Simulator: mein Freizeittipp für Regenwetter


Simulator Regenwetter Tipp

Es ist wieder soweit, das Wochenende steht sprichwörtlich vor der Tür. Dieses Mal ist es sogar ein langes Wochenende, also noch mehr Zeit für euch um richtig was aus den freien Tagen herauszuholen. Aus diesem Grund gibt es heute auch nicht nur eine, sondern direkt mehrere Freizeittipis für euch. So langsam kühlt es sich ab, darum werde ich heute auch mal etwas vorschlagen, dass nicht draußen gemacht wird.

Herbst-Aktivität: Simulatoren Erlebnis

Ganz neu ist dieses Erlebnis nicht, die Rede ist von Simulatoren. In den letzten Jahren hat sich einiges getan, die verschiedenen Simulatoren sind inzwischen ziemlich realistisch und das macht den Spaß umso größer. In vielen größeren Städten gibt es Anbieter, die zum Beispiel Flugzeug, Düsenjäger, Formel 1, Rennwagen, Schiff oder Hubschrauber Simulatoren anbieten.

Was kann ich von einem Simulator erwarten?
Ein Simulator soll wie der Name schon vermuten lässt, eine Sache, z.B. Airbus fliegen möglichst realitätsnah simulieren. Das Tolle daran, Du bringst Dich zu keiner Zeit in Gefahr. Man kann also einfach mal ausprobieren, wie es sich wohl anfühlt einen Airbus zu fliegen, einen Rennwagen über die Nordschleife zu fahren oder auch ein großes Kreuzfahrtschiff zu steuern.

Simulator ErlebnisIn der Regel wird mittels Displays und Bildschirmen eine künstliche Welt generiert. Diese sieht man dann beim Blick durch das z.B. Cockpit-Fenster.

Einige Simulatoren verfügen zudem über Motoren, welche das Cockpit oder den Sitz entsprechend bewegen oder vibrieren lassen. Ich war vor einer ganzen Weile beispielsweise zu Gast bei JetSim in Berlin.

Den Test habe ich bisher zu meiner Schande noch nicht online gestellt. Trotzdem kann ich sagen, es ist schon ein ziemlich beeindruckendes Erlebnis. Ich für meinen Teil hätte nicht so viel “Action” erwartet.

Bei JetSim hat mir zum Beispiel gut gefallen, dass ein Co-Pilot vieles erklären und zeigen konnte. Der Simulator hat dann zumindest zeitweise auch meine Wahrnehmung überlisten können.

In einigen Momenten habe ich nämlich völlig vergessen, dass ich mich in einem Simulator und keinem echten Flugzeug befinde.

Wenn Ihr euch noch einen besseren Eindruck verschaffen wollt, dann schaut doch mal bei Jan von Lebegeil.de vorbei. Jan hat bereits verschiedene Simulatoren ausprobiert und berichtete auf lebegeil.de darüber.

Was kostet ein Besuch im Simulator?
Die Preise variieren je nach Anbieter und Erlebnis. Die günstigsten Angebote beginnen bei 50 Euro, die meisten Angebote lagen bei ca. 100 – 150 Euro. Meist sollte man wenigstens eine Stunde Zeit einplanen.

Wo sind Simulator-Anbieter zu finden?
Wie ich bereits anfangs erwähnte sind wirklich coole Simulatoren eher in den größeren Städten zu finden. JetSim beispielsweise ist in Berlin zu finden, aber auch München, Hamburg, Frankfurt, Stuttgart, Aachen oder Rostock bieten verschiedene Simulatoren. Wer mehr erfahren möchte, der schaut am besten mal bei Anbietern wie zum Beispiel Jochen Schweizer oder MyDays.

Simulator Spaß zuhause
Dein Budget lässt keinen Besuch im richtigen Simulator zu oder Du bist einfach zu weit von den oben genannten Städten entfernt? Kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken, denn es gibt noch Hoffnung! Nutze doch einfach Deinen eigenen Computer für ein Simulator Erlebnis!

Simulatoren gibt es längst auch für zuhause. Das Angebot von Simulatoren ist riesig und viel Geld muss man auch nicht investieren. Denn längst gibt es web basierte Simulatoren, die man kostenlos nutzen kann. Darüber hinaus gibt es natürlich auch kostenpflichtige Software ab 20-30 Euro, die man auf dem eigenen Computer installieren kann.

Simulatoren für den eigenen Computer

Die Bereiche, welche Simulatoren abdecken sind teilweise ziemlich verrückt. Es gibt “normale” Themen wie zum Beispiel Rennwagen, Flugzeug, Hubschrauber, Schiffs, Motorrad, Bus, Truck oder auch Feuerwehr Simulatoren.

Dann gibt es ausgefallenere Simulatoren, wie zum Beispiel den Landwirtschaftssimulator, der ziemlich beliebt zu sein scheint und sogar mit einem ziemlich großen Stand auf der gamescom in Köln vertreten war.

Weiterlesen auf Seite 2 – Simulatoren – ganz verrückt geht auch

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in