Rücken rasieren alleine?


Rücken rasieren alleine

Unbezahlte Werbung: den Rücken rasieren, alleine? Soll funktionieren, allerdings wird zu großer Vorsicht geraten. Beim Rasieren an sich kann man sich ja bereits schnell verletzen (insbesondere die Haut). Versucht man sich nun selbst auf dem Rücken die Haare zu entfernen, dann sollte man wirklich vorsichtig sein.

Für die meisten von uns wird es beinahe unmöglich sein ohne Hilfsmittel wirklich jeden Punkt auf dem Rücken zu erreichen. Was also tun? Mit eben dieser Frage habe ich mich kürzlich mal beschäftigt und das, obwohl ich nicht einmal mehr Haare auf dem Rücken habe, die entfernt werden müssten.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Darauf gekommen bin ich, durch ein spezielles Produkt für die Rasur des Rückens. Ich fragte mich nämlich, wer wohl so etwas kauft. In den Bewertungen wurde dann schnell klar, das Produkt scheint wirklich beliebt zu sein. ich fragte mich allerdings, ob es nicht auch Alternativen gibt und wie diese wohl aussehen würden.

Rücken rasieren alleine – wie?

Gleich vorne weg, die einfachste Methode zur Haarentfernung auf dem Rücken, dürfte der Besuch bei einer Kosmetikerin sein. Alternativ kann man in Sachen Rasur natürlich auch auf (s)einen Partner setzen. Wer jedoch keine Hilfe in Anspruch nehmen kann oder will, der wird wohl oder übel auf Gadgets zurück greifen müssen.

Die Möglichkeiten sind allerdings ziemlich beschränkt. Wer nicht extra etwas anschaffen will, der könnte einen Selfie Stick modifizieren. Einfach einen Rasierer mit Klebeband am Selfie Stick befestigen und Feuer frei. Eine weitere Möglichkeit wäre es auch, Enthaarungscreme mit einer Malerrolle und ggf. Selfie Stick oder Teleskopstange auf dem Rücken zu verteilen.

Eine andere Möglichkeit die Haare auf dem Rücken zu entfernen: Enthaarungscreme auf Folie auftragen und sich anschließend auf die Folie “rauflegen”. Gerade mit Cremes sollte man allerdings vorsichtig sein. Denn hier kann die Haut schnell das Nachsehen haben.

Mit Life Hacks sieht es tatsächlich richtig “mau” aus. Meist werden für das Entfernen der Haare schlicht und einfach Rasierer oder Nassrasierer mit entsprechenden Armen oder Verlängerungen empfohlen.

Haare entfernen, welche Methode?

Rücken rasieren alleine
Welche Methode: Nassrasierer, Elektrorasierer, Wachsen, Epilieren oder Laser?

Epilierer, Sugaring und Waxing (bzw. Wachsen) dagegen sind keine Option, wenn man keine Helfer hat. Da hilft dann tatsächlich nur ein Partner oder der lokale Kosmetik Salon. Neben den hier genannten “Life Hacks”, die natürlich nicht ganz ernst gemeint sind, gibt es auch professionelle Hilfsmittel. Diese Produkte haben cool klingende Namen wie Easy-Raze, Bro Shaver oder Bak Blade und liegen preislich bei rund 30 Euro.

Rücken rasieren alleine? (YouTube Video)

Effektiv handelt es sich am Ende lediglich um einen Rasierer mit Verlängerungsarm. Quasi eine professionellere Version des an einen Selfie Stick geklebten Rasierers (oder Nassrasierer). Von den Bewertungen kommen die Produkte relativ gut weg. So hat der “Bak Blade Rückenrasierer” beispielsweise 3,9 von 5 Sternen bekommen. Erfahrungsberichte zur Verwendung der verschiedenen Rückenrasierer findet Ihr im übrigen auf der folgenden Seite.

Ganz ohne Übung wird das “Rücken rasieren” wohl nicht funktionieren. Aber hey, wie heißt es doch so schön: Übung macht den Meister. Wer absolut keine Lust auf’s Üben oder den Aufwand an sich hat, der kann sich auch über eine dauerhafte Haarentfernung mittels Laser oder Lichtbehandlung informieren. Entsprechende Angebote sind meist bei Kosmetik Salons oder Beauty Anbietern verfügbar.

Rücken rasieren alleine – pro und kontra

Rücken rasieren alleine
Am Ende des Tages muss man natürlich auch nicht ständig und überall die Haare entfernen..

Für das alleine Rasieren spricht definitiv, dass man nicht auf andere Personen angewiesen ist. Auch kostet es weniger, als zum Beispiel ein Besuch bei einer Kosmetikerin. Darüber hinaus kann man es zuhause erledigen und muss nicht extra einen Termin vereinbaren. Mit Wartezeit oder Parkplatzsuche muss man ebenso wenig rechnen.

Allerdings gibt es natürlich auch einige Nachteile. Zum einen kann man sich gerade am Anfang beim Rasieren verletzen. Auch läuft man Gefahr unter Umständen nicht jeden Punkt “richtig” zu treffen. So ist es zum Beispiel denkbar, dass Haare übersehen werden. Je nach Haarwuchsstärke bzw. Geschwindigkeit, muss man bei einer normalen Rasur möglicherweise schneller nachbessern.

Persönlich spricht mich eine längerfristige Haarentfernung auf jeden Fall mehr an. Da die Preise für eine dauerhafte Haarentfernung mittels Laser oder Lichtbehandlung auch immer günstiger werden, würde ich vermutlich dort ansetzen.

Fazit: Rasierer mit Verlängerung liegt vorne

Methoden gibt es einige, der Vergleich lohnt sich. Ich persönlich würde beim Rücken bzw. bei der Rasur wohl auf Hilfe setzen. Wenn man bedenkt, dass die Haare ja auch im nu nachwachsen, dann denke ich, ist dies am stressfreisten. Geht man nach den Meinungen im Netz, so liegen ganz klar Rasierer mit entsprechenden Verlängerungen ganz weit vorne.

Auf welche Methoden setzt Ihr beim entfernen der Haare auf dem Rücken: Hilfe bei der Haarentfernung, Epilierer, Sugaring, Waxing, Enthaarungscreme, spezielle Rasierer? An dieser Stelle geht es um euch, erzählt mir von euren Methoden und Tricks! Ich freue mich auf euer Feedback, auf geht’s..

 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in