KiteSim ein Kitesurf Simulator


Kitesurf Simulator

Simulatoren gibt es wie Sand am Meer. Aber einen Kitesurf Simulator habe ich bislang noch nicht gesehen. Dabei ist der Simulator gar nicht so neu. Bereits 2015 war schon vom Kitesurf Simulator zu hören. Danach wurde es aber still um diesen verrückten Simulator. Dabei hat die Erfindung doch bestimmt gerade für Kitesurfschulen einiges an Potenzial, man denke nur mal an Tage ohne Wind.

Kitesurf Simulator, wie soll das funktionieren?

Kitesurf Simulator

Der Simulator funktioniert relativ einfach. Man steht vor einem Bereich, der von einem Beamer angestrahlt wird. Aus der Mitte der Fläche kommen die Leinen raus, welche an die Bar angeschlossen sind. Bewegt man nun die Bar, reagiert der Kite in der Animation entsprechend. Damit wird es möglich im trockenen Kitesurfen zu üben. Viel über die genauere Funktionsweise ist leider nicht zu erfahren.

Es gibt allerdings verschiedene Versionen des Kitesurf Simulators. Die “große” Version gibt sogar Feedback an den Kiter, die kleinere Version soll in Verbindung mit Desktop Computern genutzt werden können. Wie die Desktop Variante allerdings aussieht, konnte ich nicht in Erfahrung bringen. Auch die Nutzung einer 3D bzw. VR Brille soll mit dem Simulator möglich sein.

Wie sieht der Kitesurf Simulator aus?

Wer steckt hinter dem Kitesurf Simulator?

Hinter der Erfindung stecken die Niederländer Robert Hoogendijk und Frank Schoenmaker. Robert hatte bereits 2010 eine Idee, die letztendlich zur Erfindung vom KiteSim Kitesurf Simulator führte. Schließlich holte er sich Unterstützung von Frank Schoenmaker. Gemeinsam arbeiteten sie an den ersten Konzepten und suchten sich schließlich weitere Unterstützung von der TU-Delft und Innosport.

KiteSim Simulator, was ist der Sinn?
Laut den Entwicklern des Simulators soll dieser sowohl Anfänger, als auch Fortgeschrittene Kitesurfer in die Lage versetzen, unabhängig vom Wetter zu trainieren. Das Besondere am KiteSim Kitesurf Simulator ist, dass dieser aktiv Feedback an den Kiter gibt. Es handelt sich daher nicht bloß um eine reine Animation, sondern vielmehr um eine waschechte Trainingsmöglichkeit.

Die Leinen ruckeln, es gibt Zugkraft und das Verhalten des Kites wird auf eine Art und Weise simuliert, die dem Kiter dabei hilft ein besseres Verständnis für die jeweilige Situation zu entwickeln. Besonders cool finde ich, dass der Trainer beim KiteSim Simulator direkt neben einem stehen kann.

Tipps und Hinweise müssen so nicht via Funk übermittelt werden. Außerdem kann man z.B. dem Trainer auch direkt über die Schulter schauen und auf diese Weise ggf. ein besseres Verständnis für verschiedene Tricks oder Manöver entwickeln. Obendrein ist man dann auch noch komplett unabhängig vom Wetter.

KiteSim Kitesurf Simulator: was hälst Du davon?

Könntest Du Dir vorstellen einen Simulator zu nutzen um Deine Kitesurf Fähigkeiten zu verbessern? Hast Du vielleicht sogar schon mal die Möglichkeit gehabt, den Simulator selbst auszuprobieren? An dieser Stelle geht es wie immer um eure Meinung zum Thema. Daher würde ich mich wahnsinnig freuen, wenn sich der ein oder andere die Zeit nimmt und einen Kommentar hinterlassen würde. Also, auf geht’s ..

Quellen: kitemovement.com, kitesim.nl

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in