Übersetzer für Fremdsprachen

Vasco Translator V4 – Fremdsprachen meistern

Anzeige

Stell Dir vor Du könntest plötzlich mit über 90% der Weltbevölkerung kommunizieren. Das wohl gemerkt ohne dass Du selbst Fremdsprachen sprichst. Mit Kommunizieren ist übrigens nicht hektisches Gestikulieren gemeint. Das Unternehmen Vasco Electronics hat kürzlich ein Gerät auf den Markt gebracht, das geradezu an Star Trek erinnert. Die Rede ist vom Vasco Translator V4. Das Gerät passt in jede Hosentasche und übersetzt bis zu 108 Sprachen in Echtzeit.

Hightech in der Hosentasche ist keine Übertreibung. Denn mit dem Vasco Translator V4 hast Du einen digitalen Begleiter an Deiner Seite, der über einen praktischen Touchscreen, mehrere Mikrofone, eine Kamera und eine eingebaute SIM Karte verfügt.

Vasco Translator 4 – Fremdsprachen verstehen

Vasco Translator

Die Firma Vasco Electronics ist kein Unbekannter, wenn es um hochwertige Übersetzer geht. Die intelligenten Sprachübersetzer des Unternehmens gelten als die hochwertigsten Übersetzer am Markt. Die Produkte des Unternehmens funktionieren darüber hinaus rund um den Globus (in fast 200 Ländern). Das Besondere daran ist: Du brauchst weder eine App, noch Dein Smartphone, und nach dem Kauf hast Du nicht mit lästigen Folgekosten für Roaminggebühren oder Datenvolumen zu rechnen.

Auch in Sachen Design überzeugt Vasco. Die kleinere Modellvariante des Geräts (Vasco Translator M3) hat letztes Jahr bereits einen Red Dot Award bekommen. Das Design des größeren Vasco V4 mit 5 Zoll Touch-Display spricht ebenfalls für sich..

Was kann der Vasco Translator V4?

Vasco Translator V4

Eigentlich müsste die Frage eher lauten: Was kann das Teil nicht? Da hätten wir zum Beispiel die Echtzeit Übersetzung, das automatische Übersetzen von Fotos (Dokumente, Schilder, Warnhinweise). Weiter kann das Gerät Anrufe in Echtzeit übersetzen oder dafür genutzt werden Sprachen zu lernen.

Eine der vielen Besonderheiten des Gerätes ist zum Beispiel, dass die Übersetzungen nicht nur durch eine Software gemacht werden, sondern 10 verschiedene Dienste für das Übersetzen genutzt werden. Dies führt dazu, dass die Qualität der Übersetzungen seines Gleichen sucht (extreme Genauigkeit von 96%).

Außerdem verfügt der Vasco Translator V4 über zwei hochsensible Mikrofone, die jedes Wort registrieren. Besonders praktisch wenn man draußen unterwegs ist (Autoverkehr, Nebengeräusche). Dank der zwei Mikrofone geht garantiert kein Wort verloren. Das mit dem Sprachen lernen hatte ich ja auch schon angesprochen. Hier möchte ich noch ergänzen, dass jede Übersetzung auf dem Bildschirm des Gerätes angezeigt wird. Weiterhin ist es möglich die Übersetzungen per E-Mail weiterzuleiten.

Und wen der Ehrgeiz packt, für den gibt es sogar noch ein Lernprogramm mit dem es sich gezielt Vokabeln lernen lässt. Das Lernprogramm hilft natürlich auch denen, deren Sprachkenntnisse etwas eingerostet sind.

Die Funktionen und Merkmale im Überblick

  • Dialogfunktion, übersetzt Gespräche in 76 Sprachen
  • Textübersetzer (für längere Texte), unterstützt 90 Sprachen
  • Foto-Übersetzer (unterstützt 108 Sprachen)
  • Sprachen lernen (Vokabeltrainer)
  • Anruf-Übersetzer
  • Gruppen Chat Übersetzer („MultiTalk“) für bis zu 100 Teilnehmer
  • 10 Übersetzungs-Engines
  • Präzise Mikrofone mit Geräuschunterdrückung
  • Großes Touch Display, sehr praktisch
  • Übersetzt auch mobil lebenslang gratis
  • Perfekte Aussprache, zum Lernen geeignet
  • Leistungsstarker Akku, hält bis zu 160 Stunden
  • spritzwasserdichtes und schockresistentes Gehäuse
  • stetige Weiterentwicklung/Aktualisierung
  • kostenlose, integrierte Sim-Karte
  • WiFi fähig
  • Keine Folge- und Nutzungskosten

Wie schlägt sich das Gerät in der Praxis?

Vasco Translator für Fremdsprachen
Kinderleichte Handhabung: Unsere Tester, darunter auch Kinder im Alter von 8-10 Jahren, haben das Gerät intuitiv bedient und genutzt.

Bislang haben wir uns bei Strongg noch nicht mit Geräten zur Übersetzung von Sprachen befasst. Im Nachhinein muss ich sagen, hätten wir ein Produkt wie den Vasco Translator V4 oft wirklich sehr gebrauchen können. Ich denke da speziell an unsere Tests auf Fuerteventura und den Taxifahrer, der uns einfach nicht verstehen wollte. Auch auf der ISPO in München gab es immer mal wieder Sprachbarrieren. Kein Witz, manchmal reicht Englisch einfach nicht aus.

Unser Interesse war auf jeden Fall geweckt und so waren wir ganz heiß darauf den V4 selbst einmal auf Herz und Nieren testen zu können. Tja und was soll ich sagen, Vasco Electronics hat definitiv nicht zu viel versprochen. Weshalb Vasco Electronics für den “kleinen Bruder” (Vasco Translator M3) einen Red Dot Award erhalten hat war sofort zu erkennen.

Auch das neueste Modell sieht halt einfach mal richtig stylish aus und ist hervorragend verarbeitet. Selbst bei der Verpackung hat man sich Mühe gegeben und so erhält man tatsächlich ein hochwertiges Produkt.

Doch das sagt ja alles noch nichts über die tatsächlichen Fähigkeiten des Produkts aus. Aber, auch hier funktioniert es einfach. Viel besser noch, auch notorische Handbuch-Verweigerer wie ich finden super schnell heraus, wie das Gerät funktioniert. Da unser Team und dessen Familien international bunt durchgemischt sind, haben wir es uns nicht nehmen lassen sofort zu testen was das Zeug hält.

Wir haben den Vasco Translator V4 unter anderem mit Deutsch, Englisch, Russisch, Französisch und Chinesisch (Mandarin) ausprobiert. Interessant dabei fand ich vor allem die Reaktion meiner Kids. Diese wachsen bilingual (englisch, deutsch) auf und haben bei den Übersetzungen ganz genau hingehört und hingesehen. Kurzum viel Begeisterung von allen Seiten.

Viel Begeisterung und nur wenig Kritik
Doch neben all dem Lob und all der Begeisterung gab es auch Situationen in denen der Vasco Translator V4 an seine Grenzen gestoßen ist. Eine davon ist sehr schnelles Reden. Ab und zu kam das Gerät nicht ganz hinterher. Hier half es, weniger schnell zu sprechen. Bei ein paar Versuchen murmelten unsere Tester etwas. Hier mussten wir feststellen, dass es aktuell einfach noch Grenzen gibt.

Der letzte Kritikpunkt ist, dass das Gerät eine GSM Verbindung oder WiFi (WLAN) braucht. Unser Haus liegt in einem kleinen Dorf mit tatsächlich nahezu 0% Mobilfunknetz. Hier funktioniert der Vasco dann also „nur“ über WLAN.

Doch mal unter uns, das ist schon Jammern auf ganz hohem Niveau. Vasco Electronics hat mit dem Gerät Fakten geschaffen, welche der Konkurrenz einiges abverlangen werden.

Wozu ein Gerät? Ich habe eine App!

Vasco Translator für Fremdsprachen
Etwas das fast alle Tester ansprachen war folgendes: Wofür braucht man so ein Gerät? Ich habe eine App dafür! Zugegeben, auch mir ging dieser Einwand anfangs durch den Kopf. Daher habe ich mich auf die Suche nach Informationen gemacht. Klar, wer nur ab und zu mal kurz etwas übersetzen möchte, für den ist eine Smartphone App ggf. die günstigere Wahl.

Anders sieht es aus, wenn man z.B. auf Reisen oder während eines Road Trips ständig etwas übersetzen möchte. Hier macht es sich bezahlt zwei voneinander getrennte Geräte zu haben. Zum einen geht das (viele) Übersetzen nicht auf den Akku des Smartphones und zum anderen läuft man nicht Gefahr (hohe) Roaming Gebühren durch die Nutzung einer Übersetzungs-App zu riskieren, da der Vasco eine unbegrenzt kostenlose Mobilverbindung für fast 200 Länder der Erde enthält.

Das Kostet der Vasco Translator 4

Wer sich den Vasco Translator 4 zulegen möchte, der kann das Gerät für 389 Euro auf der Website von Vasco kaufen. Im Preis enthalten ist die eingebaute SIM Karte, die dafür sorgt, dass das Gerät in fast jedem Land der Erde mobil nutzbar ist.

Was mir persönlich wirklich gut gefällt: Es gibt keine Folgekosten und der Hersteller entwickelt das Produkt kontinuierlich weiter. Genau so wünsche ich es mir! Ich für meinen Teil überlege gerade ernsthaft mir den Übersetzer zuzulegen. Der nächste Urlaub kommt bestimmt und vielleicht wird der V4 beim nächsten Besuch in Polen ganz praktisch. Denn wie gesagt, Englisch hilft halt längst nicht immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.