zwecke perfekt ist.

  • Was soll mit der Action Cam gemacht werden
  • Wie wichtig ist die Qualität (z.B. 4k+)?
  • Wie wichtig ist die Akku Laufzeit?
  • Muss die Action Cam 1 oder mehrere Displays haben?
  • Wie oft wird die Action Cam benutzt werden?
  • Werden ggf. Halterungen benötigt (Auto, Motorrad, Surfen..)?
  • Soll bei Dunkelheit oder schlechtem Licht gefilmt werden?
  • Muss die Action Cam über eine Stabilisierung verfügen?

Wenn Du Dir Gedanken darüber gemacht hast, was Deine künftige Action Cam leisten können muss, kann die Suche beginnen. Wenn Du bislang noch keine Action Cam besessen oder benutzt hast, sind günstige Action Cams vielleicht genau das Richtige für Dich. Anstelle direkt in eine professionelle Action Cam zu investieren, lohnt sich ein Blick auf das riesige Angebot von günstigen Kameras. Das Netz ist voll von Angeboten. Eine Suche bei z.B. Amazon wird Dir schnell zeigen, was es so gibt und was die Nutzer von dem jeweiligen Produkt halten.

Werbung
Online Shop erstellen leicht gemacht: Die Shopsoftware Ihrer Wahl installieren wir kostenlos für Sie. Bestellen Sie jetzt! Mehr auf www.estugo.de.

Vor und Nachteile von günstigen Action Cams

Der Vorteil einer günstigen Action Cam für den Einstieg liegt auf der Hand. Zum einen kannst Du Geld sparen und zum anderen, ist der Verlust nicht sehr groß, wenn die Kamera am Ende nicht oder sehr viel weniger als geplant genutzt wird. Abstriche musst Du allerdings einplanen. Gerade in Sachen Videoqualität, Stabilisierung oder Bildrauschen bei Dunkelheit. Bevor Du jetzt eine Entscheidung triffst, schau erst mal bei YouTube vorbei. Dort findest Du in der Regel Reviews und Testberichte.

Diese zeigen mögliche Schwächen auf und geben Dir einen Eindruck von der Videoqualität der jeweiligen Kamera. So, kommen wir wieder zum ursprünglichen Thema zurück. Die Frage lautete ja: Welche Action Cam kaufen?

Welche Action Cams kann ich empfehlen?

Welche Action Cam kaufen?
In den letzten 10 Jahren habe ich fast alle wichtigen oder neuen Action Cams in der Hand gehabt. Langfristig überzeugt haben mich nur wenige Kameras. Ganz vorne weg natürlich die Hero Action Cams von GoPro. Bezüglich der Kameras bin ich allerdings keinesfalls ein reiner GoPro Nutzer.

DJI hat mit der DJI Osmo Action eine richtig gute Kamera geliefert. Wenn es zum Beispiel um 360 Grad Kameras geht, dann ziehe ich die Insta360 Go 2 den Modellen von GoPro ganz klar vor. Insta360 hat aber auch eine traditionelle Action Cam im Angebot. Wobei so richtig normal ist diese auch wieder nicht.

Denn die Kamera funktioniert wie ein Baukasten. Je nachdem was man sucht, kann die Kamera vor dem Kauf entsprechend konfiguriert werden (360 Grad, reine Action Cam usw.). Diese Kamera habe ich tatsächlich noch nicht in den Händen gehalten. Wenn es um Empfehlungen geht, dann lauten diese meist wie folgt:

Welche Hersteller kann ich empfehlen?

  • GoPro Hero Action Cam 8-10
  • DJI Osmo Action
  • Insta360 One X2

Die Gründe hierfür sind schnell erklärt. Die Hersteller sind etabliert. Sie haben sich bewiesen. Es gibt reichlich Zubehör, mitunter auch von anderen Anbietern. Weiter ist der Wiederverkaufswert dieser hochwertigen Action Cams deutlich besser. Möchte man seine gebrauchte Action Cam später verkaufen, so kann man in der Regel auch nach einigen Jahren noch gutes Geld für diese bekommen.

Oft höre ich dann auch Fragen wie: Weshalb keine von Action Cam von Sony, Rollei oder XYZ?

Hach, am Ende ist es natürlich eine Frage der persönlichen Einstellung. Doch wenn man mich schon direkt fragt, dann führe ich natürlich meine Beweggründe auf. Diese lauten in Bezug auf eben diese Frage in etwa so:

  • GoPro und DJI sind nicht ohne Grund Marktführer
  • Mit dem Abo für von GoPro ist man gegen Schäden versichert, erhält außerdem Rabatte auf Kameras und Zubehör
  • Etwas ähnliches gibt es auch von DJI. Denn DJI macht auch vieles richtig
  • Der Kosmos von GoPro bringt viele Vorteile von Housings, über Module und eine Vielzahl von Halterungen

Den Punkt mit dem Wiederverkaufswert hatte ich ja bereits angesprochen. Am Ende bekommt man einfach bessere Kameras von GoPro, DJI und Insta360. Aber wie schon gesagt, wenn man sich bloß ausprobieren will, dann reicht für den Anfang vielleicht auch eine 80 Euro Kamera aus. Diese wird halt völlig andere Ergebnisse liefern, als die von mir empfohlenen Kameras.

Informationen zu Kameras und neuen Modellen
Wenn Du jetzt mehr erfahren willst. Vergleiche und jede Menge harter Fakten über die verschiedenen Kameras sehen möchtest, dann kann ich Dir die zwei folgenden Artikel empfehlen. Zum einen gibt es bei chip.de eine “Bestenliste Action Kameras” und zum anderen bei techstage.de eine “Übersicht der 10 besten Action Cam Modelle“.

Werbung
Internetseite erstellen, unkompliziert und schnell! Wir unterstützen Sie. Mehr auf www.estugo.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert